Maximale Kompatibilität und Flexibilität mit ABB i-bus® KNX

Maximale Kompatibilität und Flexibilität mit ABB i-bus® KNX

  • Umfängliches ABB i-bus® KNX Produktportfolio trägt zur Einbindung der Energieeffizienz in Gebäudeautomationslösungen bei
  • Interoperabilität zwischen verschiedenen Gewerken
  • Flexible und skalierbare Lösungen für unterschiedlichste Gebäudetypen und Anforderungen

In Zeiten steigender Energiepreise und wachsender Umweltbelastung wird die Frage nach effizientem Energieverbrauch immer dringlicher. KNX-Systeme, die das Herzstück moderner Gebäudeautomatisierung bilden, ermöglichen eine präzise Steuerung von Beschattung, Beleuchtung sowie Heizung, Lüftung und Klimatisierung (HLK). Durch den intelligenten Einsatz von KNX-Systemen ist es möglich, den Energieverbrauch signifikant zu senken, was nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch wertvoll ist. Auf der Light + Building zeigt ABB ein Energieökosystem auf Basis des KNX-Bussystems, in dem verschiedene Geräte nahtlos miteinander interagieren und Energiewerte gemessen, analysiert und optimiert werden können.

Flexibilität bei Messung, Visualisierung und Optimierung von Energiedaten

Das ABB-Portfolio bietet eine breite Palette an Komponenten für die Messung und Visualisierung von Energiedaten bis hin zur Optimierung des Energieverbrauchs. Für die Messung und Erfassung hat ABB Geräte mit mehreren Funktionen, wie den Schaltaktor mit Energiefunktion (SA/Sx.16.6.2), entwickelt. Diese Aktoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie beispielsweise nicht nur Licht schalten, sondern auch gleichzeitig den Energieverbrauch der angeschlossen Last je Kanal messen. Dadurch wird der Energieverbrauch optimiert, ohne den Komfort, die Verfügbarkeit und die Funktionalität zu beeinträchtigen. Messgeräte wie beispielsweise Energiezähler können flexibel in das Energieökosystem eingebunden werden und sorgen für die präzise Überwachung der Energieeffizienz elektrischer Parameter. Sowohl die Schaltaktoren mit Energiefunktion als auch die Messgeräte tragen dazu bei, Zweckgebäude nachhaltig zu betreiben, indem sie maximale Energieeffizienz und optimierte Energiekosten ermöglichen.

Das ABB i-bus® KNX Portfolio bietet maximale Kompatibilität und Flexibilität für verschiedene Anwendungen und auch passende Geräte für verschiedene Kommunikationsprotokolle wie M-Bus, Modbus und BACnet an. Das neue KNX Modbus Gateway (MG/S11.100.1.1) ist eine universelle Kommunikationsschnittstelle, die eine bidirektionale Kommunikation zwischen Modbus und KNX für bis zu 100 frei konfigurierbare Datenpunkte und Geräte ermöglicht. Das Highlight des Reiheneinbaugeräts von ABB sind die Templates für das Mapping von Modbus- und KNX-Parametern, die Installateuren und Systemintegratoren die Konfiguration erleichtern und die Inbetriebnahme beschleunigen. Das neue Modbus Gateway überliefert auch die Daten zur Visualisierung.

Für die Visualisierung und Analyse sowie Überwachung und Speicherung bietet der ABB EQmatic Energy Analyzer (QA/S) eine flexible Lösung für Energie- und Verbrauchsdaten aus Elektrizitäts-, Gas-, Wasser- oder Wärmezählern. Die individuell anpassbare webbasierte Benutzeroberfläche ermöglicht es Gebäudebetreibern, Energiefresser zu identifizieren und Energiekosten nachhaltig zu senken. Zusätzlich können Messwerte im Zweckbau über KNX-Bedienelemente wie Busch-RoomTouch® und Busch-SmartTouch® 10“ visualisiert werden. Die Touch-Displays bieten eine benutzerfreundliche Überwachung, Verwaltung und Steuerung aller Raumfunktionen durch Wisch- und Tippbewegungen.

Der optimierte KNX APP-Control Server (CT/S2.1), eine Weiterentwicklung auf Basis des Busch-ControlTouch®, bietet eine Visualisierungslösung für mobile Geräte (iOS, Android). Neben den neuen smarten Energiemanagementfunktionen wie der Integration von Ladestationen für E-Autos und der Nutzung von Onlinewetterdaten ermöglicht die Software nun auch einen Fernzugriff, was insbesondere für Installateure vorteilhaft ist. Denn es beschleunigt die Wartung und erhöht die Effizienz. Die Software eignet sich für kleine Zweckgebäude und insbesondere Wohnhäuser (siehe hierzu Presseinfo KNX in Wohngebäuden).

Nahtlose und gewerkeübergreifende Lösungen

ABB i-bus® KNX macht es möglich, alle verschiedenen funktionalen Subsysteme innerhalb eines Gebäudes nahtlos zu steuern. Die Produktpalette umfasst Komponenten, die eine große Bandbreite von Anwendungen in Gebäuden abdecken, angefangen von der Steuerung von Licht und Jalousien bis hin zu HLK-Systemen. Durch die Integration von Energiemanagementfunktionen können verschiedene Aspekte der Gebäudeautomation miteinander verknüpft werden. Dabei erleichtert KNX die Interoperabilität zwischen verschiedenen Anwendungen. Durch die Analyse verschiedener Datenquellen können umfassende Informationen über den Energieverbrauch gewonnen werden. Dies bietet tiefere Einblicke in die Energieeffizienz und hilft dabei, Optimierungspotenziale zu identifizieren. Der Application Controller (AC/S1.2.1) ermöglicht dank seiner vordefinierten Module eine nahtlose Automatisierung und Optimierung von wasserbasierten Heiz-/Kühlsystemen, von den Primäranlagen bis zur Raumsteuerung. Durch die integrierte BACnet-Schnittstelle kann das Reiheneinbaugerät schnell in Gebäudemanagementsysteme integriert werden. Dies führt zu Kosteneinsparungen und einer gesteigerten Energieeffizienz für den Gebäudebetreiber.

Skalierbarkeit für alle Gebäudetypen

ABB i-bus® KNX bietet eine skalierbare Plattform, die flexibel an die Anforderungen von Zweckgebäuden angepasst werden kann. Die Integration eines Energiemanagementsystems kann schrittweise erfolgen und individuell auf die Bedürfnisse des Gebäudes oder der Benutzer zugeschnitten werden. Dank innovativer Lösungen, die den Arbeitsalltag von Installateuren und Systemintegratoren vereinfachen, wird diese Anpassung erleichtert.

Mit seiner flexiblen Handhabung bei der Messung, Visualisierung und Optimierung von Energiedaten ermöglicht die skalierbare Plattform eine präzise Steuerung und Anpassung des Energieverbrauchs. Die nahtlose Integration verschiedener Gewerke und die Skalierbarkeit für diverse Gebäudetypen betonen die Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit dieses Systems. So lässt sich mit dem Energieökosystem auf Basis des ABB i-bus® KNX eine signifikante Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden erreichen.

  • KNX-Systeme bilden das Herzstück der modernen Gebäudeautomatisierung und bieten die Möglichkeit die Energieeffizienz in Gebäuden zu erhöhen.
  • Durch die Visualisierung der Energiedaten behält der Facility Manager die Übersicht, bekommt Informationen und steuert die Raumfunktionen.

Fotoquelle: ABB

Weitere Informationen zum KNX Modbus Gateway finden Sie im Produktsteckbrief unten im Downloadbereich.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierung und Automation, das eine nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft ermöglicht. Die Lösungen des Unternehmens verbinden technische Expertise mit Software, um die Art und Weise, wie etwas hergestellt, bewegt, angetrieben und betrieben wird, zu verbessern. Auf der Grundlage von über 140 Jahren Exzellenz sind die mehr als 105 000 Mitarbeitenden von ABB bestrebt, Innovationen voranzutreiben, um die Transformation der Industrie zu beschleunigen. www.abb.com 

Der Geschäftsbereich ABB Elektrifizierung ist ein weltweit führender Technologieanbieter für elektrische Energieverteilung und Energiemanagement. Die Welt sicher, intelligent und nachhaltig zu elektrifizieren, ist dabei unser Anspruch – von der Energieerzeugung bis hin zu ihrem Verbrauch. Unsere mehr als 50.000 Mitarbeitenden in 100 Ländern arbeiten in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern an den weltweit größten Herausforderungen in den Bereichen Energieverteilung und -management. Dafür entwickeln wir innovative Produkte, Lösungen und digitale Technologien für Unternehmen, Industrien und Endnutzer, die eine energieeffizientere und nachhaltigere Arbeits- und Lebensweisen ermöglichen. Durch unsere innovativen Ansätze tragen wir aktiv zur Beschleunigung der globalen Energiewende bei und treiben die nachhaltige Zukunft der Gesellschaft voran. go.abb/electrification

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp