Um Schrittmacher zu sein, muss man überzeugend vorangehen.

Der CO2-neutrale ABB-Standort Lüdenscheid.

 

In Lüdenscheid haben wir uns auf den Weg gemacht, den ersten komplett CO2-neutralen und weitestgehend energieautarken ABB-Industriestandort in Deutschland zu schaffen. Eine anspruchsvolle Herausforderung, der wir mit einer gesamtheitlichen Lösung entgegengetreten sind. Sie berücksichtigt alle Aspekte der Energieerzeugung, -verteilung sowie -nutzung und erfüllt dabei beispielhaft die typischen Anforderungen eines komplexen Industriestandorts auf ressourcenschonende Weise.

 

Der Standort Lüdenscheid der ABB-Tochtergesellschaft Busch-Jaeger ist der Ort, an dem mit einer ganzheitlichen, smarten und nachhaltigen Gesamtlösung unsere ABB Electrification’s Mission to Zero sichtbar wird. Hier demonstrieren wir exemplarisch die Verknüpfung erneuerbarer Energien mit bereits heute erhältlichen und zukunftsweisenden ABB-Technologien. Eingebettet in ein intelligentes, skalierbares und hochflexibles Energiemanagementsystem, das alles steuert: in großen Industriestandorten genauso wie in privaten Haushalten, Geschäftsgebäuden und in der öffentlichen Infrastruktur.

 

Mission to Zero Technologie Infografik

Referenzprojekt Busch-Jaeger Lüdenscheid, Lageplan ABB-Technologien

 

Energieverteilung

Die Energieverteilung in Lüdenscheid erfolgt in der Niederspannung über eine Schaltanlage mit einem EQmatic Energie Analyzer, der den Energiefluss zu den Ladesäulen misst sowie einem Sicherungslasttrennschalter SlimLine XR. Zudem verrichtet ein Leistungsschalter Emax2 mit einem Schaltbereich bis 2.500 A seinen Dienst, der über Ekip eine Datenanbindung zum technologischen Herzstück der Gesamtlösung besitzt: das Energiemanagementsystem OPTIMAX®. Ein Trockentransformator mit 1.600 kVA und eine Mittelspannungsschaltanlage vom Typ SafePLUS runden die Energiemanagementlösung aus einer Hand ab.

 

» Niederspannungsprodukte

» Mittelspannungsprodukte

» Energieverteilung

Energiespeicherung

Für die Energiespeicherung zeichnet in Lüdenscheid ein Batteriespeicher BESS (Battery Engine Storage System) mit einer Leistung von 200 kW und einer Kapazität von 275 kWh verantwortlich, der Lastspitzen abfedert und die Wirtschaftlichkeit steigert. Übrigens hat ABB auch für Wohngebäude hier die passende Lösung: Die Solar-Speicherlösung REACT 2 wächst mit den Bedürfnissen der Kunden mit, da die Batteriekapazität auf bis zu 12 kWh erweitert werden kann. Die smarte Lösung ist einfach per Plag-and-Play zu installieren, per App steuerbar und kompatibel mit dem Smart-Home-System Busch-free@home®.

 

»  REACT 2

 

Intelligente Gebäudessystemsteuerung

Mithilfe des intelligenten Installationssystems ABB i-bus® KNX wird der Standort Lüdenscheid den höchsten Ansprüchen der modernen Gebäudeautomation gerecht. Über das ABB i-bus® KNX IoT Dashboard werden Daten sowie Verbräuche visualisiert und automatisierte Funktionsabläufe im Gebäude gesteuert, etwa das freie Schalten von Licht oder der Ladesäulen. Das System ist der weltweit erste offene Standard für die Steuerung intelligenter Gebäude in den Bereichen Industrie, Gewerbe und Wohnen.

 

» ABB i-bus® KNX

» ABB i-bus® KNX IoT Dashboard [EN]

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Die beiden Solar-Kraftwerke speisen neben der Produktion auch die Verwaltungsgebäude der Tochtergesellschaft Busch-Jaeger sowie die dort installierte Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. In Lüdenscheid kommen derzeit Terra-Schnell-Ladestationen mit drei Anschluss-Optionen und maximal 50 kWh sowie AC-Wandladestationen der Serie EVLunic zum Einsatz.

 

» ABB-Ladeinfrastruktur

 

Technologien aus einer Hand

Der ABB-Industriestandort Lüdenscheid versorgt sich beinahe ausschließlich mit selbsterzeugter, regenerativer Energie. Basis dafür sind zwei leistungsstarke, zusammen 7.300 qm große Photovoltaikanlagen mit Wechselrichtern vom Typ 50 mit 50 Kilowatt Leistung. Sie wurden über den Parkplätzen des für Sonnenenergie günstig gelegenen Standorts errichtet und in die bestehende Infrastruktur integriert. Die Tochtergesellschaft Busch-Jaeger kann auf diese Weise eine Energiemenge von 1.100 MWh im Jahr erzeugen und rund 630 Tonnen an klimaschädlichem CO2 einsparen. Eine direkte Datenübertragung zum Energieversorger sichert bei Bedarf die intelligente Reststrombeschaffung. Neben den Photovoltaikanlagen leistet ein Blockheizkraftwerk über Kraft-Wärme-Kopplung einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit und Energieeffizienz am Standort.

 

» ABB Solar Power Solutions [EN] 

» ABB-Wechselrichter

Energiemanagementsystem OPTIMAX®

Kern der Gesamtlösung in Lüdenscheid ist das skalierbare und hochflexible Energiemanagementsystem OPTIMAX® aus der ABB Ability™ Site Management Suite. Das selbst in bestehende und komplexe Systeme leicht zu integrierende SiteEMS verbessert die Energieeffizienz am Industriestandort nachhaltig. Es ermöglicht die optionale Steuerung von Energieerzeugung, -verbrauch und -speicherung. Auf Basis von Vorhersagedaten berechnet OPTIMAX® den optimalen Energiefluss und gleicht Abweichungen in Echtzeit aus. Das lernende System arbeitet dabei weitgehend autark.

Dank seiner Skalierbarkeit und hohen Flexibilität ist OPTIMAX® auch in den Bereichen Smart Buildings und Smart Transportation eine nachhaltige und effektive Lösung, die dabei hilft, CO2-Emissionen zu reduzieren und Energiekosten zu senken.

 

» OPTIMAX® [EN]

» ABB Ability™

 

Mission to Zero Optimax

 

Wirtschaftlichkeit erhöht, CO2-Emissionen reduziert

In Lüdenscheid erzeugen wir ca. 1.100 MWh im Jahr an regenerativer Energie. Und sparen dadurch etwa 630 Tonnen CO2. Dank dem intelligenten Einsatz modernster ABB-Technologien und des Energiemanagementsystems OPTIMAX® in einer gesamtheitlichen Lösung steigern wir so die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens und reduzieren gleichzeitig die Emissionen. Die in Lüdenscheid exemplarisch demonstrierte Lösung lässt sich übrigens individuell auf jeden Standort und jedes Projekt anwenden. Im Großen wie im Kleinen. Im Bereich Smart Industry genauso wie in den Bereichen Smart Building, Smart Transportation und Smart Home. Sie wollen auch effizienter werden und dabei die Energiewende als Schrittmacher vorantreiben? Dann sprechen Sie uns an. Wir zeigen Ihnen gern individuelle Lösungen aus einer Hand, mit denen Sie Ihr Projekt effizienter und umweltfreundlicher gestalten können.

 

» Kontakt

 

> zurück zur Startseite