Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

Die European Robotics Week 2018 mit ABB

16. bis 25. November

 

 

Robotertechnik hautnah erleben

Die diesjährige European Robotics Week fand vom 16. bis 25. November statt. Ziel war es, die breite Öffentlichkeit für Robotertechnik zu begeistern. Als Roboterhersteller und Platinsponsor unterstützte ABB diese Initiative mit einigen Veranstaltungen und Aktionen.

Die Highlights finden Sie in der Bildergalerie.

 

Veranstaltungen in Friedberg/Hessen

 

 

Veranstaltungen in Augsburg

 

 

Karrieremöglichkeiten bei ABB in Deutschland

Sie sind motiviert? Sie sind engagiert? Sie teilen unsere Faszination für innovative Technik? Dann sind Sie bei ABB genau richtig! 

Wir bieten für jedes Karrierelevel unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten und neben einer leistungsgerechten Vergütung eine Vielzahl von attraktiven betrieblichen Angeboten und sozialen Leistungen. Wenn Sie beispielsweise von zu Hause arbeiten möchten, können wir für viele Stellen Home-Office-Verträge anbieten.

 

 

Über die European Robotics Week

Die European Robotics Week (ERW) wurde 2011 auf dem European Robotics Forum (ERF) ins Leben gerufen, um die breite Öffentlichkeit für Forschung und Entwicklung im Bereich Robotik zu begeistern. Seitdem werden jährlich im Rahmen der ERW eine Woche lang verschiedene Aktivitäten in ganz Europa angeboten. Im Fokus steht die wachsende Bedeutung der Robotik in einer Vielzahl von Bereichen und die wachsende Bedeutung von Kompetenzen in Mathematik, Ingenieurswissenschaften, Naturwissenschaften und Technologien (MINT). Die ERW 2018 findet vom 16. bis 25. November statt. 

MINT-Themen werden zunehmend zu einem wichtigen Bestandteil der Kompetenz in der heutigen Wissensgesellschaft. Die ERW hat es sich daher zum Ziel gesetzt, die technische Ausbildung von Schülern jeden Alters zu fördern, damit  es mehr Nachwuchskräfte für MINT-Berufe gibt.