Offen für alle: ABB engagiert sich für Diversität am Arbeitsplatz

Offen für alle: ABB engagiert sich für Diversität am Arbeitsplatz

Diversität ist für ABB längst kein Nice-to-have mehr. Ganz im Gegenteil: Wir setzen uns aktiv für ein wertschätzendes, vielfältiges und vorurteilsfreies Miteinander im Arbeitsumfeld ein. Dies symbolisieren der aktualisierte ABB-Verhaltenskodex, unsere Präsenz als Arbeitgeber bei der STICKS & STONES 2024 in Köln und unser hervorragendes Gesamtergebnis beim PRIDE Index 2023.

„Wir ermutigen und fördern eine Kultur des gegenseitigen Respekts, der Toleranz und der Zusammenarbeit.“ Dieser Leitsatz ist fest im Verhaltenskodex von ABB verankert und zahlt damit auf ein zentrales Unternehmensziel ein: eine integrative Kultur in der gesamten ABB-Arbeitswelt zu schaffen, die LGBTQ+-Gemeinschaften unterstützt und realistische Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung eröffnet – unabhängig von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität.

Säulen für eine diverse Arbeitswelt

Gegenseitige Unterstützung und die Gewährleistung eines Safe Space für alle Mitarbeitenden gelten dabei als Grundvoraussetzungen für Diversität, wie ein weiterer Leitsatz im ABB-Verhaltenskodex unterstreicht: „Eine Atmosphäre des Vertrauens und der psychologischen Sicherheit zu schaffen, die für den Aufbau einer starken Kultur in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Umwelt und Gefahrenabwehr unerlässlich ist, in der sich die Beschäftigten unterstützt und mit Respekt und Würde behandelt fühlen, selbst wenn etwas schiefläuft.“ Zudem spielt die körperliche und geistige Unversehrtheit des Einzelnen eine wichtige Rolle: „Wir verpflichten uns, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei ist von Belästigung, Einschüchterung und Androhung oder Ausübung von Gewalt.“

Greifbare Chancen für die Queer-Community

Neben der internen Kommunikation trägt ABB den eigenen Diversitätsanspruch bewusst nach außen. Dies demonstrieren wir unter anderem durch unsere Präsenz als LGBTQ+-freundlicher Arbeitgeber bei der STICKS & STONES 2024 am 20. Januar in Köln. Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 sorgt die Karrieremesse für einen offenen und sicheren Austausch zwischen Talenten der Queer-Community und Unternehmen.

Stolzer PRIDE Champion

Dass „LGBTQ+-freundlich“ hierbei kein leeres Versprechen, sondern gelebte Realität ist, unterstreicht das erfreuliche Gesamtergebnis von ABB beim PRIDE Index 2023 der UHLALA Group, einem jährlich erscheinenden Tool zur Skalierung von LGBTQ+-Freundlichkeit. Mit bis zu 90 Prozent der möglichen Punkte erhielten wir dabei das Siegel „PRIDE Champion“ in Gold. Unsere höchste Bewertung erreichten wir in den Bereichen „Kommunikation & Sichtbarkeit“ und „Rechtlicher Rahmen & Regelungen“. Auf diesem Erfolg bauen wir gerne auf!

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp