Ab der 5. Saison noch mehr Live Rennen für die deutschen Fans auf ARD und ZDF

Die führenden frei empfangbaren TV-Sender in Deutschland –
ARD und ZDF – haben ihre bestehende Partnerschaft mit der ABB FIA Formel E-Meisterschaft ausgeweitet und zeigen in der fünften Saison nun noch mehr Rennen live.

Mit der neuen Saison, die in den Startlöchern steht, werden die Fans in ganz Deutschland somit jetzt noch mehr Möglichkeiten haben, das Geschehen auf der Strecke live zu verfolgen. Das ZDF überträgt das Rennen in Rom und die ARD zeigt sowohl das Rennen in Monaco als auch den BMW i Berlin E-Prix in Zusammenarbeit mit CBMM Niobium.

Die neue Partnerschaft – vermittelt durch den Medienrechte-Vermarkter Eurosport – stellt sicher, dass ARD und ZDF auf ihren Kanälen ab sofort noch mehr Runden der ABB FIA Formula E Meisterschaft live abdecken, während die verbleibenden Rennen auf verschiedenen digitalen Plattformen live zu sehen sein werden.

Ali Russell, Leiter Media & Business Development der Formel E: „Deutschland ist ein Schlüsselmarkt für die ABB FIA Formel E-Meisterschaft und es gehört zu unseren Kernanliegen, dass wir weiter frei empfangbar bleiben. Wir wollen sicherstellen, dass unsere Fans die am schnellsten wachsende Serie im Motorsport auch weiter verfolgen können. Da wir stets daran arbeiten, die ABB FIA Formel E an die breite Masse zu bringen, ist es einfach großartig, dass ARD und ZDF – zwei der größten europäischen öffentlichen Fernsehsender – ihre Berichterstattung ausweiten und somit weiterhin unsere elektrische Straßenrennserie unterstützen. Wir sind Eurosport und SportA sehr dankbar für ihren Beitrag zu dieser Vereinbarung.“

Über die ABB FIA Formel E-Meisterschaft

Die ABB FIA Formel E-Meisterschaft ist die weltweit erste vollelektrische und internationale Straßenrennserie für Einsitzer im Motorsport. Die ABB FIA Formel E bringt spannende und unvorhersehbare Rennen in einige der bekanntesten und fortschrittlichsten Metropolen dieser Welt, wie z.B. Hong Kong, Rom, Paris, Berlin und New York.

Die ABB FIA Formel E betritt mit der fünften Saison und dem Renndebüt einer neuen Fahrzeug-Generation eine neue, spannende Ära. Das markante neue Modell wartet mit einem einzigartigen futuristischen Design auf und bietet ein neues Leistungsniveau mit einer nahezu verdoppelten Energiespeicherkapazität, die es den Teams und den Fahrern erstmalig erlaubt, die komplette Renndistanz zurückzulegen, ohne das Auto wechseln zu müssen. Das Gen2 Fahrzeug ist ein Beleg für die stetige Entwicklung der Batterie und der gesamten Technologie der Elektroautos innerhalb von nur vier Jahren.

In der fünften Saison der ABB FIA Formel E Meisterschaft kämpfen elf Teams mit 22 Fahrern auf einer Vielzahl herausfordernder Strecken - in 12 Städten und auf fünf Kontinenten geht es darum, nach dem letzten Rennen als Meister gekürt zu werden. Die ABB FIA Formel E startet im Mittleren Osten mit der Saisoneröffnung in Ad Diriyah am 15. Dezember 2018; den Abschluss der Saison bilden zwei Rennen am 13. und 14. Juli 2019 in New York.

Zum Konzept der ABB FIA Formel E gehört es, eine Plattform zu bieten, auf der verkehrstechnische Technologien getestet und weiterentwickelt werden, am Design gefeilt und die Funktionalität aller Komponenten geprüft wird – mit der Vision, den weltweiten Wandel hin zu Elektromobilität zu beschleunigen.

Die ABB FIA Formel E zieht weiterhin führende Namen und renommierte Marken im Motorsport und der gesamten Automobilindustrie an. Für diese Saison hat die ABB FIA Formel E neun Hersteller auf ihrer Liste –inklusive Nissan und BMW in Verbindung mit Andretti. Diese Zahl wird weiter steigen, wie die mit Spannung erwarteten Einstiege von Mercedes-Benz und Porsche ab der 6. Saison belegen.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147.000 Mitarbeiter. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp