Global site

Die ABB Website verwendet Cookies. Sie stimmen diesen automatisch zu, wenn Sie auf der Seite verbleiben. Mehr erfahren

Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtung (AFDD)

Mit dem neuen AFDD S-ARC1 und DS-ARC1 Fehlerlichtbögen zuverlässig erkennen und Brände verhindern!


In jedem Jahr entstehen europaweit über zwei Millionen Brandfälle durch Fehler in der elektrischen Installation, überwiegend durch gefährliche Fehlerlichtbögen. AFDDs erkennen diese Fehlerlichtbögen und schützen so Menschen, Gebäude und Werte vor elektrisch gezündeten Bränden. 


Highlights


  • Mögliche Brandgefahren werden sicher identifiziert und gebannt
  • Schließt die bestehenden Sicherheitslücken bei Fehlerlichtbögen
  • Vielfältiger Einsatz in Anwendungsnorm geregelt
  • Schnell und sicher über eine Querverdrahtung
  • Kompatibel mit den Produkten des Systems pro M compact®
  • Sicher im Betrieb und bei der Fehleranalyse

 

Unser Angebot

 

Multimedia

 

Alles was Sie über den AFDD wissen müssen


Ihre Vorteile mit dem AFDD S-ARC1 und DS-ARC1

  • 100% beliebige Einspeisung von oben oder unten
  • bis 50% Zeiteinsparung durch einfache Querverdrahtung mit einer PS
  • 100% kompatibel mit Zubehör des System pro M compact® (HS, SK, AA, UA, nur bei DS-ARC1: unten anbaubarer Hilfskontakt)
  • 35% größere Klemmenöffnung 10/25 mm²
  • 50/60 Hz-Netz
  • Einfache Fehlersuche im Netzwerk dank der LED-Anzeige nach einer Auslösung, mit der Möglichkeit, die letzte Auslösung aufgrund eines Fehlerlichtbogens oder einer Überspannung im Speicher abzurufen
  • Isolationsprüfung (S-ARC1, DS-ARC1 ausschalten): bis 1.000 V AC/DC Abklemmen der Leitungen nicht nötig; > 1.000 V AC/DC Leitungen müssen abgeklemmt werden!

Welche Arten von Fehlerlichtbögen gibt es?

Der neue AFDD S-ARC1 schließt bestehende Schutzlücken bei Fehlerlichtbögen und erweitert den Brandschutz in zahlreichen Gebäudetypen – zum Schutz der menschlichen und materiellen Bewohner.

Der AFDD erkennt in einphasigen Wechselspannungssystemen serielle und parallele Fehlerlichtbögen und schaltet einen angebauten Sicherungsautomat (LS) oder einen FI/LS-Schalter (FI/LS) ab – höchster Schutz vor elektrisch gezündeten Bränden.

Serielle Fehlerlichtbögen entstehen bei Unterbrechung eines Leiters, parallele Fehlerlichtbögen bei Kontakt zwischen Phase und Neutralleiter oder bei Kontakt zwischen Phase und Schutzleiter.

  • Die häufigsten Ursachen für die Entstehung von Fehlerlichtbögen:
    1. Beschädigte Leitungsisolation z.B. durch Schrauben oder Nägel
    2. Gequetschte Leitungen z.B. bei Leitungen, die durch offene Fenster und Türen verlaufen und beim Schließen gequetscht werden
    3. Kabelbrüche bedingt durch z.B. zu enge Biegeradien und zu feste Befestigungsklammern
    4. UV-Strahlung und Nagetierverbiss bei Leitungen im Außenbereich
    5. Lose Kontakte und Anschlüsse z.B. in schlecht montierten Schaltern, Steckdosen oder Mehrfachsteckdosen
    6. Abgeknickter Stecker und Leitungen z.B. durch achtlos verschobene Möbelstücke

Schutz für Menschen und Werte

Vielfältiger Einsatz in Anwendungsnorm geregelt

Die neue Anwendungsnorm DIN VDE 0100-420:2016-02 regelt besondere Maßnahmen zum Schutz gegen die Auswirkungen von Lichtbögen in Endstromkreisen. Sie sieht den verpflichtenden Einsatz von AFDDs in zahlreichen öffentlichen Gebäuden (mit unersetzbaren Gütern), Bibliotheken, Museen, Kindertagesstätten, Seniorenwohnheimen, Holzhäusern und feuergefährdeten Betriebsstätten wie Schreinereien oder Papierfabriken vor. Der Einsatz von AFDDs wird zudem in sämtlichen Räumen mit Schlafmöglichkeiten in privaten Wohnungen, Häusern, Krankenhäusern (nicht medizinisch genutzte Bereiche) und Hotels empfohlen. Auch Orte mit feuerverbreitender Struktur, z.B. Kamineffekt in Hochhäusern, und Endstromkreise mit hoher Anschlussleistung z.B. in Großküchen gehören dazu.

Seit 19. Dezember 2017 sind AFDDs in den genannten Bereichen verpflichtend.


Einfache Installation dank Integration in System pro M compact®

Der AFDD S-ARC1 und DS-ARC1 überzeugen durch ihre besonders einfache Installation. Die Schalter können dank der vollen Integration in das System pro M compact® einfach mit einer Phasenschiene verdrahtet werden und beliebig eingespeist werden.

Installationsbeispiele S-ARC1

Querverdrahtung in 2-poliger Ausführung Wechselstromeinspeisung:

Ein 2-poliger FI-Schutzschalter F202 und ein AFDD S-ARC1 über eine Phasenschiene, z. B. des Typs PS2/12A, für einzelne Endstromkreise

 

Querverdrahtung in 4-poliger Ausführung Drehstromeinspeisung:

Ein 4-poliger FI-Schutzschalter F204 und mehrere AFDD S-ARC1 über eine Phasenschiene, z. B. des Typs PS4/58NNA, für größere Installationen mit mehreren Räumen wie etwa Kindertagesstätten oder Museen

 

Installationsbeispiele DS-ARC1

Installationsbeispiel für DS-ARC1: Direkte Installation der Phasenschiene in nur einem Schritt ohne Querverdrahtung.

Querverdrahtung von DS-ARC1 mit einer Phasenschiene:

Installation in 12 TE mit Phasenschiene, z.B. PS2/8/16 AFDD, zur individuellen Querverdrahtung von oben oder unten.

Da der DS-ARC1 über einen integrierten FI/LS verfügt, wird kein vorgelagerter FI-Schutzschalter mehr benötigt. Vier DS-ARC1 können in einer Reihe installiert werden und schützen vier verschiedene Endstromkreise.

Es wurden spezielle Phasenschienen für die Kombination mit DS-ARC1 eingeführt.

 


Verpflichtende Anwendungen

Schutz für Menschen und Wertgegenstände

Maximale Sicherheit in allen Anwendungen

Die Anwendungsnorm DIN VDE 0100-420 regelt besondere Maßnahmen zum Schutz gegen die Auswirkungen von Fehlerlichtbögen in Endstromkreisen von Wechselstrom-Systemen. Sie sieht den verpflichtenden Einsatz von AFDDs in folgenden Anwendungen vor:
Schlaf- und Aufenthaltsräumen


- Heim- und Kindertagesstätten, Kindergärten
- Senioren- und Pflegeheime
- Einrichtungen für behinderte Menschen
- Barrierefreie Wohnungen

Orten und Räumen mit Feuerrisiko und brennbaren Materialien


- Feuergefährdete Betriebsstätten
- Schreinereien
- Papierfabriken, Druckereien
- Scheunen

Orten und Räumen mit überwiegend brennbaren Baustoffen


- Holzhäuser mit überwiegend brennbarem Materiel
- Entflammbare Gebäude

Orten und Räumen mit unersetzbaren Gütern (Kulturgüter)


- Museen, Bibliotheken, Galerien, Archive oder Baudenkmäler
- Forschungs- und Entwicklungszentren

Die Verwendung eines AFDD wird zusätzlich in allen Zimmern mit Schlafmöglichkeiten in privaten Wohnungen, Häusern, Krankenhäusern (gilt nicht für medizinisch genutzte Bereiche) und Hotels empfohlen. Auch Orte mit feuerverbreitender Struktur, z. B. Kamineffekt in Hochhäusern oder Endschaltkreise mit hoher Anschlussleistung, z. B. Geschirrspülmaschinen, Waschmaschinen oder Trockner.


Verschiedene Schutzebenen

Schutz durch MCBs, RCDs und AFDDs


Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) gelten als effizient bei der Reduktion des Brandrisikos, indem Fehlerströme und Fehlerlichtbögen gegen Erde erkannt werden. Während eines seriellen und parallelen Lichtbogenfehlers gibt es keine Leckage gegen Erde, daher können RCDs solch einen Fehler nicht erkennen. RCDs (mit einer Empfindlichkeit ≤ 300 mA) können nur Fehlerlichtbögen gegen Erde erkennen.

Bei Parallel- und Seriellen Fehlerlichtbögen können Sicherungsautomaten (MCBs) und Sicherungen nur auslösen, wenn ihre Eingriffszeit- und Stromkurven mit den Werten des Stromes der Fehlerlichtbögen kompatibel sind, so dass der Eingriff nicht garantiert werden kann. MCBs können keine Fehlerlichtbögen gegen Erde erkennen.

Um einen vollständigen Schutz vor Fehlerlichtbögen, also vor Brandgefahren zu gewährleisten, ist die Installation eines AFDD erforderlich.

 

Erfahren Sie mehr

 

Kennen Sie schon unseren TechnikTalk?

 

Kontakt-Information

Was möchten Sie tun?

Anfrage senden

Bitte wählen Sie ein Land
Land
Standort
Für dieses Land kontaktieren Sie bitte unseren ABB Partner
Name
Firma
E-Mail
Telefon
PLZ
Ihre Nachricht
Abbrechen

Vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an ABB
Wir kommen schnellstmöglich auf Sie zu.

Zurück

Ein Fehler ist aufgetreten, daher konnte Ihre Anfrage nicht verschickt werden.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Zurück

Ihr lokales ABB-Vertriebsteam

Ihr ABB Partner Kontakt

Ihr lokales ABB-Vertriebsteam

Ihr ABB Partner Kontakt

Name
Adresse
 
Telefon
 
Fax
 
E-Mail
 
 

Bitte wählen Sie ein Land aus der Liste

Schließen

Anfrage senden

Bitte wählen Sie ein Land
Land
Standort
Für dieses Land kontaktieren Sie bitte unseren ABB Partner
Name
Firma
E-Mail
Telefon
PLZ
Ihre Nachricht
Abbrechen

Vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an ABB
Wir kommen schnellstmöglich auf Sie zu.

Zurück

Ein Fehler ist aufgetreten, daher konnte Ihre Anfrage nicht verschickt werden.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Zurück

Ihr lokales ABB-Serviceteam

Ihr ABB Partner Kontakt

Ihr lokales ABB-Serviceteam

Ihr ABB Partner Kontakt

Name
Adresse
 
Telefon
 
Fax
 
E-Mail
 
 

Bitte wählen Sie ein Land aus der Liste

Schließen

Anfrage senden

Bitte wählen Sie ein Land
Land
Standort
Für dieses Land kontaktieren Sie bitte unseren ABB Partner
Name
Firma
E-Mail
Telefon
PLZ
Ihre Nachricht
Abbrechen

Vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an ABB
Wir kommen schnellstmöglich auf Sie zu.

Zurück

Ein Fehler ist aufgetreten, daher konnte Ihre Anfrage nicht verschickt werden.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Zurück

Ihr ABB Notfall-Team vor Ort

Ihr ABB Partner Kontakt

Ihr ABB Notfall-Team vor Ort

Ihr ABB Partner Kontakt

Name
Adresse
 
Telefon
 
Fax
 
E-Mail
 
 

Bitte wählen Sie ein Land aus der Liste

Schließen

Authorized Value Provider

Schließen
Kontakt nicht verfügbar