Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

Tipps für Überspannungsschutz Teil 3

 

V-Verdrahtung

 

ohne V-Verdrahtung
mit V-Verdrahtung

Beispielsituation ohne V-Verdrahtung

 

Angenommen wird hier ein Überspannungsschutzgerät mit einem Schutzpegel (UP) von 1,5 kV in der Verteilung.

Lt. DIN VDE 0100-534 ist D1 und D2 vorzugsweise ≤ 0,5m zu wählen.

Ue = UP + UL1 + UL2                          Legende:

Ue = UP + 0,6m + 0,7m                   Ue = Erderspannung

Ue = 1,5kV + 0,6kV + 0,7kV            Up = Schutzpegel

Ue = 2,8kV                                          UL = Spannungsabfall an der Zuleitung

_______________________________________________

Stehstoßspannungen der Isolation

– für Installationen                                 max. 4,0 kV

– für tragbare bewegliche Geräte          max. 2,5 kV

 

Fazit: Bei 2,8 kV ist der Schutz zwar für Installationen gegeben, aber nicht mehr für Endgeräte!

Gleiche Beispielsituation mit V-Verdrahtung

 

         

          Ue = UP

 

Fazit: Auch die Endgeräte sind geschützt!