Die Zukunft lädt energieeffizient

Die Zukunft lädt energieeffizient

Wie OPTIMAX® Cloud for Smart Charging das Lastmanagement revolutioniert

Auf Deutschlands Straßen sind immer mehr E-Fahrzeuge unterwegs. Was dem Klima nützt, stellt die Ladeinfrastruktur samt ihrer Energieversorgung vor große Herausforderungen. Eine neue Generation intelligenter Energiemanagementlösungen reduziert die Last für das Netz bei voller Ladeleistung und Kosteneffizienz an den Säulen.

Mehr als ein Viertel der gesamten Treibhausgasemissionen in Europa lassen sich auf den Verkehrssektor zurückführen. Mit ihrem Green Deal will die EU gegensteuern. Demzufolge sollen voraussichtlich ab 2035 nur noch emissionsfreie Neuwagen zugelassen werden. Schon heute mit rund einer Million vollelektrischer Autos ist es insbesondere zu Stoßzeiten eng an Deutschlands Ladestellen. Ob nun in städtischen Ladehubs, in den Fuhrparks von Filialbetrieben oder auf Unternehmensparkplätzen – Ladeinfrastruktur braucht Platz. Der ist nicht endlos verfügbar. Und er kostet die Betreibenden Geld. Die vorhandenen Wallboxen und Säulen müssen also energieeffizient genutzt werden.

center

Zehn Millionen Ladepunkte bis 2030

Ein weiteres Problem: Wenn sehr viele Personen zur selben Zeit ihre Fahrzeuge laden, kann das zu hohen Netzauslastungen führen. Solche punktuellen Lastspitzen verursachen nicht nur hohe Energiekosten. Im schlimmsten Fall führen sie zu Stromausfällen oder Schäden an der Infrastruktur. „Geht es um die Elektrifizierung des Verkehrs, schauen viele nach wie vor auf die Reichweite der E-Autos“, wundert sich Oliver Nauroth, Digital Sales Manager Energy Industries bei ABB.

„Dabei sind die Energieverfügbarkeit und die Leistung an den Ladepunkten für das Gelingen der Mobilitätswende weitaus entscheidender.“

Vernetzt, effizient und smart

All dies verdeutlicht: Ohne eine intelligente Steuerung der Energieflüsse ist ein effizienter und zuverlässiger Betrieb von Ladeinfrastrukturen nicht möglich. Lastmanagementlösungen wie OPTIMAX® Cloud for Smart Charging von ABB flexibilisieren die Last für das Netz. Das System erfasst, wie viel Energie zum jeweiligen Zeitpunkt maximal zur Verfügung steht und setzt entsprechende Prioritäten beim Ladeprozess. Durch die Vernetzung der verschiedenen Ladesäulen tauscht die Lösung in Echtzeit Informationen aus und weiß so, welches Fahrzeug wie lange geladen werden muss. Kommt es innerhalb der Ladeinfrastruktur zu einer Störung, erkennt sie die Ladesäule, die für den Fehler verantwortlich ist und schickt umgehend per E-Mail einen Hinweis an den Betreibenden.

Alles im Blick

OPTIMAX® Cloud for Smart Charging überwacht, steuert und dokumentiert sämtliche Energieflüsse – selbst wenn die Ladepunkte flächendeckend an verschiedenen Standorten stehen. Durch Echtzeit-Monitoring und -Reporting gewinnen die Betreibenden tiefe Einblicke in den Energieverbrauch. Dies hilft nicht nur, Kosten zu senken und sichere Investitionsentscheidungen zu treffen. Die gewonnenen Daten lassen sich ebenso für Nachhaltigkeitsberichte nutzen, wie sie nach der neuen CSRD-Richtlinie für immer mehr Unternehmen verpflichtend werden.

center

Weichen für die Zukunft stellen

Dank der hohen Skalierbarkeit und Flexibilität von OPTIMAX® Cloud for Smart Charging können die Unternehmen die Lösung jederzeit zu einem großen, hochkomplexen Energiemanagementsystem ausbauen. Verschiedene Verbrauchs-, Speicher- und Erzeugungskomponenten wie Photovoltaik-Anlagen, Batteriespeicher oder Blockheizkraftwerke sind problemlos integrierbar. Auf diesem Wege werden die Fahrzeuge nicht nur besonders umweltschonend und kostengünstig mit Ökostrom geladen. Auch lässt sich überschüssig produzierte Energie für weniger sonnige Tage einspeichern oder in das öffentliche Netz einspeisen – und das dank OPTIMAX® vollautomatisch. Das System beachtet Wetterprognosen und tagesaktuelle Strompreise. Durch die offenen Standards passt sich die Lösung sowohl an individuelle Gegebenheiten als auch internationale Stromnetze und Energiemärkte an.

Ob als kleine Lademanagementlösung oder im Rahmen eines standortübergreifenden Lastmanagements – dank der automatisierten Optimierung profitieren Kunden stets durch maximale Effizienz.

„OPTIMAX® Cloud for Smart Charging kann gemeinsam mit den Unternehmen wachsen“, hebt Oliver Nauroth hervor. „Dies ermöglicht den Betreibenden, sich bereits heute kosteneffizient und nachhaltig für die Zukunft aufzustellen.“

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp