Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

Seite anzeigen in:

Was ist Notbeleuchtung?

Unter den Überbegriff "Notbeleuchtung" fallen verschiedene Funktionen. Die Definitionen sind aus der harmonisierten europäischen Anwendungsnorm NBN-EN 1838, "Angewandte Lichttechnik - Notbeleuchtung" abgeleitet.

Notbeleuchtung ist als Backup für den Fall vorgesehen, dass die Stromversorgung der allgemeinen Beleuchtung ausfällt. Sie wird daher von einer unabhängigen Stromquelle gespeist. Bei Notbeleuchtung wird zwischen Sicherheitsbeleuchtung und Ersatzbeleuchtung unterschieden. Die Sicherheitsbeleuchtung ermöglicht es Personen, einen Bereich im Gefahrenfall und beim darauf folgenden Stromausfall sofort sicher zu verlassen oder vor dem Verlassen des Bereiches erst noch einen (potenziell gefährlichen) Arbeitsablauf abzuschließen. Bei der Ersatzbeleuchtung handelt es sich um eine vollwertige Beleuchtung, die sich bei Stromausfall einschaltet und so dafür sorgt, dass die normalen Aktivitäten unter nahezu unveränderten Bedingungen fortgesetzt werden können. Da bei Ersatzbeleuchtung nicht in erster Linie sicherheitsbezogene Beweggründe gelten, sondern technische oder wirtschaftliche Gründe, wird auf dieser Website nicht weiter auf Ersatzbeleuchtung eingegangen.

Sicherheitsbeleuchtung umfasst Sicherheitsbeleuchtung für Rettungswege, Kennzeichnungen von Rettungswegen, Antipanikbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung für Arbeitsplätze mit besonderer Gefährdung.

  • Sicherheitsbeleuchtung für Rettungswege: soll sicherstellen, dass man sieht wo man geht. Sie sorgt dafür, dass Rettungswege und eventuelle Hindernisse gut zu erkennen sind, sodass man das Gebäude sicher verlassen kann. In Belgien müssen Rettungswege mit mindestens 1 Lux beleuchtet werden.
  • Kennzeichnung von Rettungswegen: soll sicherstellen, dass man sieht wo man hin muss. Das Sicherheitsleitsystem zeigt den Rettungsweg an, ist ständig beleuchtet und an Piktogrammen und Farben zu erkennen, die angeben, wie man ein Gebäude oder Bauwerk verlassen kann.
  • Antipanikbeleuchtung: ermöglicht es Menschen, sich im Gefahrenfall an einen Ort zu begeben, von wo aus sie zur weiteren Flucht einen Rettungsweg nutzen können. Die Mindestbeleuchtungsstärke für diese Art der Sicherheitsbeleuchtung beträgt in Belgien 0,5 Lux.
  • Sicherheitsbeleuchtung für Arbeitsplätze mit besonderer Gefährdung: soll die Sicherheit von Personen sicherstellen, die im Rahmen ihrer Arbeit für (potenziell gefährliche) Arbeitsabläufe zuständig sind oder in eine gefährliche Lage kommen können. Die Beleuchtung ermöglicht es ihnen, den Arbeitsablauf ordnungsgemäß abzuschließen, sodass die Sicherheit anderer Menschen im Gebäude nicht gefährdet wird. Für diese Art der Sicherheitsbeleuchtung muss die Beleuchtungsstärke 10 % der normalen Beleuchtungsstärke, mindestens jedoch 15 Lux betragen.