Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

FACTS-Lösungen Offshore-Windenergie

Um Offshore-Windenergieanlagen mit dem Stromnetz auf dem Festland zu verbinden, kommen umfassende AC-Hochseekabelnetze ins Spiel. Da AC-Leitungen insbesondere bei der Mittelspannung und noch mehr bei der Hochspannungsübertragung erheblich zur Blindleistungserzeugung beitragen, sollte der generelle Umfang der Blindleistungsregelung sowohl Windparks als auch Seekabel umfassen, um das gesamte System auf einen gut geregelten Blindleistungspegel zu bringen. Dabei sollte genauso auf die Nachfrage nach Blindleistungsregelung eingegangen werden, wie bei der Nachfrage nach großen Generatoren, die am Netz angeschlossen sind. Für diesen Zweck kommen FACTS-Geräte wie SVC und SVC Light ins Spiel.

Lange AC-Kabel (typischerweise bis zu 100 km) mit hohen Spannungen (110 kV, 150 kV, 220 kV) können eine beträchtliche Masse an Blindleistung erzeugen, die jedoch als Teil der Blindlast behandelt und an der gemeinsamen Verbindungsstelle (PCC) dynamisch geregelt werden können.

Benötigen Sie Unterstützung oder weitere Produktinformationen?

Ergänzende Angebote

Loading documents
  • Kontakt-Information

    Sie haben Interesse an einem Produkt oder eine Frage?

    Kontaktieren Sie uns

ABB-Web-Feeds