Betriebsrat & HR

Leadership begins with you.

Im folgenden finden Sie einen Überblick über die Organisation des Personalbereichs, des Betriebsrats sowie der Schwerbehindertenvertretung.

Personalbereich (ABB PersonalDirekt / HR Operational Services und HR Business Partner)

Der Personalbereich bei ABB lässt sich in verschiedene Einheiten unterteilen. Dazu zählen z.B. der Bereich "Talent" und "HR Policies, Rewards & Benefits". Unseren Mitarbeitern und Führungskräften stehen vorrangig die jeweiligen HR Business Partner und Kolleginnen und Kollegen von ABB PersonalDirekt / HR Operational Services zur Verfügung.
Die HR Business Partner fungieren als Ansprechpartner für Sie in Vertrauensangelegenheiten, als strategische Partner für die Geschäftsbereiche sowie als Berater der Führungskräfte in allen Belangen der Personalführung.
Wenn Sie Fragen zu Personalthemen von A wie Arbeitsvertrag bis Z wie Zeugnis haben, so stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen von ABB PersonalDirekt / HR Operational Services jederzeit gerne zur Verfügung. Sie gelten als Ihr zentraler Ansprechpartner in allen Mitarbeiterangelegenheiten und sind telefonisch oder per Mail zu erreichen.

Betriebsrat (Mitbestimmung)

Die Mitbestimmung durch die Arbeitnehmer hat in der Metall- und Elektroindustrie einen hohen Stellenwert und ist Grundlage für die betriebliche Sozialpartnerschaft. Selbstverständlich vertritt auch bei ABB eine gewählte Arbeitnehmervertretung die Interessen der Beschäftigten.
Bei ABB gibt es überwiegend Standortbetriebsräte, die sich um alle Beschäftigten in einem bestimmten Geltungsbereich kümmern, und zwar unabhängig davon, zu welcher ABB Gesellschaft der Mitarbeiter zählt. Der Betriebsrat vor Ort ist der direkte Ansprechpartner für Sie als ABB Mitarbeiter. An vielen Standorten informiert der Betriebsrat durch regelmäßige Betriebsversammlungen über seine Tätigkeit bzw. relevante Themen für die Beschäftigten.
Die Verteilung der ABB Gesellschaften wird durch die Gesamtbetriebsräte abgebildet. Hier werden Vertreter der Standortbetriebsräte in 5 unterschiedliche Gesamtbetriebsratsgremien – 1 Gesamtbetriebsratsgremium pro ABB Gesellschaft, die mehrere Betriebe hat – entsandt. Im Vordergrund der Beratung stehen gesellschaftsspezifischen Themen und hier werden auch die wichtigsten, wirtschaftlichen Entscheidungen der ABB beraten.
Der Konzernbetriebsrat, welcher zu einem großen Teil aus Entsandten der Gesamtbetriebsräten besteht, ist Verhandlungspartner für alle gesellschaftsübergreifenden Themen. Hervorzuheben ist hier die Gestaltung der Personal- und Sozialpolitik, woraus die ABB Jubiläumsregelung, die ABB Altersvorsorge oder die Mitarbeiter-Entwicklungs-Gespräche (PDA) hervorgegangen sind. Konzernweit einheitlich müssen häufig Neuerungen in Technologie, IT und EDV behandelt werden. Hier bringt sich der Konzernbetriebsrat durch seine Ausschüsse für die Beschäftigten ein.
Der Europäische Betriebsrat von ABB (Employees Council Europe) ist die Interessenvertretung aller Beschäftigten in den ABB-Betrieben in Europa. Die Themenschwerpunkte des Employees Council Europe sind die wirtschaftliche Entwicklung des ABB-Konzerns und der einzelnen Divisionen, die strategische Ausrichtung sowie die Personal- und Sozialpolitik des Konzerns. Dazu nehmen an den Sitzungen des Employees Council Europe die weltweiten Divisionsvorstände regelmäßig teil, ebenso CEO Björn Rosengren und Verwaltungsratspräsident Peter Voser.

Schwerbehindertenvertretung

ABB setzt sich vertrauenswürdig für schwerbehinderte Mitarbeiter ein. Daher haben die Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen weitgehend die gleichen Rechte wie ein Mitglied des Betriebsrats. Dies schließt auch den Anspruch auf Freistellung für die Zeiten der Tätigkeit in diesem Amt ein.
Die Schwerbehindertenvertretung (die Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen und mindestens ein stellvertretendes Mitglied) ist die besondere Interessenvertretung der schwerbehinderten Beschäftigten. Sie wird in Betrieben gewählt, in denen mehr als fünf schwerbehinderte Menschen beschäftigt sind. Sie fördert die Eingliederung schwerbehinderter Menschen in den Betrieb, vertritt die berechtigten Interessen der schwerbehinderten Menschen im Betrieb und ist somit eine wichtige Verbindung zwischen Arbeitgeber und schwerbehinderten Beschäftigten. Darüber hinaus unterstützt sie die Beschäftigten, wenn es um Anträge auf Feststellung einer Behinderung und des Grades einer Behinderung an die Versorgungsverwaltung oder um Anträge auf Gleichstellung geht. Zudem hat sie Beteiligungsrechte, wenn es um die Einstellung von schwerbehinderten Menschen geht.
Auch dieser Bereich wird in Gremien gegliedert, welche sich wie folgt unterteilen: Konzernschwerbehindertenvertretung, Gesamtschwerbehindertenvertretung und Standortschwerbehindertenvertretung.

Mehr Informationen zum Nachlesen

Haben Sie Fragen? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf!
Sie erreichen ABB PersonalDirekt telefonisch unter der Rufnummer +49 621 381 3500, oder per eMail an ABBPersonalDirekt@de.abb.com
Select region / language