Aktionäre von ABB genehmigen alle Anträge an die Generalversammlung 2021

Genehmigung der Dividendenauszahlung sowie der Vergütungen von Verwaltungsrat und Konzernleitung. Die Aktionäre genehmigten außerdem eine Kapitalherabsetzung durch Vernichtung von Aktien im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms.

Die Aktionäre der ABB haben alle Anträge des Verwaltungsrates an die diesjährige Generalversammlung genehmigt. Aufgrund der außerordentlichen Umstände und in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften der COVID-19-Gesetzgebung in der Schweiz konnten Aktionärinnen und Aktionäre nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen. Sie konnten ihre Aktionärsrechte jedoch über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben, der 59 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals vertrat.

Die Aktionäre genehmigten mit 99,4 Prozent der Stimmen die beantragte Dividendenausschüttung in Höhe von CHF 0,80 pro Aktie. Die Dividendenauszahlung in der Schweiz ist für den 31. März 2021 geplant. Des Weiteren wurden der Lagebericht, die Konzernrechnung und die Jahresrechnung für 2020 mit 99,4 Prozent der Stimmen genehmigt.

Peter Voser wurde mit 92,9 Prozent der Stimmen als Präsident des Verwaltungsrates bestätigt. Mit Ausnahme von Matti Alahuhta, der sich wie bereits bekanntgegeben nicht zur Wiederwahl stellte, wurden alle Mitglieder des Verwaltungsrates für eine weitere Amtszeit wiedergewählt: Jacob Wallenberg, Gunnar Brock, David Constable, Frederico Fleury Curado, Lars Förberg, Jennifer Xin-Zhe Li, Geraldine Matchett, David Meline und Satish Pai.

Die Aktionäre genehmigten mit 98,4 Prozent der Stimmen zudem eine Kapitalherabsetzung durch Vernichtung von Aktien, die im Rahmen des im Juli 2020 angekündigten Aktienrückkaufprogramms zurückgekauft worden waren. Zudem genehmigten die Aktionäre in einer bindenden Abstimmung mit 98,4 Prozent der Stimmen die maximale Gesamtvergütung des Verwaltungsrates für die Amtsperiode 2021–2022 und mit 92,7 Prozent der Stimmen die maximale Gesamtvergütung der Konzernleitung für das Geschäftsjahr 2022. Ferner stimmten die Aktionäre in einer nicht bindenden Abstimmung mit 90,2 Prozent der Stimmen für den Vergütungsbericht 2020.

Die endgültigen Ergebnisse der Generalversammlung können auf www.abb.com eingesehen werden. Am 27. April 2021 legt ABB ihre Geschäftszahlen für das erste Quartal 2021 vor.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105.000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com 

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp