ABB übernimmt Anbieter von innovativen optischen Sensoren, um Angebot für intelligentes Wassermanagement zu erweitern

ABB übernimmt Anbieter von innovativen optischen Sensoren, um Angebot für intelligentes Wassermanagement zu erweitern

  • Mit der Übernahme des kanadischen Unternehmens Real Tech baut ABB ihre starke Präsenz im Wassersektor weiter aus und ergänzt ihr Portfolio um optische Sensortechnologie, die im Smart-Water-Zeitalter eine entscheidende Rolle spielt
  • Mit weltweit mehr als 10 000 installierten Lösungen in der kommunalen Wasser- und Abwasserwirtschaft und anderen Branchen ist Real Tech ein Marktführer im Bereich der Echtzeitüberwachung und -prüfung der Wasserqualität
  • ABB positioniert sich mit der Übernahme für die Wachstumschancen, die aus den weltweiten Bemühungen um nachhaltiges Wassermanagement entstehen

ABB hat heute bekannt gegeben, dass sie eine Vereinbarung über die Übernahme des kanadischen Unternehmens Real Tech geschlossen hat, eines führenden Anbieters von optischer Sensortechnologie für die Wasserüberwachung und -prüfung in Echtzeit. Mit der Akquisition baut ABB ihre starke Präsenz im Wassersektor weiter aus und erweitert ihr Produktportfolio um optische Technologie, die für das intelligente Wassermanagement von entscheidender Bedeutung ist. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion, die voraussichtlich im ersten Quartal 2024 abgeschlossen wird, wurden nicht bekannt gegeben.

Im Gegensatz zur traditionellen Messung der Wasserqualität, die zeitaufwändig sein kann, bietet das Produktportfolio von Real Tech kritische Messungen in Echtzeit. Das verbessert die Prozesskontrolle und ermöglicht eine kontinuierliche Sicherung der Wasserqualität. Die patentierten Lösungen von Real Tech decken die gesamte digitale Wasser-Wertschöpfungskette für die Überwachung der Wasserqualität ab, wobei der Fokus auf der Datenerstellung und -analyse liegt.

Das Portfolio von Real Tech umfasst optische Sensoren, Steuerungen und optionales Zubehör, mit dem jedes System den Kundenanforderungen entsprechend konfiguriert werden kann. Mit Hilfe der Kraft des Lichts messen die Sensoren die Wasserzusammensetzung. Unter Einsatz von Spektralphotometrie und Fluoreszenzmessmethoden werden die Prüfungen vom Labor in die Prozessumgebung verlagert und in Echtzeit durchgeführt. Liquid AI®, eine proprietäre KI-Softwareplattform, rundet das Serviceangebot ab und ermöglicht die einfache und präzise Analyse der von den Real Tech-Sensoren gelieferten Daten. Das Unternehmen mit Sitz in Whitby, Ontario, beschäftigt rund 40 Mitarbeitende.

"Wir heissen unsere neuen Kolleginnen und Kollegen in der ABB-Familie herzlich willkommen", sagte Jacques Mulbert, Leiter der Division Measurement & Analytics von ABB. "Wir freuen uns darauf, die Innovations- und Wachstumsgeschichte von Real Tech gemeinsam fortzuschreiben. Der Zusammenschluss mit ABB, die über ein ausgedehntes globales Vertriebs- und Servicenetz verfügt, wird die Bereitstellung der Technologien von Real Tech beschleunigen und den Marktzugang deutlich verbessern. Die Übernahme ist ein wichtiger Teil der Strategie von ABB Measurement & Analytics, die auch die Erweiterung des Portfolios um fortgeschrittene Umwelttechnologien vorsieht."

"Als wir Real Tech vor fast 20 Jahren gegründet haben, wollten wir optische Sensortechnik entwickeln, die das Wassermanagement in eine neue Ära führen würde", so Jodi Glover, CEO und Mitgründer von Real Tech. "Unsere Sensoren für die Echtzeitüberwachung der Wasserqualität und unsere Datenanalysen geben Kunden aus der Versorgungswirtschaft und aus Branchen mit Wassermanagement in ihren Betriebs- und Fertigungsprozessen die Daten an die Hand, die sie brauchen – jede Minute, jeden Tag. Wir freuen uns darauf, Teil von ABB zu werden, die ebenso wie wir die Vision einer nachhaltigeren Zukunft verfolgt."

Den Vereinten Nationen zufolgehaben 2,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser und mehr als 4,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu einer sicheren Sanitärversorgung. Gleichzeitig werden nur 11 Prozent des weltweit behandelten Abwassers wiederverwendet, und etwa die Hälfte des weltweit unbehandelten Abwassers landet noch immer in Flüssen, Seen und Meeren. Fortgeschrittene Wassersensortechnologie und künstliche Intelligenz können ein effizientes Wasser- und Abwassermanagement unterstützen. Investitionen in die Überwachung der Wasserqualität, in Wasseraufbereitung und Wasserinfrastruktur sind weltweit deutlich gestiegen. In den USA wird über einen Zeitraum von zehn Jahren die beispiellose Summe von 111 Milliarden US-Dollar in die Verbesserung der Wasserinfrastruktur investiert.3

ABB ist ein führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierung und Automation, das eine nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft ermöglicht. Die Lösungen des Unternehmens verbinden technische Expertise mit Software, um die Art und Weise, wie etwas hergestellt, bewegt, angetrieben und betrieben wird, zu verbessern. Auf der Grundlage von mehr als 140 Jahren Exzellenz sind die rund 105 000 Mitarbeitenden von ABB bestrebt, Innovationen voranzutreiben, um die Transformation der Industrie zu beschleunigen. www.abb.com

https://www.un.org/en/global-issues/water
https://www.unep.org/news-and-stories/press-release/down-drain-lies-promising-climate-and-nature-solution-un-report
https://www.whitehouse.gov/briefing-room/statements-releases/2021/03/31/fact-sheet-the-american-jobs-plan/

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp