ABB Formel E geht energiegeladen in die achte Saison des nachhaltigen Motorsports

ABB Formel E geht energiegeladen in die achte Saison des nachhaltigen Motorsports

  • Testfahrten der achten und bisher umfangreichsten Saison beginnen in Valencia
  • Neue Videoreihe „Girls on Track“ portraitiert Frauen in der Rennserie und soll kommende Generationen inspirieren
  • Lucas di Grassi wird ABB-Botschafter
  • Klimainitiativen sollen während der gesamten achten Saison den nachhaltigen Fortschritt vorantreiben

In dieser Woche bereiteten sich die Teilnehmer der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft mit voller Kraft auf die achte Saison vor. Vom 29. November bis zum 2. Dezember sind alle elf Teams zum gemeinsamen Testlauf in Valencia. Die offiziellen Vorsaison-Testfahrten finden erneut auf dem Circuit Ricardo Tormo statt. Die nach der spanischen Motorradlegende Ricardo Tormo benannte Rennstrecke wurde 1999 für die MotoGP gebaut. Befahren wird ein 3’376 Kilometer langer Kurs mit 15 überwiegend engen Kurven und kurzen Geraden.

Bereits gestern Abend nahmen Verantwortliche der Hersteller sowie die Teams und weitere Partner der Formel E an einer privaten Vorstellung des neuen Gen3-Rennwagens teil. In den nächsten Monaten wird es zudem eine offizielle Präsentation geben. Der Gen3-Rennwagen steht als energiegeladenes Symbol für die neue Phase der Formel E und ist auch für ABB ein wichtiger Meilenstein. Das Unternehmen wird der offizielle Lieferant der Ladetechnologie für die leichteren und schnelleren Wagen, die ab der neunten Saison zum Einsatz kommmen werden.

ABB lanciert im Rahmen ihrer Partnerschaft mit FIA Girls on Track zudem eine neue Videoreihe. Darin werden die verschiedenen wichtigen Rollen von Frauen in der ABB Formel E vorgestellt, um die nächste Generation für eine technische Ausbildung und eine Karriere im Motosport zu gewinnen. Die Serie ergänzt die Nachhaltigkeitsstrategie von ABB und die Klimainitiativen, die für die gesamte Saison an den Rennorten geplant sind. Bei diesen Initiativen stehen drei Bereiche im Mittelpunkt: innovative Technologien, sozialer Fortschritt und Förderung des Wandels. Anlässlich der Rennen der ABB Formel E werden in Stadtzentren auf der ganzen Welt Aktionen in diesen Bereichen durchgeführt, um den nachhaltigen Fortschritt voranzutreiben.

Theodor Swedjemark, Chief Communication and Sustainability Officer von ABB, sagte: „Wir suchen kontinuierlich nach neuen Wegen, um das Engagement in allen nachhaltigkeitsrelevanten Bereichen durch die Weltmeisterschaft voranzutreiben und positive Auswirkungen auf die austragenden Städte und Länder zu maximieren.”

ABB heisst in dieser Saison auch Lucas Di Grassi, den Titelgewinner der dritten Formel-E-Saison und Botschafter des UN-Umweltprogramms, als neuen Botschafter der Weltmeisterschaft willkommen. Di Grassi engagiert sich öffentlichkeitswirksam für Nachhaltigkeit und Elektromobilität. Damit ist er für ABB der ideale Partner für gemeinsame Projekte, die den nachhaltigen Fortschritt vorantreiben und die Herausforderungen des Klimawandels angehen.

Der Brasilianer Di Grassi ergänzt das Team der ABB-Botschafter, dem bereits die beiden Schweizer Sébastien Buemi von Nissan e.Dams und Simona de Silvestro von Porsche angehören. ABB ist weiterhin offizielle Partnerin des TAG Heuer Porsche Formel E-Teams.

Die 22 Fahrer, die in dieser Saison an den Start gehen, werden sich auf den Rennstrecken im Kampf um die Nachfolge von Nyck De Vries als bestem Fahrer und von Mercedes-EQ als bestem Team spannende Rennen liefern, soviel steht fest.

Der Rennkalender ist so umfangreich wie nie zuvor: Die 16 Rennen der elektrischen Serie finden auf den Strassen von 12 über die ganze Welt verteilten Austragungsorten statt – darunter erstmalig auch Vancouver, Jakarta und Seoul. Die neuen Rennorte bieten ABB die Chance, mit noch mehr Kunden, Fans und Medien in den Dialog zu treten und einer noch breiteren Öffentlichkeit die weltweit fortschrittlichsten Technologien der Elektromobilität in einem spannenden Rahmen zu präsentieren.

Das Auftaktrennen im saudi-arabischen Diriyya findet am 28. und 29. Januar 2022 nachts statt. Die Strecke wird mit verbrauchsarmer LED-Technologie ausgeleuchtet, die ausschliesslich mit erneuerbarer Energie betrieben wird.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105‘000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp