Premiere: ABB startet Elektrifizierung ihrer Schweizer LKW-Flotte

ABB hat gestern in Bern den ersten Elektro-LKW ihrer Transporter-Flotte in der Schweiz präsentiert. Das Unternehmen plant, bis Ende 2022 die Flotte für regelmässige Transporte auf fixen Routen schrittweise auf die emissionsfreien und geräuscharmen Fahrzeuge mit ABB-Technik umzustellen. Dadurch würde ABB bis zu 400 Tonnen CO2 pro Jahr weniger erzeugen.

Den ersten Elektro-LKW zeigte Robert Itschner, Vorsitzender der Geschäftsleitung von ABB Schweiz, zusammen mit dem Schweizer ABB Formel E-Piloten Sébastien Buemi auf dem Berner Bahnhofplatz. Die Präsentation fand im Vorfeld des Swiss E-Prix statt, des Schweizer Rennens der ABB FIA Formel E Meisterschaft am Samstag. Mit der Nutzung von künftig bis zu zehn Elektro-LKW treibt ABB die nachhaltige Mobilität weiter konsequent voran. Als weltweit führende Anbieterin von Ladeinfrastruktur und Mobilitätslösungen setzt das Unternehmen dabei auf eigene Technik: Der Antriebsstrang in den Fahrzeugen des Schweizer Herstellers E-Force, bestehend aus einem Elektromotor und einem Umrichter, wird von ABB stammen. Die Umrichter werden im aargauischen Turgi gefertigt. Die Energie für die Fahrt beziehen die umweltfreundlichen Lastwagen an ABB-Ladestationen.

ABB erzielt heute über 55 Prozent ihres weltweiten Umsatzes mit Lösungen, die zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen, und verfolgt das Ziel, diesen Anteil bis 2020 auf 60 Prozent zu erhöhen.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex ist ein zukunftsweisender Technologiekonzern mit einem führenden Angebot für digitale Industrien. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation präsentiert sich ABB heute als Technologieführer in digitalen Industrien mit vier kundenorientierten, weltweit führenden Geschäftsbereichen Elektrifizierung, Industrieautomation, Antriebstechnik und Robotik & Fertigungsautomation, die unterstützt werden durch seine übergreifende Digitalplattform ABB Ability™️. Das marktführende Stromnetzgeschäft von ABB wird 2020 an Hitachi verkauft. ABB ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147.000 Mitarbeitende, davon rund 6000 in der Schweiz.
www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp