ABB vereinfacht das Energiemanagement für Gebäude und ermöglicht Einsparungen von bis zu 30 Prozent

Ein ganzheitliches Managementkonzept in Kombination mit digitalen Lösungen und Dienstleistungen ermöglicht bis zu 30 Prozent Einsparungen bei den Energiekosten.

ABB hat ein neues Energie- und Ressourcenmanagement-Portfolio eingeführt: „Geben Sie Ihren Gebäuden eine neue Dimension“ ist Teil seiner Bestrebung nach mehr Energieeffizienz durch Digitalisierung.

Der erste Schritt bei der Verwaltung des Energieverbrauchs eines Gebäudes besteht darin, genau zu verstehen, wie viel und wo der Verbrauch stattfindet. Mit Hilfe dieser Informationen lassen sich Bereiche identifizieren, wo Verbesserungen vorzunehmen sind, was wiederum die Effizienz der Gebäude und die Kostenreduzierung für die Gebäudenutzer erhöht. Die Messgeräte von ABB sind in der Lage, sich mit dem cloudbasierten System eines Gebäudes zu verbinden und diese Informationen auf intelligente Weise zu erfassen, zu speichern und zu analysieren, um die Effizienz langfristig zu gewährleisten.

Das neue Portfolio vereint zwei bestehende Energieüberwachungslösungen, das CMS-700 Stromkreisüberwachungssystem und den EQmatic Energieanalysator. Es integriert die Funktionalität beider Systeme mit dem cloudbasierten ABB AbilityTM Electrical Distribution Control System.

Das Ergebnis ist ein voll skalierbares Portfolio mit integrierter und externer Plug & Play-Konnektivität, das von der vor Ort Überwachung bis hin zu cloudbasierten Diensten reicht. Durch die Einbettung der Konnektivität und der Software in die zentrale Stromversorgungs-Hardware lässt sich die Lösung von ABB nahtlos in die Struktur des Gebäudes integrieren.

„ABB Ability unterstützt die digitale Transformation von öffentlichen, gewerblichen und industriellen Gebäuden und Energietechnologien, indem es ein intelligentes Ressourcen- und Energiemanagement zur Selbstverständlichkeit werden lässt“, so Frank-Andreas Winter, Digital Lead in der ABB-Abteilung Electrification Products. „Das Portfolio ‚Verleihen Sie Ihren Gebäuden eine neue Dimension’ passt die Hard- und Software an die besonderen Bedürfnisse des Kunden an. Seine Skalierbarkeit bietet fortschrittliche Funktionalitäten auf unserem cloudbasierten ABB Ability Electrical Distribution Control System und kann eine kosteneffiziente Digitalisierung mit Hilfe der in der Strom-Hardware des Standorts integrierten Software ermöglichen.“

Das Portfolio ‚Verleihen Sie Ihren Gebäuden eine neue Dimension’, das für eine Reihe kleiner und mittlerer Unternehmen skaliert werden kann, ermöglicht es Elektroinstallateuren, Energie- und Gebäudemanagern und Gebäudeeigentümern, intelligentere Gebäudelösungen einzusetzen, um Daten zu erfassen und zu visualisieren – sowohl vor Ort als auch aus der Ferne. Dies wiederum optimiert die Zuordnung des Energieverbrauchs sowie die Überwachung der Ressourcen und führt zu einer höheren Effizienz.

„Unser aufeinander abgestimmtes Angebot an cloudbasierten Lösungen für Energie- und Ressourcenmanagement hilft den Kunden, von der steigenden Anzahl angeschlossener Geräte und den verfügbaren Daten zu profitieren“, fügte Winter hinzu. „Dies führt zu Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent, erhöhter Produktivität und einem nachhaltigeren Geschäftsmodell.“

Das neue Energie- und Ressourcenmanagement-Portfolio ermöglicht es Gebäudeeigentümern, wertvolle Daten, wie z. B. den Energieverbrauch aus dem Energieverteilungssystem, über ein Smartphone zu erfassen und diese Daten zur Energieeinsparung zu nutzen. Dies kann sowohl bei neuen als auch bei bestehenden Gebäuden durchgeführt werden und ist besonders bei Betrieben mit mehreren Standorten, wie Banken oder Handelsketten, sowie bei Industrieanlagen nützlich.

Das ABB Ability Electrical Distribution Control System benötigt 25 Prozent weniger Hardwarekomponenten und bis zu 60 Prozent weniger Verkabelung als herkömmliche Lösungen. Plug & Play-Module oder -Geräte reichen aus, um die Netzwerk- und Cloud-Konnektivität bei neuen Installationen einzurichten und bestehende Installationen zu aktualisieren.

Dies trägt dazu bei, einen kontinuierlichen Betrieb und Effizienz sowohl durch Echtzeit- als auch durch Protokollberichterstattung zu gewährleisten. Die Wartung wird durch automatische Vorwarnungen, benutzerdefinierte Warnmeldungen und insbesondere durch vorausschauende Ferndiagnosen vereinfacht und optimiert. EQmatic und CMS-700 vervollständigen das Portfolio, indem sie diese Vorteile garantieren und eine nahtlose Skalierbarkeit garantieren, um die Anwendungsmöglichkeiten zusätzlich zu erweitern.

„Diese neue, umfassende Lösung bietet die Skalierbarkeit, die kleine und mittlere Unternehmen benötigen“, so Giampiero Frisio, Leiter des Geschäftsbereichs Protection and Connection bei ABB. „Sie können selbst entscheiden, wie gross die Zahl der Verbindungen und wie stark die Überwachung sein soll und wie intelligent sie ihre Gebäude gestalten wollen. Die Kunden können die steigende Zahl der angeschlossenen Geräte und die verfügbaren Erkenntnisse nutzen und ihre installierten Systeme aufrüsten.“

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führender Technologieanbieter auf den Gebieten Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebstechnik, Industrieautomation und Stromnetze und bedient weltweit Kunden in den Bereichen Energieversorgung, Industrie, Transport und Infrastruktur. ABB knüpft an eine mehr als 130-jährige Innovationsgeschichte an. Heute gestaltet das Unternehmen die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom aus einem beliebigen Kraftwerk zu einer beliebigen Steckdose zu bringen und Industrien von natürlichen Ressourcen bis hin zu fertigen Produkten zu automatisieren. Als Titelsponsor der Formel E, der voll-elektrischen internationalen FIA-Motorsportklasse, sprengt ABB die Grenzen der E-Mobilität, um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen. ABB ist in mehr als 100 Ländern mit rund 135.000 Mitarbeitern tätig. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp