Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

Technologie Auswahl und Smart Planning

Unser Team von Experten unterstützt Sie bei der Auswahl und Auslegung wichtiger Betriebsmittel für die Sicherstellung der optimalen Funktion Ihres Stromversorgungssystems.

Die zunehmende Durchdringung der Niederspannungsnetze mit Photovoltaikanlagen bei begrenzter Aufnahmekapazität stellt die Netzbetreiber vor immer größere Herausforderungen. Dies kann insbesondere zu unzulässigen Spannungsanhebungen und Grenzwertverletzungen führen.

Mit „Smart Planning“ hat ABB ein dreistufiges Konzept entwickelt, das Betreiber von Niederspannungsnetzen bei weiterhin zunehmender Durchdringung der Netze mit dezentralen Erzeugungsanlagen unterstützt. Dieser Ansatz ermöglicht es, den Zustand dieser Netze ohne komplexe Netzberechnungen zu bewerten und unterstützt den schrittweisen Aufbau einer intelligenten Netzinfrastruktur.

In drei Schritten „Klassifizieren – Beobachten – Regeln“ werden die Betreiber dazu geführt, an den richtigen Stellen im Netz zur richtigen Zeit die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, also zielgerichtet und wirtschaftlich zu investieren.

Klassifizieren

Niederspannungsnetze werden anhand weniger und einfacher Netzstrukturmerkmale in kritische und unkritische Netze klassifiziert. In Netzen mit der Klassifizierung „kritisch“ ist eine Anhebung der Spannung bis an das erlaubte Spannungsband oder darüber hinaus zu erwarten.

Beobachten

Um die maximale Spannung in kritischen Ortsnetzen zu überwachen werden Messwerte an der Ortsnetzstation mit einem Fingerabdruck des Netzes kontinuierlich verglichen.

Regeln

Liegt die maximale Spannung über dem definierten Sollwert, wird die betreffende Ortsnetzstation mit einem Spannungsregler oder einem regelbaren Ortsnetztransformator ausgerüstet.

  • Kontakt-Information

    Sie haben Interesse an einem Produkt oder eine Frage?

    Kontaktieren Sie uns

ABB-Web-Feeds