Netto-Null-Ziele von ABB durch Science Based Targets initiative validiert

Netto-Null-Ziele von ABB durch Science Based Targets initiative validiert

  • Wissenschaftsbasierte Ziele für 2030 und 2050 von ABB durch Science Based Targets initiative (SBTi) validiert
  • ABB hat im Rahmen ihres Engagements für eine kohlenstoffarme Gesellschaft wissenschaftsbasierte Netto-Null-Ziele im Einklang mit dem SBTi Net-Zero Standard festgelegt
  • Validierung durch die SBTi bestätigt, dass CO2e-Emissionsziele von ABB wissenschaftlich fundiert sind und den neuesten klimawissenschaftlichen Erkenntnissen und dem Pariser Abkommen entsprechen

ABB begrüsst die Validierung ihrer Emissionsminderungsziele durch die Science Based Targets initiative (SBTi). Das Unternehmen hatte zuvor im Rahmen seines Engagements für eine kohlenstoffarme Gesellschaft aktualisierte Scope-1-, Scope-2- und Scope-3-Ziele für 2030 und 2050 bei der SBTi eingereicht. Mit der Validierung der wissenschaftsbasierten Ziele von ABB hat die SBTi jetzt bestätigt, dass der Ansatz von ABB wissenschaftlich fundiert ist und dem Pariser Abkommen entspricht.

Folgende Ziele von ABB wurden von der SBTi validiert:

Kurzfristige Ziele

  • Reduktion der absoluten Scope-1- und Scope-2-CO2e-Emissionen um 80 Prozent bis 2030 gegenüber einem Referenzwert von 2019
  • Reduktion der absoluten Scope-3-Emissionen um 25 Prozent bis 2030 gegenüber einem Referenzwert von 2022

Langfristige Ziele

  • Reduktion der Scope-1- und Scope-2-CO2e-Emissionen um 100 Prozent bis 2050 gegenüber einem Referenzwert von 2019
  • Reduktion der absoluten Scope-3-Emissionen um 90 Prozent bis 2050 gegenüber einem Referenzwert von 2022
  • Erreichen von Netto-Null-Treibhausgasemissionen in der Wertschöpfungskette bis 2050

Anke Hampel, Group Head of Sustainability von ABB, sagte: «Als Technologieführer in der Elektrifizierung und Automatisierung spielt ABB eine zentrale Rolle bei der Beschleunigung der Energiewende. Wir haben uns verpflichtet, unsere Scope-1- und Scope-2-Emissionen bis 2030 um 80 Prozent und bis 2050 um 100 Prozent zu reduzieren. Gegenüber unserem Referenzwert von 2019 haben wir die Emissionen bereits um 76 Prozent verringert. Mit unseren neuen Scope-3-Ziele werden wir unsere Dekarbonisierungsbemühungen mit unseren Partnern in der Wertschöpfungskette verstärken und unseren Kunden gleichzeitig Produkte und Lösungen bereitstellen, mit denen sie erneuerbare Energien ausbauen, die Energieeffizienz steigern, Prozesse elektrifizieren und Emissionen senken können. Die Validierung unserer aktualisierten Ziele durch die Science Based Targets initiative zeigt, dass unsere Ambitionen und Methodik den neuesten klimawissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen.»

Mehr über die Strategie und Nachhaltigkeitsleistung von ABB sind im Integrierten Geschäftsbericht 2023 und im Nachhaltigkeitsbericht 2023 (englisch) von ABB verfügbar: go.abb/reports

Der SBTi Net-Zero Standard ist weltweit das einzige Rahmenwerk für die Festlegung von klimawissenschaftlich fundierten Netto-Null-Zielen durch Unternehmen. Er bietet die Leitlinien und Werkzeuge, die Unternehmen zur Definition von wissenschaftsbasierten Netto-Null-Zielen brauchen.

ABB ist ein führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierung und Automation, das eine nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft ermöglicht. Die Lösungen des Unternehmens verbinden technische Expertise mit Software, um die Art und Weise, wie etwas hergestellt, bewegt, angetrieben und betrieben wird, zu verbessern. Auf der Grundlage von über 140 Jahren Exzellenz sind die mehr als 105 000 Mitarbeitenden von ABB bestrebt, Innovationen voranzutreiben, um die Transformation der Industrie zu beschleunigen. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp