ABB übernimmt Mehrheitsbeteiligung an InCharge Energy und stärkt Portfolio von EV-Ladelösungen in den USA

ABB übernimmt Mehrheitsbeteiligung an InCharge Energy und stärkt Portfolio von EV-Ladelösungen in den USA

  • Als ein führender Anbieter von Ladeinfrastruktur, Service und Software für gewerbliche Elektroflotten erweitert InCharge Energy das ABB-Portfolio an intelligenten und vernetzten Ladelösungen
  • Transaktion positioniert ABB besser, um von erheblichen Investitionen in Elektromobilitätsmarkt in den USA zu profitieren, mit Fokus auf nachhaltiger Flottenelektrifizierung
  • Transaktion baut auf Venture-Capital-Investition von ABB in Series-A-Runde auf und erhöht Beteiligung auf rund 60 Prozent

ABB hat heute die Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an InCharge-Energy bekannt gegeben, einem Anbieter von Lösungen für gewerbliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge (EV). Mit InCharge Energy stärkt ABB ihre Division E-mobility auf dem nordamerikanischen Markt und erweitert sowohl ihre Kundenbasis als auch ihr Portfolio an Softwarelösungen für die Flottenelektrifizierung und digitalen Services.

Die Transaktion ist Teil der Wachstumsstrategie von ABB E-mobility und beschleunigt den Ausbau des Portfolios, das nun auch komplette EV-Infrastrukturlösungen für private und öffentliche gewerbliche Fuhrparks, Hersteller von Elektrofahrzeugen, Ride-Sharing-Dienste, Gemeinden und Städte sowie Inhaber von gewerblichen Einrichtungen umfasst. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

InCharge Energy stellt massgeschneiderte Ladeinfrastruktur-Lösungen bereit, von der ersten Beratung und Empfehlungen für die benötigte Netzanbindung bis hin zu Beschaffung, Installation, Betrieb und Wartung der Ladesysteme. Zusätzlich bietet das Unternehmen cloudbasierte Softwaredienste für ein optimiertes Energiemanagement, die entscheidend sind für den effizienten Betrieb der Flotten. Seine innovativen Servicemodelle umfassen Abo-Lösungen wie Software-as-a-Service und vollständig finanziertes Charging-as-a-Service.

Das Unternehmen bietet Lösungen für eine breite Palette an Kunden und bedient dabei nicht nur Mietflotten, sondern auch Zusteller auf der letzten Meile. InCharge Energy verfügt über Rahmenverträge mit mehreren grossen gewerblichen Flottenbetreibern in den USA. Das 2018 gegründete Unternehmen mit Sitz in Kalifornien beschäftigt rund 50 Mitarbeitende und ist in den USA und Kanada tätig.

Im Rahmen einer Series-A-Finanzierungsrunde im Jahr 2020 erwarb ABB als Venture-Capital-Geberin zunächst einen Anteil von 10 Prozent, der jetzt auf rund 60 Prozent des ausgegebenen Kapitals von InCharge Energy erhöht wurde. Die Gründer Cameron Funk und Terry O’Day werden das Unternehmen zusammen mit dem bestehenden Managementteam weiterhin leiten und den verbleibenden Anteil weiter halten.

„ABB ist eines der weltweit führenden Unternehmen für die nachhaltige Elektrifizierung des Verkehrs – von der Ladetechnologie für Autos, Busse und Lkw über die Bahninfrastruktur bis zu elektrifizierten Onshore-Lösungen für die Schifffahrt. Wir gehen davon aus, dass wir mit Hilfe unserer marktführenden Technologien und Innovationen auch künftig schneller wachsen werden als dieser starke Markt. Mit der Transaktion bekräftigen wir unser Engagement für die beschleunigte Realisierung eines nachhaltigen Verkehrs und verstärken die Unterstützung für unsere neuen und bestehenden Kunden und Partner in den USA”, sagte Tarak Mehta, Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung von ABB.

Frank Mühlon, Leiter der Division E-mobility von ABB, ergänzt: „Die heutige Transaktion ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Entwicklung unseres kundenorientierten EV-Angebots von Hardware-Lösungen hin zu digitalen und zukunftsweisenden Mobilitätsdienstleistungen. Zusammen mit InCharge Energy und ihrem servicezentrierten Kundenansatz sind wir ideal aufgestellt, um vom Wachstumsschub auf dem Elektromobilitätsmarkt in den USA zu profitieren. Dabei dürfte die Flottenelektrifizierung ein wichtiger Treiber sein, insbesondere im Bereich der Schnellladelösungen. Wir stehen bereit, um den USA mit unseren kombinierten schlüsselfertigen End-to-End-Lösungen bei der Verwirklichung des Ziels zu helfen, bis 2030 ein flächendeckendes Netz von 500’000 Ladestationen zu errichten.”

Cameron Funk, CEO von InCharge Energy, sagte: „ABB passt als Pionierin der grünen Verkehrswende bestens zu uns. Die innovative Ladehardware von ABB ist bereits in die meisten unserer schlüsselfertigen Lösungen integriert, und wir arbeiten seit der ersten Investition von ABB eng zusammen. Unsere geballte Kompetenz, Fuhrparkbetreibern und E-Autofahrern schlüsselfertige Lösungen und fortschrittliche Services anzubieten, wird ein Schlüssel für weiteres Wachstum sein.”

Im Rahmen des unlängst verabschiedeten „Infrastructure Investment and Jobs Act” (Gesetz über Infrastrukturinvestitionen und Arbeitsplätze) werden die USA voraussichtlich 7,5 Milliarden US-Dollar für den Ausbau des nationalen Ladenetzes bereitstellen und mehr als 5 Milliarden US-Dollar in klimafreundliche Linienbusse investieren – mit dem Ziel, die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen zu steigern, die Luftverschmutzung zu reduzieren und Arbeitsplätze zu schaffen. Als weltweit führende Anbieterin von Ladetechnologie steht ABB bereit, den Ausbau des Ladenetzes in den USA zu unterstützen und zur Umsetzung der Ziele des Gesetzes beizutragen.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105’000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

Über InCharge Energy
InCharge Energy ist ein Unternehmen für Energielösungen, das eine umfassende skalierbare Lösung für Elektroflotten bereitstellt und dadurch die Elektrifizierung des Verkehrssektors beschleunigt. Wir bieten massgeschneiderte Lösungen für private und öffentliche gewerbliche Flotten, Hersteller von Elektrofahrzeugen, Ride-Sharing-Dienste und Eigentümer von Gewerbe- und Wohnanlagen.

Vorbehalte gegenüber Zukunftsaussagen

Diese Medienmitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen im Zusammenhang mit der Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an InCharge Energy durch ABB. Solche Zukunftsaussagen sind an der Verwendung von Begriffen wie planen, beabsichtigten, erwarten und Ähnlichem zu erkennen. Sie beruhen auf gegenwärtigen Erwartungen und bergen inhärente Risiken und Unwägbarkeiten, einschliesslich Faktoren, die eine Verzögerung, Abwandlung oder Veränderung nach sich ziehen und dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Folgen und Ergebnisse erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Neben anderen Risiken kann nicht garantiert werden, dass die erwarteten Vorteile der Investition realisiert werden. Für zukunftsbezogene Aussagen können keine Garantien übernommen werden. Zukunftsbezogene Aussagen in dieser Medienmitteilung sollten zusammen mit den zahlreichen das Geschäft von ABB betreffenden Unwägbarkeiten geprüft werden, insbesondere jenen, die im Abschnitt „Cautionary Factors” im ABB-Geschäftsbericht mit Formular 20-F erwähnt werden. ABB ist nicht verpflichtet, Zukunftsaussagen öffentlich zu aktualisieren, sei es infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig.

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp