Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

IRB 5500-25 an erhöhter Verfahrachse

Die ideale Lösung für Stop-&-Go-Lackierlinien

Der IRB 5500-25 vereint einzigartiges Design mit einmaligen Konfigurationsmöglichkeiten. Im Vergleich zu allen anderen Robotern, die derzeit zur Lackierung von Karosserien und Karosseriebauteilen eingesetzt werden, bietet er den größten Arbeitsbereich und die höchste Flexibilität.

Für Stop-&-Go-Lackierlinien ist der IRB 5500-25 hängend an einer erhöhten Verfahrachse verfügbar. Die Verfahrachse ist speziell für den IRB 5500-25 ausgelegt, dadurch entfallen Engineering-Kosten, die beim Einsatz von Verfahrachsen von Drittanbietern anfallen würden. Außerdem ist der IRB 5500-25 an der ABB-Verfahrachse komplett offline in RobotStudio simulier- und programmierbar.

Die Verfahrachse wird auf Trägern mit einer maximalen Abstand von 4,7 m (Mitte-zu-Mitte) angebracht. Die Verfahrachse selbst ist standardmäßig in Längen von 2 bis 9 m lieferbar, weitere Längen sind auf Anfrage möglich. Es können maximal 4 Roboter an der Achse montiert werden.
Eigenschaften und Vorteile:
  • Die erhöhte Verfahrachse erweitert den Einsatzbereich des IRB 5500-25, die volle Prozesskontrolle bleibt erhalten
  • Bis zu vier Roboter lassen sich an einer Verfahrachse montieren
  • Roboter kann in verschiedenen Positionen an der verfahrachse montiert werden: hängend, stehend, seitlich angewinkelt
  • Geschützter Kabelstrang: vollständig in die Verfahrachse integriert
  • Integrierte Zentralschmieranlage
  • Automatische Kalibriersequenzen für Achse 7 - kein Kalibrierwerkzeug notwendig

 

 

Loading documents
  • Kontakt-Information

    Sie haben Interesse an einem Produkt oder eine Frage?

    Kontaktieren Sie uns