Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

Forschung und Entwicklung

Seite anzeigen in:

Die Technologien der Zukunft gestalten

Mit sieben Forschungszentren weltweit und einem jährlichen Investitionsvolumen von 1,5 Milliarden US-Dollar stellen wir sicher, dass unsere Produkte und Leistungen auch in der Zukunft zu den besten der Welt gehören werden.


Unsere Wissenschaftler und Ingenieure entwickeln bahnbrechende Technologien, die unsere Industrie maßgeblich beeinflussen. Zum Beispiel haben wir mit der Entwicklung des DC-Breakers den Weg für ein effizientes Übertragungsnetz geebnet und ein 100 Jahre altes Rätsel der Elektrotechnik gelöst.

Forschung und Entwicklung bei ABB:


Forschung und Entwicklung läuft bei ABB grundsätzlich in zwei Stufen bzw. an zwei verschiedenen Stellen im Unternehmen ab: Am Anfang steht die industrielle Grundlagenforschung in unserem Forschungszentrum, darauf folgt die Produktentwicklung in den Entwicklungsabteilungen unserer Geschäftsbereiche.

Das Arbeitsumfeld im deutschen Forschungszentrum in Ladenburg bei Heidelberg ist von Internationalität und Teamarbeit geprägt. Dort arbeiten rund 110 Mitarbeiter aus verschiedenen Ländern daran, internen sowie externen Kunden Ergebnisse schnell, zuverlässig und kosteneffizient zu liefern. „Vorsprung durch Innovation“ ist der Leitgedanke, der dahinter steht; daraus entstehen jährlich über 100 Publikationen und 50 Patente. Forschungsgegenstand sind Technologien für die Kundensegmente Prozessautomation, Fabrikautomation, Gebäudeautomation, Mechatronik für Energietechnik und Service; dabei konzentrieren wir uns auf angewandte Forschung.

Doch nicht nur in unserem Forschungszentrum wird Innovation gelebt. An vielen unserer quer über Deutschland verteilten Standorte arbeiten Spezialisten in den Entwicklungsabteilungen unserer Geschäftsbereiche daran, die Ergebnisse unseres Forschungszentrums in konkreten Anwendernutzen umzuwandeln. Hier geschieht die eigentliche Produktentwicklung sowie die Abstimmung mit den in den Herstellungsprozess eingebundenen Funktionsbereichen wie der Produktion, dem Einkauf und dem Qualitätsmanagement.

Unsere Wissenschaftler und Ingenieure arbeiten in einem Kooperationsnetzwerk, das ABB Geschäftsbereiche, Endkunden, Entwicklungspartner, Universitäten und Forschungsinstitute zusammenführt; so werden die verschiedenen Aufgaben im Innovationsprozess optimal unterstützt. Typische Projektergebnisse, die als Innovationen unseres Forschungszentrums durch die dezentralen Entwicklungsabteilungen in ABB Produkte und Prozesse einfließen, sind Prototypen und Labordemonstratoren sowie technische Berichte zu neuen Technologien und Machbarkeitsstudien.

Egal, ob Sie sich auf Forschung, Produktentwicklung, Projektmanagement oder eine andere Disziplinen spezialisieren – Sie werden nahezu grenzenlose Möglichkeiten finden, Ihre Ideen sowie Ihr Wissen einzubringen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Viele unsere Mitarbeiter verfolgen außerdem zusätzlich eine akademische Karriere, arbeiten nebenberuflich als Dozenten oder Professoren, publizieren ihre Forschungsergebnisse und nehmen an Konferenzen teil.

Möchten Sie mit uns gemeinsam die Technologien von morgen gestalten? Wir bieten Ihnen eine ideale Arbeitsumgebung, um Ihre Ideen weiterzuentwickeln.

Beginnen Sie jetzt mit Ihrer Jobsuche!

Wählen Sie Ihren Standort und den gewünschten Tätigkeitsbereich

Karrierepfade, Entwicklung und Qualifikationen

Im Bereich Forschung und Entwicklung gibt es drei klassische Karrierewege, die gleichermaßen für unsere Entwicklungsabteilungen wie für unser Forschungszentrum gelten. Wir unterstützen und ermutigen Sie, zwischen diesen zu wechseln und von den vielen sich bietenden Möglichkeiten zu profitieren. Die meisten unserer Mitarbeiter, die ihre Karriere im Forschungszentrum beginnen, setzen ihre Entwicklung nach einigen Jahren in einem unserer Geschäftsbereiche fort.

Fachlaufbahn

Im Rahmen Ihrer täglichen Arbeit werden Sie an globalen Projekten mitwirken, Ihre eigene Forschungsarbeit vorantreiben und Ihre Ideen mit anderen Experten aus Wissenschaft, Technik und Wirtschaft austauschen; so vertiefen Sie Ihr Wissen Schritt für Schritt und entwickeln sich zu einem Experten auf Ihrem Fachgebiet. Eine längerfristige Maßnahme der Weiterqualifizierung kann im Bereich Forschung und Entwicklung auch eine Promotion sein.

Als Neueinsteiger arbeiten Sie zusammen mit erfahrenen Kollegen an Produktentwicklungen und Forschungsprojekten. Dabei können Sie Ihr theoretisches Wissen sowie Ihre kreativen Ideen optimal einbringen und von der Erfahrung Ihrer Kollegen profitieren. Während Sie so mit der Zeit ein tieferes Verständnis für unsere Produkte und Leistungen aufbauen, entwickeln Sie gleichzeitig auch Ihre Methodenkompetenz weiter und lernen, konventionelle Lösungen über Fachbereichsgrenzen hinweg in Frage zu stellen.

Wenn Sie bereits Berufserfahrung und ein großes technisches Expertenwissen mitbringen, steigen Sie auf einer höheren Ebene ein. Sie gestalten die Entwicklung unserer Forschungsbereiche auf globaler Ebene mit und teilen Ihre Expertise als Mentor mit Ihren jüngeren Kollegen und als kompetenter Berater mit dem Management.

Projektmanagement

Forschung und Entwicklung ist bei ABB normalerweise projektbezogen; dabei unterscheiden sich die Projekte in unserem Forschungszentrum in Ihrer Art allerdings beträchtlich von den Projekten in unseren Geschäftsbereichen. Die Unsicherheiten bezüglich Zeitplanung und Erfolgsaussichten stellen hier besondere Herausforderungen an die Projektleitung.

Als Junior Projektmanager lernen Sie zunächst, mit welchen Methoden wir arbeiten und wie unsere Prozesse ablaufen. Daraufhin übernehmen Sie kleinere, lokale Projekte und steigern sich schrittweise bis hin zur Leitung weitreichender, globaler Projekte. Dabei werden Sie kontinuierlich durch Schulungen, Mentoring und On-the-Job-Training gefördert und können so Ihre technischen sowie kaufmännischen Kompetenzen weiterentwickeln. Durch unser vielseitiges Produktportfolio und unsere globalen Geschäftsaktivitäten haben Sie als Projektmanager die Möglichkeit, an verschiedensten Projekten über Länder- und Bereichsgrenzen hinweg zu arbeiten.

Führungslaufbahn

Ihre erste Führungsaufgabe wird aus der Leitung eines fachübergreifendes Team bestehen, entweder im Forschungszentrum selbst oder in einem unserer Geschäftsbereiche. Sie entwickeln maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden und stellen sicher, dass Ihr Projekt termin- und budgetgerecht abgeschlossen werden kann.

Im mittleren Management konzentrieren Sie sich verstärkt auf den Aufbau von Entwicklungspartnerschaften und die Gewinnung neuer Mitarbeiter, um die Expertise Ihres Bereichs auszubauen. Sie arbeiten vermehrt international und die Förderung bereichsübergreifender Zusammenarbeit gehört zu Ihren Hauptaufgaben.

Als international anerkanntes Mitglied des höheren Managements nutzen Sie Ihre Erfahrung, Ihr Fachwissen und Ihr Netzwerk innerhalb verschiedener Organisationen, um die globale Forschungs- und Entwicklungsstrategien zu gestalten.

Weitere Entwicklungsmöglichkeiten

Bei uns können Sie Ihre Karriere flexibel gestalten; wir möchten Sie unterstützen, wenn sich Ihre Interessen, Prioritäten und Ziele verändern. Ein großer Vorteil an der Arbeit in einem globalen Unternehmen ist, dass Sie sich zwischen verschiedenen Ländern, Abteilungen und Funktionen bewegen können.

Abhängig von Ihren Fähigkeiten und Interessen könnte Ihr nächster Karriereschritt Sie zum Beispiel in die Bereiche Engineering, Produktmanagement, Operational Excellence, Qualitätsmanagement, Marketing und Vertrieb oder Projektmanagement führen.

Ihr Profil

Eine Karriere in Forschung und Entwicklung bei ABB ist die richtige Wahl, wenn Sie:
  • einen sehr guten Hochschulabschluss in einer unserer Kerntechnologien mitbringen, für die Arbeit in unserem Forschungszentrum gerne auch eine Promotion.
  • innovative und konkurrenzfähige Lösungen für ABB und unsere Kunden entwickeln.
  • komplexe Sachverhalte von einer Metaebene betrachten, um so neue Verbindungen herzustellen und bestehende Lösungen zu verbessern.
  • systematisch und strukturiert arbeiten.
  • Prozesse verbessern und Ihre Ergebnisse dokumentieren.
  • effizient in Wort und Schrift kommunizieren.
  • verschiedene Perspektiven berücksichtigen und für die beste Lösung eintreten – egal, wer sie vorgeschlagen hat.
  • Ihr Netzwerk in der weltweiten Forschungsgemeinschaft sowohl intern als auch extern aktiv entwickeln.
  • sich mit den neuesten Marktentwicklungen auseinandersetzen und sicherstellen, dass unsere Technologien geschützt sind.

Weitere Informationen