Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

Bruno


Warum haben Sie sich bei ABB beworben?

Ich habe mich schon sehr früh bei ABB – damals noch BBC – beworben, für das erste Praxissemester in Nachrichtentechnik/Automatisierungstechnik. BBC hatte für Praktikanten im ersten Praxissemster einen Plan aufgestellt, der alle sechs Wochen die Möglichkeit bot, einen anderen Bereich kennenzulernen. So bin ich im Bereich der Kraftwerksleittechnik gelandet. Die Arbeit dort war interessant, es gab ein hohes Maß an Selbstständigkeit und das Arbeitsklima hat mir gut gefallen und so war es folgerichtig, das zweite Praxissemster und die Diplomarbeit in dem Bereich zu machen. In der Bewerbungsphase während der Diplomarbeit war dann schnell klar, dass ich bei ABB bleiben wollte.

Was gefällt Ihnen an der Arbeit am besten?

Der Umgang mit Menschen unterschiedlichster Art ist für mich ein täglicher Motivator. Und das spannende am Service in unserem Geschäftsbereich ist, dass wir immer wieder Leittechnik, die 20 Jahre und älter ist, mit den neusten Entwicklungen, die ABB auf diesem Feld zu bieten hat, zusammenbringen müssen.

Was gibt Ihnen in Ihrer Arbeit das Gefühl, etwas zu bewegen?

Wir entwickeln Strategien und setzen sie um, wir gewinnen Aufträge und wickeln Projekte ab, in denen ich unter Umständen zum Erfolg beitragen kann. Und letztlich ist es der Erfolg, den wir im Team erzielen. 

Inwiefern hat die Arbeit in einem globalen Umfeld Ihre Denk- bzw. Arbeitsweise beeinflusst?

Das Arbeiten in einem globalen Umfeld hat meine Sicht auf den Umgang mit anderen Kulturen verändert. Ich habe Unterschiede im Umgang mit Kollegen aus anderen Ländern direkt im täglichen Arbeiten erfahren und so einfach viel mehr Verständnis dafür bekommen.

 

Beginnen Sie jetzt mit Ihrer Jobsuche!

Wählen Sie Ihren Standort und den gewünschten Tätigkeitsbereich