Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

Seite anzeigen in:

Wartungsempfehlungen

VanLien liefert qualitativ hochwertige Produkte. Bei Beschädigungen, Beeinträchtigung durch die Umgebung oder Materialalterung müssen die betroffenen Komponenten allerdings ausgetauscht werden. Nur bei rechtzeitigem Austausch der Komponenten bleiben die Zuverlässigkeit der Leuchten und die Gebäudesicherheit gewährleistet. Im untenstehenden Text erhalten Sie weitere praktische Tipps und Hintergrundinformationen.

Lichtquellen
Warum müssen Leuchtstoffröhren rechtzeitig ausgetauscht werden? 

  • Damit bei einem Netzausfall die Leuchtkraft von 1 Lux gewährleistet ist. Alte oder kaputte Röhren besitzen nur eine geringe oder sogar gar keine Leuchtkraft.
  • Es können höhere Ströme entstehen, durch die die Leiterplatten der Elektronik schneller altern oder sogar kaputtgehen.

Von welchen Faktoren hängt die Lebensdauer von Leuchtstoffröhren ab?

  • Vom Fabrikat, der Farbe und den Eigenschaften der Lichtquellen.
  • Von der Brenndauer (Leuchtstoffröhren sind entweder ständig oder nur bei einem Test oder einem Netzausfall an).
  • Von der Häufigkeit, in der die Leuchtstoffröhren in den Notbetrieb versetzt werden.

Empfehlung für Leuchtstoffröhren:

  • Die zu erwartende Lebensdauer von Leuchtstoffröhren beträgt mindestens 8000 Stunden. VanLien empfiehlt, die Röhren bei ununterbrochen brennenden Lichtquellen jedes Jahr und bei nicht ständig brennenden Lichtquellen alle zwei Jahre auszutauschen.
  • Wählen Sie Röhren mit den Farbcodes 830 oder 840. Diese Röhren sind in der Regel von höherer Qualität.
  • Defekte Leuchtstoffröhren müssen wir selbstverständlich sofort austauschen, denn mit einer defekten Leuchtstoffröhre kann die Sicherheitsleuchte schließlich bei einem Netzausfall nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Batterien
Warum müssen Batteriesätze rechtzeitig ausgetauscht werden?

  • Damit bei einem Netzausfall die Leuchtkraft von 1 Lux gewährleistet ist.
  • Damit die verlangte Brenndauer (je nach Leuchtentyp 1 oder 3 Stunden) erreicht wird.
  • Weil bei defekten Batterien höhere Ströme entstehen können, durch die die Leiterplatten schneller altern oder sogar kaputtgehen.

Von welchen Faktoren hängt die Lebensdauer der Batteriesätze ab?

  • Vom Fabrikat und den technischen Eigenschaften der Batteriesätze.
  • Von der Häufigkeit und der Dauer, in der die Leuchten in den Notbetrieb versetzt werden.
  • Sowohl eine zu hohe als auch eine zu niedrige Umgebungstemperatur wirkt sich auf die Lebensdauer aus.
  • Daher hat VanLien FR- (Tiefkühlraum) und LS- (Lichtsensor)-Leuchten entwickelt, die für Umgebungstemperaturen von 5 bis -25 Grad Celsius geeignet sind.
  • Von der Wartung der ganzen Sicherheitsleuchte.

Wann müssen Sie die Batterien austauschen?

  • Wenn Sie die Batterien nicht jedes Jahr völlig entladen, müssen sie alle drei Jahre präventiv ausgetauscht werden. Wenn Sie die Batterien jedes Jahr völlig entladen (wie bei selbstprüfenden Leuchten), müssen Sie die Batteriesätze alle vier Jahre präventiv austauschen.
  • Defekte Batterien sind selbstverständlich sofort auszutauschen, denn dann kann die Sicherheitsleuchte schließlich bei einem Netzausfall nicht ordnungsgemäß funktionieren. Und das kann unter Umständen schlimme Folgen haben.

Einsatz von Batterien anderer Hersteller:

  • Die Leuchten von VanLien sind ENEC- / KEMA Keur-zertifiziert und auf Konformität mit der Notbeleuchtungsnorm NBN-EN-IEC-60598-2-22 geprüft worden - sie erfüllen somit die höchsten Anforderungen in Bezug auf (unter anderem): Wärmehaushalt, Alterung der Komponenten und Brandverhalten (Glühdrahtprüfung bei 850 Grad Celsius).
  • VanLien bietet Ihnen vier Jahre Garantie auf die Batterien selbstprüfender Leuchten. Werden Batterien anderer Hersteller eingesetzt, erlischt diese Garantie auf die Batterie selbstverständlich, ebenfalls wie die auf die Leuchte selbst. Die Batterien haben nämlich häufig zwar dieselben Maße und Kapazität, doch das sagt nichts über die übrigen Batterieeigenschaften aus. So können zum Beispiel die Temperaturbeständigkeit, die Zahl der Lade-/Entladezyklen, die Maße der Batterie und die Anschlussklemmen abweichen. Diese Batterien können in der Praxis eine deutlich kürzere Lebensdauer haben oder sogar der Elektronik schaden. Weitere Informationen zu den Garantiefristen finden Sie in den Garantiebedingungen von VanLien.

Empfehlung in Bezug auf die Batteriesätze:

  • Entscheiden Sie sich für Batteriesätze, die den von VanLien gestellten hohen Anforderungen und Vorgaben entsprechen.
  • Warten Sie die Batterien regelmäßig. Entladen Sie die Batterien in den Leuchten mindestens einmal im Jahr, indem Sie die Batterie in den Notbetrieb versetzen (je nach Typ mindestens ein oder drei Stunden). Bei Leuchten, die mit einer VanLien-Selbstprüffunktion ausgerüstet sind, entladen sich die Batterien automatisch zweimal im Jahr.

Allgemeines
Leuchten:

  • Überprüfen Sie die (Prisma-)Abdeckungen und Gehäuse auf Beschädigungen.
  • Prüfen Sie, ob die Piktogrammaufkleber und Piktogrammscheiben noch den aktuellen Normen und Vorschriften entsprechen.
  • Reinigen Sie die Leuchten mindestens einmal im Jahr, um die verlangte Beleuchtungsstärke zu gewährleisten.