ABB unterstützt Stipendienprogramm für Studierende der Ingenieurwissenschaften in Afrika

ABB unterstützt Stipendienprogramm für Studierende der Ingenieurwissenschaften in Afrika

In Partnerschaft mit zwei der weltweit führenden technisch-naturwissenschaftlichen Universitäten, ETH Zürich und Ashesi University in Accra, Ghana, wird das «Ashesi-ETH Master’s in Engineering Program» lanciert.

Dieses Stipendienprogramm für hochbegabte Studierende der Ingenieurwissenschaften will sicherstellen, dass die Absolventen gezielt zur wirtschaftlichen Entwicklung in Afrika beitragen, indem sie an der Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft mitwirken. Kuratiert wird der Studiengang von der ETH Zürich und der Universität Ashesi in Zusammenarbeit mit den global führenden Schweizer Unternehmen ABB, Barry Callebaut, Bühler, LafargeHolcim und Nestlé.

Den ersten Masterstudiengang seiner Art wird die Universität Ashesi, sobald alle Meilensteine erreicht sind, voraussichtlich ab August 2021 oder sobald als möglich lancieren. Für das Ausbildungs- und Vorlesungsprogramm sind die Universität Ashesi und die ETH Zürich gemeinsam verantwortlich. Dieser kooperative Ansatz soll die Entwicklung und Stärkung von Fähigkeiten, Prozessen und Ressourcen unterstützen, die für den nachhaltigen Erfolg des Studiengangs erforderlich sind, und den Wissenstransfer zwischen den beiden Institutionen fördern.

Founders Plaza auf dem Campus der Ashesi University in Accra, Ghana
Founders Plaza auf dem Campus der Ashesi University in Accra, Ghana

«ABB freut sich, Teil dieser bedeutenden Initiative zu sein, mit der wir die Brücke zwischen höherer Bildung und der Arbeitsrealität in der Industrie schlagen möchten», sagt Carolina Granat, Head of People Development bei ABB. «Bei ABB setzen wir uns für die Aus- und Weiterbildung hochqualifizierter Führungskräfte und Unternehmer ein. Diese Talente können die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung beschleunigen, indem sie dank globalen Innovationen komplexe Probleme in Afrika lösen.»

Mit der Beteiligung an diesem Programm setzt ABB ihr langjähriges Engagement für die Bildung weltweit fort, von der Bereitstellung mobiler Wissenschaftslabors für unterprivilegierte Studierende in Indien über das Mentoring junger Ingenieure in Ungarn bis hin zum Unterricht von Kindern aus den Favelas von São Paulo durch das Instituto ABB.

Das Stipendienprogramm richtet sich an Studierende im Grundstudium mit einem ingenieurwissenschaftlichen Hintergrund in allen Ländern Afrikas. 25 bis 30 Studienplätze werden verfügbar sein, wobei die besten Kandidaten anhand eines Beurteilungsverfahrens ermittelt werden, das Wissen, Fähigkeiten, Motivation und Führungspotenzial berücksichtigt. Die Stipendien werden ausschliesslich auf der Grundlage akademischer Verdienste vergeben. Studierende, die in das Programm aufgenommen werden, erhalten finanzielle Unterstützung in Form eines Stipendiums, das die Lebenshaltungskosten und die Studiengebühren deckt.

Das Curriculum des Masterstudiengangs ist auf eine moderne, interdisziplinäre Ingenieurausbildung über sechs Semester ausgelegt und wird Vorlesungen sowie Projektarbeit umfassen. Der Schwerpunkt wird auf der Mechatronik liegen, mit besonderem Augenmerk auf Automatisierung und Produktion in den Disziplinen Design, Optimierung, Steuerung und Management von Fertigungsprozessen, Maschinen und Systemen.

Von den Studierenden wird erwartet, dass sie ausgeprägtes kritisches Denken und Problemlösungsfähigkeiten entwickeln, damit sie ihr Wissen auf neue Produkte und/oder spezielle Lösungen insbesondere für die Regionen Afrikas südlich der Sahara anwenden können. Darüber hinaus werden sie ein Praktikum in der Industrie bei einem Partner wie ABB durchlaufen. Ziel des Praktikums ist es, im Rahmen des Studiums die Kompetenzen in Technologie und Innovation weiterzuentwickeln und die für einen Abschluss erforderlichen Credits zu sammeln. Am Ende des dreijährigen Studiengangs erhalten die Absolventen einen Abschluss sowohl von der ETH Zürich als auch von der Universität Ashesi.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 110'000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp