«Hocheffiziente Antriebssysteme sind die unsichtbare Klimalösung für unseren Planeten» – Morten Wierod zur Umsetzung der EU-Ökodesign-Verordnung

In Folge sieben von ABB DECODED spricht Morten Wierod, Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik von ABB, darüber, wie Motoren und Antriebe die Welt auf energieeffiziente Weise in Bewegung halten.

Heute am 1. Juli 2021 tritt die EU-Ökodesign-Verordnung 2019/1781 für Niederspannungs-Asynchronmotoren und Drehzahlregelungen in Kraft, die den Weg für die Minderung des Energieverbrauchs von Millionen motorbetriebener Systeme bereitet.

Obwohl Elektromotoren rund 45 Prozent des weltweit erzeugten Stroms verbrauchen, bleiben sie für viele Menschen oft im Verborgenen. Problematisch ist dabei, dass immer noch zu viele motorbetriebene Systeme ineffizient sind. ABB arbeitet deshalb mit Kunden, Partnern, Wissenschaft und Regierungen zusammen, um ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie viel Energie mit hocheffizienten Antriebssystemen eingespart werden kann. Die Lösungen, die ABB heute anbietet, übertreffen nicht nur die ab heute verbindlichen Anforderungen, sondern auch die Anforderungen, die ab Juli 2023 erfüllt werden müssen, wenn die Ökodesign-Verordnung erweitert wird.

Im Podcast spricht Morten Wierod über die Bedeutung von Motoren und Antrieben in unserem Alltag und darüber, wie sie die Energieeffizienz markant verbessern können.

Das unsichtbare Netzwerk

«Es ist uns oft nicht bewusst, aber wir haben täglich mehrmals mit elektrischer Antriebstechnik zu tun. Motoren und Antriebe sind allgegenwärtig – sie sorgen dafür, dass sauberes Wasser bis zu uns nach Hause kommt und dass unsere Züge fahren. Wir brauchen sie in Gebäuden, auf Baustellen und in der Landwirtschaft.»

Morten Wierod
Morten Wierod

«Überall um uns herum sorgen weltweit mehr als 300 Millionen Motoren und Antriebssysteme für die Lebensqualität, an die wir uns alle gewöhnt haben.»

Energieeffizienz in der Box

«Der Elektromotor nutzt und steuert elektromagnetische Felder, um die Bewegung zu erzeugen, die ihn zum Drehen bringt. Der drehzahlgeregelte Antrieb ist der breiten Öffentlichkeit vermutlich weniger bekannt. Ich nenne ihn eine „Box voller Energieeffizienz“. In der Box sitzen Leistungshalbleiter und Elektronik, die zusammen mit der Software Drehzahl und Drehmoment des Motors an den Bedarf anpassen» – ein sehr viel effizienteres Verfahren als die früher übliche Praxis der Drehzahlregelung durch Drosselung.

«Auf diese Weise lassen sich zwischen 25 und 40 oder sogar 50 Prozent an Energie einsparen, weil der Motor nicht mehr die ganze Zeit bei voller Drehzahl laufen muss.»

Warum die EU-Ökodesign-Verordnung wichtig ist

Energieeffizienz ist einer der Schlüssel zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele in unseren Städten – und die Antriebstechnik kann dabei eine entscheidende Rolle spielen.

«Ab dem heutigen 1. Juli 2021 gelten die Anforderungen der Effizienzklasse IE3 und ab Juli 2023 müssen die Anforderungen der Klasse IE4 erfüllt werden – das ist ein Fortschritt, über den ich mich freue. Aber wir können noch mehr tun, weil neue Technologien bereits verfügbar sind.» ABB bietet Motor- und Antriebslösungen der Effizienzklasse IE5 an, die damit die bisher strengsten Anforderungen an die Energieeffizienz erfüllen.

«Im Verlauf von 2020 konnten wir dank der installierten Basis an hocheffizienten Motoren und Antrieben von ABB rund 198 Terawattstunden Strom einsparen. Das ist mehr als das Dreifache des Jahresbedarfs der Schweiz. Bis 2023 werden Kunden mithilfe der installierten Motoren und Antriebe von ABB schätzungsweise weitere 78 Terrawattstunden Strom einsparen – das entspricht mehr als dem Jahresbedarf von Chile.»

«Ich bin überzeugt, dass Energieeffizienz in der Industrie die grösste Chance birgt, den Klimanotstand zu bekämpfen. Im Grunde ist sie die unsichtbare Klimalösung. Wenn wir für einen Grossteil der kritischen Prozesse um uns herum hocheffiziente Antriebssysteme einsetzen, können wir die Welt in Bewegung halten und dabei jeden Tag Energie sparen.»

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner 105’000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp