Polarexpeditionsschiff von PONANT erreicht mit ABB-Technologie den Nordpol und setzt neue Massstäbe im Kreuzfahrtsektor

Polarexpeditionsschiff von PONANT erreicht mit ABB-Technologie den Nordpol und setzt neue Massstäbe im Kreuzfahrtsektor

  • Die Le Commandant Charcot ist das erste Polarexpeditionsschiff, das den Nordpol erreicht und mit dem Azipod®-Antrieb von ABB Geschichte schreibt
  • Das Schiff wurde unter Berücksichtigung umweltrelevanter Aspekte gebaut und profitiert vom grössten Energiespeichersystem, das je zur Verbesserung der Nachhaltigkeit auf einem Kreuzfahrtschiff installiert wurde

Das Polarexpeditionsschiff Le Commandant Charcot ist mit einem Hybridantrieb ausgestattet und erreichte als erstes Kreuzfahrtschiff am 6. September 2021 den geografischen Nordpol. Das Schiff wurde Ende Juli nach Abschluss der Probefahrten erfolgreich ausgeliefert; die Jungfernfahrt mit Gästen an Bord wird später in diesem Jahr stattfinden.

Die Azipod®-Antriebstechnologie an Bord des Luxusliners minimiert Lärm und Vibrationen und steigert damit den Reisekomfort. Das von ABB gelieferte und integrierte Energiespeichersystem ist mit einer Kapazität von fast fünf Megawatt das grösste, das je in einem Schiff dieser Art installiert wurde. Es erlaubt die Abschaltung der Motoren für geräuschloses und emissionsfreies Fahren.

Das Polarexpeditionsschiff Le Commandant Charcot auf seinem Weg durch das Eis (Bild ©PONANT-Nicolas Dubreuil).
Das Polarexpeditionsschiff Le Commandant Charcot auf seinem Weg durch das Eis (Bild ©PONANT-Nicolas Dubreuil).

Die Le Commandant Charcot wird auch für Forscher und Wissenschaftler zugänglich sein und somit zu den weltweiten Bemühungen um die Erforschung und Erhaltung der Pole und Ozeane beitragen. Das Schiff ist mit Messinstrumenten ausgestattet und verfügt über wissenschaftliche Labore sowie einen Mondpool für die Probenentnahme, wobei die gesamte Ausrüstung auf die Anforderungen der akademischen Forschung ausgerichtet ist. Damit bietet die Le Commandant Charcot Wissenschaftlern auf der ganzen Welt eine Plattform für Beobachtung, Forschung und Analyse und unterstützt sie bei der Erforschung entlegener Regionen durch regelmäßige Datenerfassung.

„ABB hat die Azipod®-Antriebseinheiten und das Energiespeichersystem passgenau auf die betrieblichen Anforderungen der Le Commandant Charcot ausgelegt“, erklärt Mathieu Petiteau, Leiter Neubau und F&E bei PONANT. „Das Schiff garantiert nicht nur hohen Reisekomfort für Passagiere, sondern kann bei der Erkundung entlegener Regionen auch emissionsfrei fahren. Dank der ausgezeichneten Manövriereigenschaften des Azipod®-Systems ist auch in eisbedeckten Gewässern eine reibungslose und sichere Navigation gewährleistet.“

„Der Azipod®-Antrieb hat sich zur Lösung der Wahl für Expeditionskreuzfahrtschiffe entwickelt, die in hochsensiblen und anspruchsvollen Meeresgebieten unterwegs sind. Wir sind stolz, von PONANT ausgewählt worden zu sein, und freuen uns darauf, die Le Commandant Charcotin den nächsten Jahren in Aktion zu sehen“, sagt Dick Björkqvist, Global Segment Manager, Cruise, bei ABB Marine & Ports.

Beim Azipod® ist der Elektromotor in einer Gondel unter der Wasserlinie am Schiffsrumpf angebracht. Der Antrieb ist um 360 Grad drehbar, was die Manövrierfähigkeit und Betriebseffizienz des Schiffs erheblich steigert und den Treibstoffverbrauch gegenüber herkömmlichen Wellenantriebssystemen um bis zu 20 Prozent senkt. Azipod®-Antriebe haben seit ihrer Einführung vor 30 Jahren allein im Kreuzfahrtsegment insgesamt mehr als 1'000’000 Tonnen Treibstoff eingespart. Sie sind im Leistungsbereich von 1 bis 22 Megawatt verfügbar, und die Technologie trägt massgeblich zur starken Position von ABB im Bereich der umweltschonenden Elektroantriebe bei.

Das anspruchsvoll ausgestattete Passagierschiff wird von der Fernüberwachung und Ferndiagnose der Anlagen profitieren, was die Fahrgast- und Schiffssicherheit erhöht. Diese Services sind bei Entdeckungsfahrten in den entlegensten Regionen der Erde von besonderer Bedeutung (Bild ©PONANT-Nicolas Dubreuil).
Das anspruchsvoll ausgestattete Passagierschiff wird von der Fernüberwachung und Ferndiagnose der Anlagen profitieren, was die Fahrgast- und Schiffssicherheit erhöht. Diese Services sind bei Entdeckungsfahrten in den entlegensten Regionen der Erde von besonderer Bedeutung (Bild ©PONANT-Nicolas Dubreuil).

Die Le Commandant Charcotist das erste Kreuzfahrtschiff, das als „Double-Acting-Ship“ konzipiert ist: Bei Eisgang kann es mit dem Heck voraus fahren, was die Sicherheit erhöht und eine termingerechte und effiziente Durchführung der Reise garantiert. Zusätzlich ermöglicht das Azipod®-System gegenüber herkömmlichen Wellenantriebsanlagen eine Halbierung der Bremszeit.

Die starke Betonung von Sicherheitsaspekten zeigt sich auch in der Vernetzung des Schiffs mit den ABB Ability™ Collaborative Operations Centern. Mit Rund-um-die-Uhr-Zugang zum weltweiten Expertennetz von ABB wird die Le Commandant Charcotvon Fernüberwachung und Ferndiagnose der Anlagen profitieren, was die Fahrgast- und Schiffssicherheit erhöht. Diese Services sind bei Entdeckungsfahrten in den entlegensten Regionen der Erde von besonderer Bedeutung.

Der Lieferumfang von ABB für das bahnbrechende Schiff umfasst auch die Energieerzeugungs- und Verteilungstechnik, Antriebssteuerungs- und Fernsteuerungssysteme sowie ein Power and Energy Management System (PEMS™). Mit dem PEMS™ optimiert der Luxusliner die Nutzung der hybriden Energieversorgung, bestehend aus der Hauptenergiequelle Flüssiggas (LNG) und dem Energiespeichersystem, um eine optimale Motorlast sicherzustellen und den Treibstoffverbrauch und die Emissionen zu reduzieren. Zusätzlich ist das Schiff mit der zweistufigen Turboladerlösung Power2 ausgestattet, die eine Treibstoffeinsparung von weiteren fünf Prozent ermöglicht.

„Mit der Übergabe eines weiteren anspruchsvoll ausgestatteten Passagierschiffs mit integrierter Energie- und Antriebstechnologie von ABB an die Reederei bauen wir unser Portfolio in diesem Segment konsequent aus“, freut sich Juha Koskela, Leiter der ABB-Division Marine & Ports. „Die Le Commandant Charcot demonstriert auf ideale Weise die Vorzüge unserer elektrischen, digitalen und vernetzten Lösungen für diesen Schiffstyp und kann als Blaupause für künftige Expeditionsschiffe dienen.“

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105’000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp