Großer Bahnhof für die ABB Formel E in Davos

Wenige Tage vor Beginn des World Economic Forums 2019 erlebt Davos eine Weltpremiere: Der neue ABB Formel E Rennbolide der nächsten Generation – genannt Gen2 – ist von der Rhätischen Bahn in die höchstgelegene Stadt Europas transportiert worden. Am Bahnhofsplatz in Davos wird er eine Woche lang ein echter Blickfang sein.

Bis zum Sonntag, 27. Januar, ist der Gen2 in einer speziellen Glasbox ausgestellt. Interessierte Passanten werden über ein Informationssystem über die ABB FIA Formel E Rennserie sowie über die Aktivitäten der ABB im Bereich der E-Mobilität informiert. Mit mehr als 8500 installierten Schnellladestationen in 70 Ländern ist ABB weltweiter Marktführer für Ladeinfrastrukturen.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147000 Mitarbeiter. www.abb.com

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp