ABB erneut in FTSE4Good-Indexserie aufgenommen

ABB erneut in FTSE4Good-Indexserie aufgenommen

Zum 21. Mal in Folge ist ABB im Nachhaltigkeitsindex vertreten.

ABB ist erneut in die FTSE4Good-Indexserie aufgenommen worden. Mit einer Gesamtpunktzahl von 4,2 auf einer Skala von 0 bis 5 (5 ist die beste Punktzahl) hat sich ABB gegenüber dem Vorjahr verbessert. Zu verdanken ist dies insbesondere den erzielten Fortschritten in den Bereichen Corporate Governance und Transparenz. Damit zählt ABB weltweit zu den besten Unternehmen im Index und liegt über dem Branchendurchschnitt.

Der FTSE4Good-Nachhaltigkeitsindex gibt einen weltweiten Überblick über Unternehmen, die sich durch starke Leistungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) auszeichnen. Der Index ist ein wichtiges Instrument für eine Vielzahl von Marktteilnehmern, die nachhaltige Anlageprodukte schaffen oder bewerten wollen.

«ABB ist stolz darauf, in der FTSE4Good-Indexserie vertreten zu sein und Anerkennung für ihr Engagement zu erhalten. Unsere neue Nachhaltigkeitsstrategie, in der wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt haben, ist ein weiterer Beweis für unser Engagement für Nachhaltigkeit», sagte Theodor Swedjemark, Chief Communications and Sustainability Officer. «Als globales Technologieunternehmen sind wir davon überzeugt, dass Technologie der Schlüssel zu einer nachhaltigen Zukunft ist und zur Bewältigung des Klimawandels beiträgt. Auf der bevorstehenden UN-Klimakonferenz (COP26) müssen Regierungen, Unternehmen und die Zivilgesellschaft an einem Strang zu ziehen, um Unternehmen und die Bevölkerung dabei zu unterstützen, die Umsetzung dieser Technologien im Hinblick auf die ambitionierten Ziele zu beschleunigen.»

Die 26. UN-Klimakonferenz der Vertragsstaaten (COP26) in Glasgow vom 31. Oktober bis 12. November 2021 wird die Teilnehmer zusammenbringen, um die Verwirklichung der Ziele des Pariser Abkommens und des UN-Rahmenübereinkommens über den Klimawandel zu forcieren. Nachdem der Weltgesellschaft weniger als ein Jahrzehnt bleibt, um die CO2-Emissionen auf die Hälfte zu senken und das 1,5°C-Klimaziel des Pariser Abkommens zu erreichen, werden neue und anspruchsvolle politische Richtlinien zur Verringerung der Emissionen und zum Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft eingeführt.

ABB strebt eine Zusammenarbeit mit Kunden, Regierungen, Geschäftspartnern, multilateralen Institutionen und Nichtregierungsorganisationen an, um das Pariser Klimaziel zu erreichen. Als weltweit führendes Technologieunternehmen, das in mehr als 100 Ländern vertreten ist, beteiligt sich ABB aktiv an lokalen, regionalen und globalen Dialogen, um die aktuellen Herausforderungen im Energiebereich zu bewältigen und den Transformationsprozess in der Industrie zum Nutzen von Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft voranzutreiben.

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsstrategie von ABB finden Sie hier.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105’000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp