Germany - German

Die ABB Website verwendet Cookies. Sie stimmen diesen automatisch zu, wenn Sie auf der Seite verbleiben. Mehr erfahren

Innovationen

Von Marktanforderungen und Technologietrends zu Innovationen

Von einer Innovation kann man definitionsgemäß erst dann sprechen, wenn eine technische Neuerung in ein Produkt oder einen Prozess eingeflossen und danach am Markt erfolgreich ist. Ausgangspunkt von Innovationen sind oft direkte Anforderungen des Marktes an neue Produkte oder viel versprechende neue Technologien, die stark genug sind sich am Markt zu etablieren. Im Forschungszentrum begleiten wir den gesamten Innovationsprozess, von der Analyse der Marktanforderungen bis zur Bestätigung des Markterfolgs. Dabei liegt der Schwerpunkt unserer Aktivitäten naturgemäß im Generieren von Projektideen, der professionellen Durchführung der daraus resultierenden Forschungsprojekte und dem Transfer der Projektergebnisse zu unseren Auftraggebern, den ABB Geschäftsbereichen. 

Unsere Wissenschaftler arbeiten in einem Kooperationsnetzwerk, das ABB Geschäftsbereiche, Endkunde, Entwicklungspartner, Universitäten und Forschungsinstitute zusammenführt. So werden die verschiedenen Aufgaben im Innovationsprozess optimal unterstützt.

Kundenorientierung

Durch eine klare kundenorientierte Gliederung der Forschungsleistungen in die Kundensegmente Prozessautomation, Fabrikautomation, Gebäudeautomation, Servicelösungen und Mechatronik für Energietechnik können wir den Anforderungen der Kunden optimal gerecht werden. Der Leiter eines Kundensegments ist für alle Aktivitäten im Segment verantwortlich. Er fasst in der frühen Phase des Innovationsprozesses die aktuellen und zu erwartenden Kundenwünsche sowie auch alle Marktanforderungen zusammen. Unter Berücksichtigung der Geschäfts- und Produktstrategien der ABB Geschäftsbereiche, werden danach die Anforderungen an neue Technologien festgelegt.

Erfindergeist und Kreativität

Sind die Anforderungen an neue Produkte und Technologien bekannt, dann ist Kreativität und Erfindergeist gefragt, um Ideen für geeignete Lösungskonzepte zu generieren und deren Machbarkeit und Rentabilität in Rahmen von Vorstudien zu testen. Hier schöpfen unsere erfahrenen Wissenschaftler nicht nur aus ihrem eigenen Wissen, sondern werden im Innovationsnetzwerk von Universitäten, Forschungsinstituten und Kooperationspartnern in bester Weise unterstützt.

Professionelles Projektmanagement

Realisierbare und für die ABB Geschäftsbereiche relevante Ideen werden dann im Rahmen von Technologie-Entwicklungsprojekten bis zum Prototypen oder Labordemonstrator weiter entwickelt. In dieser Phase ist ein professionelles Projektmanagement die wichtigste Grundlage für den Erfolg. Diese Aufgabe übernehmen unsere Forschungsgruppen, die hierzu die bestgeeigneten personellen Ressourcen und Laborinfrastrukturen bereitstellen. Die operative Durchführung der Projekte erfolgt mit hoher Termintreue und Qualität unter Einhaltung der vorgegeben Kosten.

In der Endphase des Innovationsprozesses bringt sich dann wieder der Verantwortliche für das Kundensegment ein. Er begleitet die Produkt- oder Dienstleistungsentwicklung in den ABB Geschäftsbereichen sowie deren Markteinführung. Damit schließt sich der Innovationskreis wieder beim Kunden, der Initiator war und vom Erfolg der Innovation profitiert.