Smarte E-Busse: Laden nach Fahrplan

E-Bus Depot Reutlingen setzt auf ABB Smart Charging-Technologie für EV-Ladeinfrastruktur und Steuerung

ABB hat vom Reutlinger Stadtverkehr (RSV) den Auftrag erhalten, das neue E-Bus-Depot, bestehend aus 10 Depot-Ladestationen, mit der innovativen Lösung für intelligentes Ladeenergiemanagement Energy Management for Sites - OPTIMAX® for Smart Charging auszurüsten.

Busdepot der Zukunft
Busdepot der Zukunft

Um den RSV bei der Verwirklichung einer fahrplanbasierten vollautomatischen Aufladung von E-Bussen zu unterstützen, nimmt der Einsatz von ABB Technologie den Verkehrsbetrieben die Komplexität der Einbindung von Elektrobussen in den bestehenden Dieselbetrieb ab.

Durch den Einsatz der intelligenten Smart Charging Lösung von ABB kann der RSV nun seinen bestehenden Busbetrieb mit einer Elektroflotte und einem E-Depot nachbilden. Das System von ABB steuert und visualisiert alle Aspekte des Aufladevorgangs. OPTIMAX® liefert Echtzeitinformationen über die Leistung der Ladeinfrastruktur und den Status des Ladevorgangs und priorisiert das Aufladen von E-Bussen auf der Grundlage von Busfahrplänen, um sicherzustellen, dass jeder Bus vor seiner nächsten Fahrt vollständig aufgeladen ist.

Mark Hogenmüller, Geschäftsführer des RSV, bewertet das Projekt positiv:

Die ganzheitliche Expertise von ABB war ein wichtiger Erfolgsfaktor. Wir konnten viele technisch komplexe Fragen und Probleme gemeinsam lösen – von der Ladeinfrastruktur über die intelligente Energieoptimierung bis hin zur tagesindividuellen Vorkonditionierung unserer Fahrzeugflotte.

Dirk Stevens, Vertriebsleiter für OPTIMAX®, erläutert: "OPTIMAX® bietet eine vollautomatische Steuerung kombiniert mit zeitplanbezogener Intelligenz. Es können Busfahrpläne einprogrammiert werden und OPTIMAX® kann dann die Busse auf der Grundlage dieser Daten belasten“. Durch den Einsatz eines vorausschauenden und dynamischen Lastmanagementsystems kann der RSV auf diese Weise den Stromverbrauch steuern, eine Überlastung des Stromnetzes vermeiden und die Energiekosten senken.

Stevens ergänzt: "Intelligentes Laden kann Spitzenlasten um etwa 55% reduzieren. Dadurch wird verhindert, dass Netzanschlüsse überlastet werden und die Notwendigkeit von Netzausbauten entfällt, so dass die Anschlüsse vergleichsweise klein bleiben. Der Folgeeffekt ist ein geringerer Investitionsbedarf für Erweiterungen und geringere Betriebsausgaben für den Kunden".

Die Lösung integriert und optimiert auch die Energieströme von der Erzeugung über die Speicherung bis zum Verbrauch. Dies eröffnet die Möglichkeit mehr erneuerbare Energiequellen in den Betriebsprozess einzubeziehen, einschließlich der Stromerzeugung durch Sonnenkollektoren, die auf einem Depotdach installiert werden können. ABB hat sich der Entwicklung energieeffizienterer Lösungen für die Industrie verschrieben und ist führend in der Entwicklung nachhaltiger Mobilität und intelligenter Lösungen für den Stadtverkehr mit dem Ziel CO2-Emissionen zu reduzieren und die Luftqualität für alle zu verbessern.

ABB Energy Management for Sites - OPTIMAX® for Smart Charging ist eine vollständig skalierbare Lösung und kann eine beliebige Anzahl von Depots und Ladepunkten in einen zentralen Kontrollraum integrieren.  

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp