ABB präsentiert mobile Ladestation für Saison 9 der Formel E

ABB präsentiert mobile Ladestation für Saison 9 der Formel E

  • «ABB Formula E Race Charger» mit maximaler Leistung von 160 kW
  • Gleichzeitiges Aufladen von zwei Rennwagen vor dem Start spart Platz und verbessert Nachhaltigkeit

ABB hat heute die neue Ladetechnologie präsentiert, die in der neunten Saison der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft zum Einsatz kommen wird. Dann übernimmt das Unternehmen seine neue Rolle als offizieller Lieferant der Ladetechnologie für die Rennserie.

In Zusammenarbeit mit Ingenieuren des Motorsport-Dachverbands FIA und der Formel E hat ABB eine kompakte, zuverlässige und sichere Lösung zum Laden der neuen Rennwagen der dritten Generation entwickelt, die damit vor dem Renntag und zwischen den Rennen aufgeladen werden können. Der «ABB Formula E Race Charger» verfügt über ein robustes, individuelles und ergonomisches Design und kann problemlos weltweit transportiert und installiert werden.

Jede Ladestation erbringt eine maximale Leistung von 160 kW und ermöglicht vor dem Start das gleichzeitige Aufladen von zwei Boliden mit einer Leistung von jeweils 80 kW. Diese Möglichkeit des Doppelladens verringert zum einen den Platzbedarf und sorgt bei den Rennteams zudem für weniger Emissionen beim Transport, da nicht mehr eine Ladeeinheit pro Fahrzeug benötigt wird.

Die neuen ABB-Ladestationen für Formel E-Rennwagen verfügen über modernste Ladetechnologie von ABB, die sich auf die führende Position des Unternehmens in diesem Sektor stützt. Das System basiert auf einer Technologie, die sich bereits bei der Aufladung von Strassenfahrzeugen bewährt hat, und ist auch für die hohen Anforderungen an die Ladetechnik im Motorsport geeignet. Die Ladestationen sind extrem zuverlässig und liefern eine konstante Leistung – unabhängig von Einsatzort und Stromquelle.

Frank Mühlon, CEO von ABB E-mobility, sagte: «Wir sind stolz darauf, unsere innovativen Ladelösungen auf die grösste globale Bühne für Elektromobilität zu bringen. Wir werden die ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft auch in Zukunft als Prüfstand für neue, nachhaltigere Technologien nutzen. Beim Aufladen der Gen3-Boliden gewinnen wir wertvolle Erfahrung und Erkenntnisse über das Laden in einem temporeichen, kompetitiven Umfeld, die wir nutzen werden, um unsere Ladetechnologie für Kunden und Verbraucher kontinuierlich zu verbessern.»

Formel-E-CEO Jamie Reigle fügte hinzu: «Technischer Fortschritt und nachhaltige Innovation sind die Eckpfeiler der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft. Unsere Partnerschaft mit ABB beruht auf dem gemeinsamen Bestreben, die Elektromobilität voranzutreiben, und wir sind begeistert, dass ABB modernste Ladesysteme für unsere Rennteams der dritten Generation liefern wird. Die mobilen Ladestationen setzen den Industriestandard und bilden eine kritische Infrastruktur für die Meisterschaft. Wir freuen uns darauf, die führenden Ladeprodukte von ABB unter anspruchsvollen Wettkampfbedingungen zu präsentieren und einmal mehr zu beweisen, dass sich Hochleistung und Nachhaltigkeit ohne Kompromisse miteinander verbinden lassen.»

ABB ist eine weltweit führende Anbieterin von E-Ladelösungen. Das Unternehmen ist seit 2010 auf dem Elektromobilitätsmarkt tätig und hat bis heute in über 85 Ländern mehr als 40’000 DC-Schnelllader und 800’000 AC-Ladestationen verkauft, einschliesslich der über Chargedot verkauften Produkte.

ABB ist ein führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierung und Automation, das eine nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft ermöglicht. Die Lösungen des Unternehmens verbinden technische Expertise mit Software, um die Art und Weise, wie etwas hergestellt, bewegt, angetrieben und betrieben wird, zu verbessern. Auf der Grundlage von mehr als 130 Jahren Exzellenz sind die rund 105’000 Mitarbeitenden von ABB bestrebt, Innovationen voranzutreiben, um die Transformation der Industrie zu beschleunigen. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp