ABB-Software steigert Effizienz in der Seefahrt und senkt Kraftstoffverbrauch

ABB-Software steigert Effizienz in der Seefahrt und senkt Kraftstoffverbrauch

  • Durch Analyse der Betriebsdaten von Schiffen können – auch dank Künstlicher Intelligenz (KI)  – Treibstoffeinsparungen von bis zu zehn Prozent erzielt und Kosten gesenkt werden
  • Durch die Anwendung fortschrittlicher Analysemethoden werden Betriebszeiten von Schiffen erhöht und Wartungseinsätze um bis zu 30 Prozent verringert

Digitale Technologien einschliesslich Künstlicher Intelligenz, Datenintegration und Analyselösungen werden die internationale Schifffahrt in den kommenden Jahrzehnten voraussichtlich grundlegend verändern. Schiffseigner suchen nach Lösungen zur Verbesserung von Betriebseffizienz und Nachhaltigkeit, die sie gleichzeitig dabei unterstützen, Umweltvorschriften einzuhalten. Die Tendenz, Daten auf Systembasis zu erfassen und zu verarbeiten, anstatt ineinandergreifende Abläufe zu analysieren, stellt dabei eine ständige Herausforderung dar. Die Einspeisung von Datensätzen in voneinander getrennte Silos schränkt aussagekräftige Analysen ein und macht potenzielle Effizienzsteigerungen zunichte, weil Informationen in einer Flut von Daten untergehen.

ABB Ability™ Genix Industrial Analytics und AI Suite ist ein Tool, das jetzt für Schifffahrtsunternehmen verfügbar ist und das volle Potenzial fortschrittlicher Analysemethoden und Künstlicher Intelligenz ausschöpft. Es hilft, bessere Entscheidungen zu treffen und signifikante Effizienzverbesserungen zu erzielen. ABB geht davon aus, dass bessere Einblicke in die Betriebsdaten eines Schiffes, unterstützt durch KI und Analysen von ABB Ability™ Genix, zu einer Reduzierung des Treibstoffverbrauchs von bis zu zehn Prozent führen können. So können wiederum Kosten und Emissionen gesenkt werden. Zudem verbessern Einsparungen bei der Instandhaltung durch zustandsorientierte Überwachung und die frühzeitige Erkennung potenzieller Störungen die Betriebszeit von Schiffen und reduzieren Wartungseinsätze um bis zu 30 Prozent.

Eine wichtige Rolle auf dem Weg in eine kohlenstoffarme Zukunft spielt der nachhaltige Verkehr, einschliesslich der Schifffahrt. Der Anteil der Schifffahrt an den weltweiten Treibhausgasemissionen beträgt bis zu drei Prozent, und die Schiffsindustrie steht unter dem regulatorischen Druck, ihren CO2-Ausstoss bis 2050 zu halbieren.

„ABB stellt der Schifffahrtsindustrie jetzt eine skalierbare, flexible Plattform zur Verfügung, die den Herausforderungen von heute kosteneffizient gerecht wird und auch robust genug für zukünftige Anforderungen ist“, sagte Jyri Jusslin, Head of Global Service, ABB Marine & Ports. „Ob es um die Einsparung von Treibstoff oder Emissionen, die Erhöhung der Betriebszeit von Schiffen oder die Verbesserung der finanziellen Performance eines Unternehmens geht – alle Digitalisierungsprojekte profitieren von einer umfassenden Überwachung und Messung. Um das volle Potenzial der digitalen Analysemethoden auszuschöpfen, sind wir auf umfassende Daten angewiesen.“

ABB Ability™ Genix bietet Kunden aus der Schifffahrtsindustrie die Möglichkeit, je nach Bedarf eine Reihe von Analysen zu nutzen. Damit eignet sich die Lösung sowohl für Schiffseigner, die erste Schritte in Richtung Digitalisierung unternehmen, als auch für Nutzer, die in der Digitalisierung bereits weit fortgeschritten sind und einen ganzheitlicheren Ansatz für das Schiffsmanagement entwickeln wollen.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105.000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp