Kapitalmarkttag von ABB Prozessautomation: Energiewende und digitalen Wandel in der Industrie vorantreiben

Kapitalmarkttag von ABB Prozessautomation: Energiewende und digitalen Wandel in der Industrie vorantreiben

  • Führendes Angebot an integrierten Lösungen in den Bereichen Automatisierung, Elektrifizierung und Digitalisierung für eine nachhaltigere Performance
  • Unterstützung energieintensiver Industrien bei der Verbesserung ihrer Produktivität und Effizienz zur Schaffung einer kohlenstoffarmen Gesellschaft

Der Kapitalmarkttag des ABB-Geschäftsbereichs Prozessautomation findet heute in Helsinki statt. Der Geschäftsbereich wird bei dieser Gelegenheit zeigen, wie er seine langfristige Profitabilität steigern will, indem er seine Industriekunden bei der Energiewende und auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft unterstützt. Um dies zu erreichen, kommen die führenden Automationssysteme, die industriespezifischen Ankerprodukte, Sensorausrüstungen und die hochmodernen digitalen Lösungen von ABB zum Einsatz.

Eine der grössten Herausforderungen, vor denen die Industrie heute steht, ist die Umstellung von rund 30 Prozent des bisher aus fossilen Brennstoffen erzeugten Energiebedarfs auf kohlenstoffarme Quellen bis 20501. Gleichzeitig muss die steigende Nachfrage nach einem breiten Spektrum an Produkten bedient werden, um die Anforderungen der Kunden zu erfüllen. Der Geschäftsbereich Prozessautomation richtet sich an Industrien, die eine Vielzahl grundlegender Bedürfnisse abdecken – von der Energie- und Wasserversorgung über Grundstoffe sowie die Herstellung von Waren bis zu deren Transport. Zu den Kunden zählen beispielsweise die Sektoren Kohlenwasserstoff, Chemie, Bergbau, Metalle und Mineralien, Zement, Papier und Zellstoff, Energieerzeugung sowie Schifffahrt und Häfen. In diesen Sektoren werden grosse Anstrengungen unternommen, um die Energie- und Ressourceneffizienz zu verbessern und schädliche Emissionen zu senken.

ABB Prozessautomation erzielt mit Software und digitalen Dienstleistungen bereits heute Aufträge in Höhe von rund 500 Millionen US-Dollar und setzt seine Strategie des starken organischen Wachstums für das digitale Geschäft konsequent fort; der Geschäftsbereich geht hier weiterhin von zweistelligen Zuwächsen aus. Das digitale Angebot stützt sich auf Bereiche, die dank fortschrittlicher Analytik und künstlicher Intelligenz die grössten Wertschöpfungspotenziale für die Kunden erschliessen. Das Lösungsportfolio hilft Kunden aus verschiedenen Branchen bei der vorausschauenden Wartung, der Energieoptimierung, der Verbesserung der Cybersicherheit und der Steigerung der betrieblichen Effizienz.

„Wir stehen im Zentrum einiger der wichtigsten Veränderungen, mit denen unsere Gesellschaft heute konfrontiert ist”, sagte Peter Terwiesch, Leiter des Geschäftsbereichs Prozessautomation. „Unser Produkt- und Systemportfolio ist auf den Purpose von ABB ausgerichtet, Industrien zu transformieren und die globalen Herausforderungen im Energiebereich durch innovative Technologien zu meistern. So sorgen wir für echten Fortschritt. Unsere Technologie trägt nicht nur zur Verbesserung der Nachhaltigkeit bei, sie hilft unseren Kunden auch, ihre Produktivität kontinuierlich zu steigern und ihre Betriebe sicherer zu machen – eine wichtige Aufgabe, wenn man bedenkt, dass es hier um den Betrieb einiger der weltweit wichtigsten und komplexesten Infrastrukturen geht.”

Im Zentrum solcher Betriebsabläufe, die den Produktionsprozess steuern und das Energiemanagement optimieren, steht das Angebot von ABB bei Automatisierungssystemen. Das Prozessleitsystem (DCS) von ABB ist in seinem Bereich laut einem unabhängigen Bericht2 seit 22 Jahren ununterbrochen die Nummer eins. In einem Markt mit einem Volumen von über 14 Mrd. US-Dollar, konnte ABB ihren führenden Marktanteil von rund 20 Prozent auch 2021 verteidigen und die grösste installierte Basis von Prozessleitsystemen und Serviceleistungen in der Industrie aufbauen. Die Serviceleistungen, die den Kunden über den oft jahrzehntelangen Lebenszyklus der Systeme angeboten werden, halten die Anlagen auf dem neuesten Stand der Technik. Und weil ABB mit den Betriebsabläufen der Kunden vertraut ist, kann das Unternehmen die Produktionseffizienz kontinuierlich verbessern.

Neben seinem umfassenden Portfolio stellt der Geschäftsbereich auch seine Finanzkennzahlen vor und zeigt, wie es gelungen ist, die Rentabilität seiner Divisionen auf zweistellige Margen zu steigern. Dazu beigetragen haben der Ausstieg aus Aktivitäten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, die Straffung der Projektauswahl sowie eine bessere Umsetzung. Weitere Verbesserungen im Geschäftsbereich sollen durch eine optimierte Preisgestaltung, Bolt-On-Akquisitionen und die Fortsetzung des strikten Kostenmanagements erzielt werden.

ABB plant derzeit einen Ausstieg aus ihrer Division Accelleron, vormals Turbocharging, die zum Geschäftsbereich Prozessautomation gehört. Ohne diese Division hätte der Geschäftsbereich 2021 einen Umsatz von 5,5 Mrd. US-Dollar, eine operative Marge von 11,1 Prozent, eine Reduzierung des Nettoumlaufvermögens auf unter null sowie eine Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) von rund 20 Prozent erzielt, mit weltweit rund 20’000 Mitarbeitenden in vier Divisionen.

Zusätzliche Informationen über den Kapitalmarkttag des Geschäftsbereichs Prozessautomation sind auf der Webseite des Events verfügbar.

Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der englischsprachigen Pressemitteilung von ABB vom 18. Mai 2022, die Sie unter www.abb.com abrufen können. Im Falle von Unstimmigkeiten gilt die englische Originalversion.

Der Geschäftsbereich Prozessautomation von ABB ist ein führender Anbieter von Automatisierungs-, Elektrifizierungs- und Digitalisierungslösungen und Services für die Prozess- und Hybridindustrie. Wir bieten unseren Kunden eine breite Palette von Produkten, Systemen und Komplettlösungen wie unser marktführendes Prozessleitsystem, Software, Lifecycle-Services, branchenspezifische Produkte, Mess- und Analysentechnik sowie Schiffs- und Turboladerangebote. Als weltweite Nummer zwei auf dem Markt nutzen wir unser umfangreiches Know-how, unser diversifiziertes Team und unsere globale Präsenz, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, ihre Investitionsrentabilität zu verbessern und ihren Betrieb sicher, intelligent und nachhaltig zu gestalten. go.abb/processautomation.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105’000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

1 IEA World Energy Outlook

2 ARC Advisory Group

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp