ABB bringt Energiemanagement-Lösung für Wasserindustrie auf den Markt, um Effizienz und Nachhaltigkeit von Anlagen zu optimieren

ABB bringt Energiemanagement-Lösung für Wasserindustrie auf den Markt, um Effizienz und Nachhaltigkeit von Anlagen zu optimieren

  • ABB Ability™ OPTIMAX® für Wasser und Abwasser hilft Anlagenbetreibern den Energieverbrauch zu senken
  • Kontinuierliche Echtzeitüberwachung erhöht Transparenz, kontextualisiert Daten und verringert Berichtszeit 
  • Digitales Optimierungstool ermittelt unnötige Energieverluste und senkt so die Energiekosten

ABB hat mit ABB Ability™ OPTIMAX® für die Wasser- und Abwasserwirtschaft eine Energiemanagement-Lösung auf den Markt gebracht, die unnötige Energieverluste in Anlagen ermittelt. Durch die koordinierte Steuerung und Transparenz mehrerer Anlagen trägt das digitale Optimierungstool dazu bei, den Energieverbrauch und die Energiekosten zu senken. 

Die Abwasseraufbereitung verbraucht bis zu drei Prozent der weltweit erzeugten Energie1 und ist für mehr als 1,5 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich.2 OPTIMAX für die Wasser- und Abwasserwirtschaft wurde entwickelt, um Anlagenbetreibern die Senkung des Energieverbrauchs und damit verbunden der Emissionen zu ermöglichen. Der schrittweise Optimierungsprozess verringert auch den Einsatz von Chemikalien, was die Qualität und Nachhaltigkeit des Betriebs verbessert. 

OPTIMAX wendet kontinuierliche Echtzeitsteuerung und -überwachung an, um die in den einzelnen Phasen des Aufbereitungsprozesses verfügbaren verschiedenen Energiearten zu koordinieren und so optimale Bedingungen herzustellen. Betreiber können Energieflüsse analysieren, um Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren und Energiesparpotenziale und Flexibilitäten für alle Anlagen des Standorts aufzuzeigen.

In einem Pilotprojekt für eine Netto-Null-Kläranlage in Schwarzenbruck, ermöglichte die Technologie von ABB die Vernetzung, Steuerung und Optimierung der vorhandenen Energieerzeugungs- und Energiespeicheroptionen. Die Anlage konnte durch den Einsatz von Faulgas, PV-Solarzellen und einem Wasserkraftwerk jährlich so viel Strom erzeugen, wie sie verbrauchte. Dadurch konnten die CO2-Emissionen um schätzungsweise 300 Tonnen pro Jahr reduziert werden.3

Die dreistufige vorausschauende Optimierung umfasst Intraday- und Day-Ahead-Pläne für steuerbare Anlagen, die auf Basis von Prognosen, Lasten und Preisen erstellt und im Tagesverlauf aktualisiert werden. So können Anlagenbetreiber vorausplanen, um wettbewerbsfähig am Energiemarkt zu handeln, und sie können ein zirkuläres Energiesystem entwickeln, das auf der Verfügbarkeit erneuerbarer Energien und deren Nachfrage basiert. Das ermöglicht die Reduzierung der Energiekosten.

Die Überwachungs- und Berichtsfunktion unterstützt die Kontextualisierung der Daten und reduziert die Berichtszeit um bis zu 50 Prozent. Gleichzeitig erleichtert sie die Einhaltung rechtlicher Anforderungen wie der Norm ISO 50001.

"Der nachhaltige Betrieb von Kläranlagen rückt zunehmend in den Fokus – daher ist ein Überblick über den Energieverbrauch und die Emissionen im gesamten Betrieb von entscheidender Bedeutung“, sagte Sleman Saliba, Global Product Manager Energy Management bei ABB Energy Industries. „Eine effektive Abwasserbehandlung kann erheblich zur Behebung der globalen Wasserknappheit beitragen. Dabei müssen wir jedoch die Einhaltung höchster Effizienz- und Umweltstandards sicherstellen."

Der ABB-Bericht "Energy Transition Equation"4 hat untersucht, wie die verstärkte Einbindung von Automatisierung und Digitalisierung die Abwassernutzung verbessern und damit dazu beitragen kann, den Druck auf die Wasserversorgung zu verringern. Zudem zeigt der Bericht auf, wie Kläranlagen die CO2-Emissionen um bis zu 2 000 Tonnen jährlich reduzieren können. Weitere Informationen über die nachhaltigere Gestaltung von Wasser- und Abwasseranlagen finden Sie hier: Optimax – ABB Energy Industries

Der Geschäftsbereich Process Automation von ABB automatisiert, elektrifiziert und digitalisiert industrielle Abläufe, die ein breites Spektrum an grundlegenden Anforderungen erfüllen – von der Versorgung mit Energie, Wasser und Materialien bis hin zur Produktion und zum Transport von Waren zum Markt. Mit ca. 20 000 Mitarbeitenden und führender Technologie- und Servicekompetenz unterstützt ABB Process Automation Kunden in der Prozess-, Hybrid- und Schifffahrtsbranche bei der Verbesserung der Leistung und Sicherheit von Betriebsabläufen und ermöglicht so eine nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft. go.abb/processautomation 

ABB ist ein führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierung und Automation, das eine nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft ermöglicht. Die Lösungen des Unternehmens verbinden technische Expertise mit Software, um die Art und Weise, wie etwas hergestellt, bewegt, angetrieben und betrieben wird, zu verbessern. Auf der Grundlage von über 140 Jahren Exzellenz sind die mehr als 105 000 Mitarbeitenden von ABB bestrebt, Innovationen voranzutreiben, um die Transformation der Industrie zu beschleunigen. www.abb.com 

https://iwa-network.org/learn/circular-economy-tapping-the-power-of-wastewater/
https://www.nature.com/articles/s41893-018-0187-9
https://www.kzv-schwarzachgruppe.de/klaeranlagenerweiterung-erneuerung.html
4 https://new.abb.com/process-automation/energy-industries/energy-transition/wastewater

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp