ABB-Technologien ermöglichen Rekord brechende Brücken-Tunnel-Verbindung in China

ABB liefert modernste Technologie für die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke.

Der Bau einer 55 Kilometer langen Fahrstrecke übers Wasser, die zu einer wichtigen Verkehrsverbindung für eine Region mit 11 Grossstädten werden soll, ist eine technische Herausforderung von atemberaubendem Ausmass. Die bemerkenswerte Leistung, eine wegweisende Brücken- und Tunnelverbindung zu konstruieren, die den Lingdingyang-Kanal der chinesischen Perlflussmündung überspannt, wurde zum Teil durch innovative Lösungen von ABB ermöglicht.

Die offiziell im Oktober 2018 eröffnete Strecke verkürzt die Reisezeit zwischen dem chinesischen Festland, Hongkong und Macau von drei Stunden auf eine halbstündige Fahrt. Das hybride Brücken-Tunnel-Design vermeidet zudem Störungen mit den Flügen auf dem nahegelegenen Hong Kong International Airport. Und durch die Streckenführung durch einen 6,7 Kilometer langen Tunnel unter Wasser können auch Schiffe den Lingdingyang-Kanal – eine der verkehrsreichsten Wasserstrassen der Welt – im offenen Wasser passieren.

Der Tunnelabschnitt, der bis zu 48 Meter tief unter dem Meeresboden verläuft, stellte grosse betriebliche Herausforderung dar. Am wichtigsten war das Belüftungssystems, das sicherstellt, dass die Luft im Inneren trotz des konstanten Abgasstroms der durchfahrenden Fahrzeuge gut atembar bleibt. Eine Vielzahl leistungsstarker, von ABB-Technik angetriebene Ventilatoren, die von der Tunneldecke hängen, lassen Frischluft zirkulieren und saugen Abgase ab.

Die Entwicklung von Lüftungssystemen, welche unter anspruchsvollen Bedingungen hocheffektiv sind, ist ein besonderes Spezialgebiet von ABB. Die Innovationen von ABB für den Bau des 57 Kilometer langen Gotthard-Basistunnels durch die Schweizer Alpen – gewissermassen die «Muskeln und Lunge» des Tunnels – dienten als Grundlage für die Planung des chinesischen Projekts. Die Erfahrungen in der Planung, Installation und Prüfung der Gotthard-Basistunnel-Systeme ermöglichten ABB, das Projekt effizient und mit höchster Zuverlässigkeit abzuschliessen.

Ebenso zeichnen sich die Mittelspannungsprodukte von ABB, die in der Lüftungsanlage des Tunnels eingesetzt werden, durch eine Konstruktion aus, die eine 100-mal schnellere Abschaltzeit als herkömmliche Komponenten gewährleistet. Zu den Vorteilen dieser Ausrüstung gehören eine geringere Ausfallrate, ein niedrigerer Energieverbrauch und mechanischer Verschleiss sowie eine längere technische Lebensdauer. Die kompakten und zuverlässigen Niederspannungsantriebe von ABB (Versorgungs- und Schaltgeräte sowie Sanftanlasser) werden auch in den Klima- und Wasserversorgungssystemen der Anlagengebäude eingesetzt.

Die durch den Betrieb dieser Ausrüstung verursachte elektrische Belastung erforderte weitere Massnahmen, die ABB durch die Installation von Kondensatoren in Unterwasserstationen an jedem Ende des Tunnels umsetzte. Diese verbessern die Energieeffizienz und gewährleisten eine qualitativ hochwertige Energieübertragung und Anlagenverfügbarkeit.

Darüber hinaus hat ABB für dieses erstklassige Projekt eine Vielzahl an Mittel- und Niederspannungstransformatoren, -systemen und -dienstleistungen eingebracht, darunter gasisolierte Schaltanlagen oder Steuerungsprodukte in Bereichen wie Kommunikation, elektrische Sicherheit und Gebäudeautomation. Die ABB-Produkte helfen den verschiedenen Fachbereichen des Projekts, eine zuverlässige Leistungsüberwachung und Energieverwaltung zu erreichen, unterstützen den effizienten und zuverlässigen Betrieb und sind umweltfreundlich sowie kostengünstig.

Neben ihrem Status als längste Über-Wasser-Querung der Welt wird die neue Strassenverbindung zwischen dem Ost- und Westufer des Pearl Rivers, welche von der Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke bereitgestellt wird, die Entwicklung des Grossbuchtgebiets Guangdong-Hongkong-Macau fördern. Dieses Gebiet ist ein riesiger Markt, mit 70 Millionen Einwohnern und einem BIP von 1,5 Billionen US-Dollar.

«Wir fühlen uns geehrt, dass ABB an diesem wunderbaren Projekt beteiligt war», sagte Chunyuan Gu, ABB-Präsident der Region Asien, des Mittleren Ostens und Afrika. «Die Beteiligung von ABB an der Konstruktion, die von einer breiten Palette führender ABB-Produkte, Lösungen und Dienstleistungen getragen wird, verdeutlicht das Engagement des Unternehmens, ein bevorzugter Partner für die chinesischen Kunden zu werden, und seine Bemühungen, die schnelle Entwicklung der chinesischen Verkehrsinfrastruktur zu unterstützen.»

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp