Special Olympics ist ein fester Bestandteil der ABB-Kultur

Special Olympics ist ein fester Bestandteil der ABB-Kultur

Vom 29. Januar bis zum 02. Februar 2024 fanden in Thüringen die Special Olympics Nationalen Winterspiele 2024 statt. An den drei Austragungsorten Oberhof, Weimar und Erfurt gaben über 900 Athletinnen und Athleten ihr Bestes in zehn verschiedenen Sportarten.

Auch im 24. Jahr der Partnerschaft mit Special Olympics Deutschland war ABB wieder mit 100 freiwilligen Helferinnen und Helfern dabei und dieses Mal engagierten sich auch Kolleginnen und Kollegen von den ABB-Standorten in der Schweiz und Österreich.

Die Corporate Volunteers von ABB waren alle am Standort Oberhof im Einsatz. Hier halfen sie beim Schneeschuhlauf, Ski-Alpin, dem Wettbewerbsfreien Angebot sowie beim Catering. Die Tätigkeiten dabei waren vielseitig, wie Fänger und Riegenführer beim Schneeschuhlauf oder Abrutscher und Torrichter beim Ski-Alpin. „Die Hauptaufgabe hier ist helfen“, betont ABB-Helferin Nicole, die vom ABB-Standort Friedberg nach Thüringen gereist ist. „Vorrangig ist nicht, für welche Aufgabe man eingeteilt ist, sondern dass man flexibel bleibt und einfach dort anpackt, wo es nötig ist.“ So bleibt jeder Tag spannend und abwechslungsreich. Vor allem hat man viele Möglichkeiten, mit den Athletinnen und Athleten in Kontakt zu kommen, die Freude und Emotionen mit Ihnen zu teilen und ihre unglaubliche Lebenslust zu spüren. „Die Emotionen, die positive Stimmung und auch das Treffen mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Bereichen machen Special Olympics zu einem Herzensprojekt für alle bei ABB“, fasst ABB-Projektleiterin Jennifer Stay zusammen.

Mehr Eindrücke von den Special Olympics Nationalen Winterspielen 2024: 

  • Alle Bilder: ABB/ Luca Siermann

„Bei Special Olympics wird Inklusion einfach gemacht“ stellt ABB-Arbeitsdirektor Alexander Zumkeller fest. „Die Beschäftigen schätzen diese Partnerschaft, sie fragen aktiv danach und wir haben immer mehr Anmeldungen als Plätze für den Helfereinsatz“, freut er sich über das anhaltende Engagement der Beschäftigten. Inklusion und Vielseitigkeit sind Werte, die bei ABB fest in der Kultur verankert sind. Wie diese Werte von allen Beschäftigten getragen werden, zeigt die gelebte Praxis: ABB übernimmt die Organisation und Reisekosten für den Helfereinsatz, die Beschäftigen im Gegenzug nehmen Urlaub oder Zeitausgleich. Über 3.600 Beschäftigte haben sich bereits seit Beginn der Partnerschaft engagiert, und noch mehr dafür beworben.

Die Beschäftigten profitieren nicht nur von der positiven Atmosphäre und den bereichernden Erfahrungen, sondern auch von dem Netzwerk unter Kolleginnen und Kollegen, welches sich bei den Special Olympics bildet. Menschen, die im Tagesgeschäft keine Berührungspunkte haben, kommen hier zusammen, lernen sich kennen und über die Jahre entstehen sogar Freundschaften. Es ist das Gefühl der Gemeinschaft unter den Volunteers, aber auch mit den Sportlerinnen und Sportlern, das alle eint, „Gemeinsam stark“ ist das Motto von Special Olympics, das man in Oberhof überall spüren kann.

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp