Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

Marmaray, Republik Türkei

Marmaray verbindet die Kontinente Europa und Asien unter dem Bosporus

Das Projekt umfasst die Modernisierung von 63 km der bestehenden Bahnlinie entlang der asiatischen und europäischen Küste und koppelt sie an die 14 km langen Verbindung, die den Bosporus traversiert. Hierdurch entsteht ein 77 km langer Pendlerkorridor, der quer durch Istanbul führt und Gebze mit Halkali verbindet.

Eine dritte Spur für Intercity- und Güterzüge wird entlang der bestehenden Doppelgleisstrecke gelegt, und das oberirdische Elektrifizierungs- und Signalisierungssystem wird komplett erneuert.

EyM, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von OHL Spanien, trägt die Gesamtverantwortung für das oberirdische Elektrifizierungssystem einschließlich der Stromversorgung. ABB wurde als Subunternehmer für die gesamte Bahnstromversorgungsanlage ausgewählt.

Der Lieferumfang von ABB umfasst die schlüsselfertige Bereitstellung des 25-kV-Einphasen-Stromversorgungssystems einschließlich der Konstruktion, Lieferung, Installation, Prüfung und Inbetriebnahme von sechs Bahnstromunterstationen (154/25 kV 50 Hz) und der zugehörigen TEIAS-Netzverbindungen, einer provisorischen Bahnstromunterstation (34,5/25 kV 50 Hz) und der zugehörigen TEDAS-Netzverbindung, fünf Trennerstationen (25 kV 50 Hz) und des IEC 61850-konformen Stationsleitsystems.

Hauptdaten

Inbetriebnahmejahr: 2014 - 2016
Speisespannung:
154 kV, 50 Hz
34.5 kV, 50 Hz
Antriebssystem:
1 AC
Fahrspannung:
25 kV
Installierte Leistung:
276 MVA
Netzqualität:
36 MVar dynamischer Ausgleich
Anwendung:
S-Bahn

Links und Downloads