ABB unterstützt Modernisierung von Ladeinfrastruktur in Japan mit Terra 184 Ladestationen

Die kompakten Hochleistungslader werden flächendeckend installiert, um überall und jederzeit schnelle und komfortable Ladeoptionen zu bieten

Die japanische e-Mobility Power Co., Inc. (eMP) wird mit den neu am Markt eingeführten Ladestationen Terra 184 von ABB die Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in Japan modernisieren. So wird der Übergang zu nachhaltiger Mobilität im Land beschleunigt. Finanzielle Details des Auftrags wurden nicht bekannt gegeben.

Das Projekt ist Teil der gross angelegten Initiative des Landes, bis 2030 den Anteil von Elektroautos und Plug-in-Hybriden von nur 1 Prozent im Jahr 2018 auf 20 bis 30 Prozent zu steigern.

eMP ist ein Joint Venture zwischen Tokyo Electric Power Company Holdings (TEPCO) und Chubu Electric Power, zwei der grössten Versorgungsunternehmen Japans.

Um die Akzeptanz von Elektroautos zu erhöhen, will eMP Engpässe bei der Ladung beseitigen und den Zugang zu Ladestationen verbessern, damit Elektroautos jederzeit und überall aufgeladen werden können. Zur Modernisierung der Ladeinfrastruktur wird eMP ausgediente Ladesäulen durch mehr als 250 Terra 184-Geräte ersetzen. Die Auslieferung soll im Herbst beginnen.

Die neuen Ladestationen werden an Geschäften am Strassenrand, an Autobahnen und öffentlichen Plätzen installiert, um Nutzern einen schnellen und bequemen Zugang zu bieten. Die kompakte Terra 184 ermöglicht die Schnellaufladung von zwei Fahrzeugen gleichzeitig und eignet sich damit ideal für Japans Städte.

Frank Mühlon, Leiter des globalen ABB-Geschäfts E-Mobility Infrastructure Solutions, sagte: „TEPCO, der grösste Anteilseigner von eMP, war federführend bei der Entwicklung des Ladestandards CHAdeMO, der den Trend zur Elektromobilität ausgelöst hat. Wir freuen uns daher sehr, dass wir von eMP ausgewählt wurden, um den Übergang Japans in eine neue und nachhaltige Zukunft der Mobilität zu unterstützen.“

Shoko Yotsuyanagi, President von eMP, erläutert: „Wir freuen uns sehr, in Kooperation mit ABB Schnellladesäulen zu installieren, die die Aufladung von zwei Fahrzeugen gleichzeitig ermöglichen und über das internationale Standardprotokoll OCPP im Fernzugriff gesteuert und gewartet werden können. Dies ist ein wichtiger Schritt, der uns dabei hilft, die Ziele von eMP zu erreichen.“

Die Terra 184 kann über ABB Ability™ angeschlossen werden, das gebündelte branchenübergreifende Digitalangebot von ABB. Dieses Portfolio erstreckt sich vom einzelnen Gerät über den Netzwerkrand bis zur Cloud und ermöglicht die zentrale Steuerung und schnelle globale Services für Softwareupdates und Wartung. Diese Funktionen sind für die zügige Einführung einer Elektroladeinfrastruktur von entscheidender Bedeutung.

Die Terra 184 ist der jüngste Neuzugang der erfolgreichen Terra-Ladestationen von ABB. Sie ist mit allen Ladestandards auf dem Markt kompatibel, einschliesslich CCS, CHAdeMO und AC. Die Ladestation ist vielseitig konfigurierbar und kann mit einem Terminal für die Kreditkartenzahlung, einem Bildschirm und einem Kabelmanagementsystem ausgestattet werden. So bietet die Terra 184 einem breiten Spektrum von Anwendern höchsten Ladekomfort.

„Die Terra 184 basiert auf mehr als zehnjähriger Erfahrung in der Entwicklung von Ladelösungen. Sie erfüllt die Anforderungen der Elektroautos von heute und wird auch morgen noch den Ansprüchen einer vollständig elektrifizierten Zukunft gerecht werden“, so Mühlon.

ABB verfügt über eine beispiellose Expertise in der Entwicklung nachhaltiger Verkehrslösungen. Das Unternehmen ist bereits seit zehn Jahren auf dem Markt für Ladelösungen für elektrische Strassenfahrzeuge aktiv und hat bis heute mehr als 14.000 Gleichstrom-Schnellladegeräte in über 80 Ländern verkauft. Für ihren Beitrag zur Förderung von nachhaltigen Verkehrslösungen auf internationaler Ebene wurde ABB mit dem „Global E-mobility Leader 2019 Award“ ausgezeichnet.

In Japan wurden bisher über 250.000 Elektroautos oder Plug-in-Hybride verkauft, und derzeit sind 7.000 Schnellladestationen mit einer Leistung von über 20 Kilowatt sowie 18.000 Ladegeräte mit einer Leistung von 3 bis 6 Kilowatt in Betrieb.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 110.000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp