Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

3D-Messtechnik für die Qualitätskontrolle (3DQI)

 

3D-Qualitätskontrolle (3DQI) leicht gemacht mit leistungsstarker Messtechnik. Das robotergestützte ABB-System erkennt Mängel an Bauteilen, die weniger als halb so breit wie ein menschliches Haar sind und somit vom bloßen Auge nicht wahrgenommen werden können. Durch die schnelle und genaue Qualitätskontrolle werden Produktionsprozesse signifikant beschleunigt, da die Prüfung einfacher und weniger zeitaufwändig ist. 3DQI bietet nicht nur schnelle und genaue Qualitätskontrollen, sondern reduziert auch teure Nacharbeit und Ausschuss.

Schnellere und genauere Qualitätskontrolle
Im Gegensatz zu herkömmlichen Messmaschinen, die ein kontaktbasiertes Verfahren zur Prüfung der Bauteile nutzen, verwenden wir einen 3D-Scanner, um mehrere Bilder des Produkts zu erfassen und mit einem CAD-Mastermodell zu vergleichen. Diese berührungslose Technik ermöglicht es den Bedienern, die Qualität wesentlich schneller und mit mehr Informationen zu prüfen als herkömmliche Werkzeuge und manuelle Prüfungen.
Volle Flexibilität 
3DQI ist für Offline-Prüfstationen konzipiert. Ihre Modularität ermöglicht die Anpassung oder Erweiterung auf unterschiedliche Anforderungen. Die gesamte Programmierung des Roboters kann offline in RobotStudio erfolgen und an die reale Robotersteuerung gesendet werden, die die gesamte Roboterprüfanlage steuert.

Einsatzbereiche

Automobilindustrie
Die 3D-Messtechnik kann für eine Vielzahl an Bauteilen eingesetzt werden. Fahrzeugbauer oder Zulieferer der Automobilindustrie können beispielsweise Querträger, Stanzteile, Türmodule, Abgasanlagen, Bremsenkomponenten, Fahrzeugsitze, Räder, Achsen oder Armaturentafeln prüfen.

Auch andere Industrien können von 3DQI profitieren und beispielsweise die folgenden Bauteile auf Defekte scannen.

Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Turbinen
  • Rotorblätter

  • Schwermaschinenbau
  • Bauteile von Raupenbaggern und Schaufelradbaggern
  • Fahrzeugkabinen

  • Schuhindustrie
  • Schuhsohlen
  •  

    Technische Daten


    Technische Daten ansehen

    Größe und Gewichte  System mit Roboter und Kamera:
    1600 x 1300 mm – 800 kg

    System mit Roboter, Kamera und Drehtisch:
    3000 x 1300 mm – 1000 kg

    Komplette Messzelle mit Einhausung und Sicherheitstechnik:
    4830 x 2900mm – 3000 kg
    Maximale Bauteilgröße 2 m Durchmesser, 2 m Höhe
    Messvolumen 550 x 390 x 200 mm³
    Kamera 5 Megapixel (3D-Scanner)
    Photogrammetrie-Kamera: 14 μm + 14 μm/m
    Messgenauigkeit Gemäß VDI 2634-III unterhalb von 100 μm
    Wiederholgenauigkeit der Messung 22 μm
    Messzeit pro Aufnahme 0,25 Sekunden pro Aufnahme
    Betriebsbedingungen Temperatur: 5–45°.
    Licht: geeignet für industrielles Umfeld
    Netzspannung: 200–600 V, 50/60 Hz
    Drehtisch Traglast 600 kg,
    inklusive Vorrichtungen für die Fixierung von Bauteilen
    Einhausung Inklusive Notaus-Taster und Sicherheitstechnik,
    Zugangstür mit 2,50 Breite und photoelektrischem Sensor 
    Zertifizierung VDI 2634-III, CE

    Downloads

    • Kontakt-Information

      Sie haben Interesse an einem Produkt oder eine Frage?

      Kontaktieren Sie uns