100 ABB-Mitarbeiter bei Special Olympics

Vom 2. bis 6. März wurden im Berchtesgadener Land vor atemberaubender Bergkulisse die Nationalen Winterspiele von Special Olympics ausgetragen. ABB unterstützte die Veranstaltung mit freiwilligen Helfern und feierte 20 Jahre Partnerschaft.

Langlauf - Die Athleten anzufeuern ist auch eine ganz wichtige Aufgabe und Helfertätigkeit.
Langlauf - Die Athleten anzufeuern ist auch eine ganz wichtige Aufgabe und Helfertätigkeit.

Es war eine Woche voller Emotionen für die 100 Helfer von ABB. Rund 900 Athleten mit und ohne geistige Behinderung traten in den acht Disziplinen Floorball, Eiskunstlauf, Short Track, Stocksport, Ski-Langlauf, Schneeschuhlauf, Snowboard und Ski Alpin an – und wurden von zahlreichen Volunteers tatkräftig unterstützt und leidenschaftlich angefeuert.

"Das Engagement für die Special Olympics kommt wirklich aus dem Herzen aller ABB-Helfer. Die Special Olympics sind mehr als ein sportlicher Wettbewerb. Sie stehen für Teilhabe und Verständnis", sagte Sylvia Hill, Chief Human Resources Officer bei ABB, die selbst an der Veranstaltung teilnahm.

Eine Erfahrung wert 

Erneut haben auch acht ABB-Helfer an einem Tandemprojekt teilgenommen. Dabei besteht das Team aus jeweils einer Person mit und einer Person ohne Behinderung. Gemeinsam bewältigten sie Aufgaben in der Gästeinformation, Siegerehrung oder im Wettbewerbsfreien Angebot.

"Es ist eine Freude zu sehen, mit welchem Engagement und welcher Professionalität Sie Special Olympics Deutschland unterstützen", lobte Markus Ochsner, Finanzvorstand und Arbeitsdirektor ABB Deutschland, die Mitarbeiter auf dem Helferabend am Mittwoch. Der Helfereinsatz sei eine Erfahrung, die jeder bei ABB gemacht haben sollte.

  • Eröffnungsfeier - die drei Gesichter der Spiele mit der Special Olympics Fackel kurz vor dem Entzünden des Olympischen Feuers.
  • Gute Stimmung bei der Open-Air Eröffnungsfeier.
  • Alle ABB-Helfer.
  • Helfereinweisung an den Sportstätten am ersten Tag für die ABB-Helfer .
  • ABB-Helfer Kenan Gül hatte als Teambetreuer beim Langlauf die ganze Woche engen Kontakt zu seiner Gruppe.
  • Bei der YuMi-Kaffee-Aktion wurden knapp 400 Euro für Special Olympics Deutschland gespendet. Der Kaffee servierende Zweiarm-Roboter war der Besuchermagnet im ABB-Zelt.
  • Sylvia Hill mit Christiane Krajewski im ABB-Zelt.
  • Der Kicker im ABB-Zelt wird im Rahmen des Jubiläums-Gewinnspiels verlost.
  • Hans-Georg Krabbe, Christiane Krajewski und Mark Solomeyer mit Johannes Lochner beim ABB-Kundenempfang.
  • ABB-Empfang an der Eisarena Königssee mit rund 60 Teilnehmern: Nach der technischen Führung und Besichtigung der Anlage mit Johannes Lochner gab es eine offizielle Begrüßung durch Hans-Georg Krabbe, Christiane Krajewski und Mark Solomeyer.
  • Die deutsche Geschäftsleitung beim Besuch der Sportstätten zusammen mit Daniela Schiermeier, Adrienne Williams und Heidi Robertson und Bettina Schilling, Vizepräsidentin SOD und Susanne Jahn von Special Olympics Bremen.
  • Beim wettbewerbsfreien Angebotes wird jeder Teilnehmer geehrt und erhält unabhängig von seiner Leistung eine gelbe Teilnehmerschleife.
  • Auch prominente Sportpaten waren zu Besuch bei den Wettbewerben. Hier Tobias Angerer zusammen mit Athletensprecher Mark Solomeyer.
  • Sylvia Hill bei der Medaillenübergabe.
  • ABB-Helfer Matthias Ulrich mit Patrick Brehmer, Athletensprecher SO Bayern.
  • Das dritte Highlight im ABB-Zelt, die Fotobox.
  • Stefan Flöck und Markus Ochsner feuern die Athleten an.
  • SO-Athleten kurz vor Preisverleihung.
  • Kati Pongratz vom Projektteam erklärt SOD Präsidentin Christiane Krajewski YuMi.
  • Ansprache Markus Ochsner beim Helferabend.
  • Laserbiathlon beim Helferabend.
  • Neben einem Bayerischen Buffet, Wintergrillen und Party, konnten mutige ABB-Helfer sich im Gästerodeln durch den Eiskanal der Kunsteisbahn am Königssee erproben.
  • Die Langlauf-und Schneeschuhlauf-Wettbewerbe wurden aufgrund der Schneeverhältnisse auf die Hochloipe „Scharitzkehl“ verlegt.

Special Olympics und ABB

Special Olympics ist die deutsche Organisation der weltweit größten Breitensportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Ziel ist, den Athleten durch den Sport mehr Anerkennung, Lebensfreude und Selbstvertrauen zu geben. Die Premium Partnerschaft von ABB geht über ein rein finanzielles Sponsoring hinaus, jährlich helfen ABB-Mitarbeiter bei den nationalen Spielen von Special Olympics Deutschland.

Seit Beginn der Partnerschaft im Jahr 2000 haben sich insgesamt mehr als 3.000 Mitarbeiter als freiwillige Helfer engagiert. Special Olympics zu unterstützen, ist Teil der Corporate Responsibility-Strategie von ABB, die Bildung, Gesundheit und Umwelt an den jeweiligen Unternehmensstandorten fokussiert.

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp