Startschuss zur ABB Formel E Saison 9 in Mexiko

Startschuss zur ABB Formel E Saison 9 in Mexiko

  • ABB tritt zum Auftakt der neunten Saison der vollelektrischen Weltmeisterschaft in Mexiko-Stadt neue Rolle als offizieller Ladepartner an
  • Neue Folge von ABB Decoded zur Entwicklung und Einführung des «ABB Formula E Race Charger»
  • Neuestes Video von ABB für «FIA Girls on Track» in Saison 9

Die Gen3-Ära der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft mit ABB als offiziellem Ladepartner beginnt an diesem Wochenende, wenn die Rennserie für das erste Rennen der neunten Saison nach Mexiko-Stadt zurückkehrt.

22 brandneue Rennboliden der dritten Generation werden im Autodromo Hermanos Rodriguez um den Sieg kämpfen. Die neuen Gen3-Rennwagen können auf der extrem schnellen Strecke mit langen Geraden und einer Abfolge enger Kurven im Stadion Foro Sol zeigen, was sie wirklich können. Die Rennstrecke liegt 2250 Meter über dem Meeresspiegel und ist damit die am höchsten gelegene Strecke der Saison.

Daniela Lužanin, Verantwortliche für die Partnerschaft mit der Formel E bei ABB, sagte: «Die Metropole Mexiko-Stadt, mit ihrer beeindruckenden Atmosphäre und den leidenschaftlichen Fans, ist ein idealer Ort für den Auftakt dieses wichtigen Meilensteins der Partnerschaft zwischen ABB und der Formel E – unser erstes Rennen als offizieller Ladepartner. Mehr denn je dient uns die Rennserie damit als eine Plattform, um das technisch Machbare neu zu definieren und eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten.»

Vor Beginn des ersten Rennens der Gen3-Ära gibt Frank Mühlon, CEO von ABB E-mobility, in der neuesten Folge der Podcastreihe ABB Decoded Einblick in den neuen «ABB Formula E Race Charger». Mühlon spricht über die Entwicklung der Ladetechnologie, über die Herausforderungen der äusserst anspruchsvollen Motorsport-Umgebung und über die daraus gewonnenen Erkenntnisse zur ABB-Ladetechnologie für Strassenfahrzeuge. Weitere Themen sind die enormen Fortschritte, die im Verlauf der vergangenen 15 Jahre bei der Ladeinfrastruktur gemacht wurden, und die nächsten Schritte, die den Umstieg auf Elektrofahrzeuge weiter vorantreiben und vereinfachen sollen.

ABB in Mexiko

ABB ist seit über 75 Jahren in Mexiko präsent und unterstützt das Land seither mit innovativer Technologie bei der Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft. Das Unternehmen beschäftigt dort heute mehr als 5000 Mitarbeitende und blickt zurück auf zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Grossprojekte in Bereichen wie elektrische Infrastruktur, smarte Häfen, erneuerbare Energie, Energieeffizienz und Elektromobilität.

Ein solcher Beitrag dank Technologie ist beispielsweise das System zur Transformation und Überwachung von elektrischer Energie, das in einem neuen Werk eines der grössten Getränke- und Nahrungsmittelkonzerne der Welt in Veracruz installiert wurde. Durch die Einführung dieses Systems konnten dort Energie- und Wartungsbedarf gesenkt und die Zuverlässigkeit der Stromversorgung verbessert werden. Durch die Kombination der bereitgestellten technologischen Lösungen konnten der Platzbedarf um 30 Prozent und der Wartungsaufwand um 70 Prozent reduziert werden. Gleichzeitig erhöhte sich die Zuverlässigkeit um 40 Prozent und die Sicherheit um 70 Prozent.

Für die fast zwei Millionen Einwohner des mexikanischen Bezirks Ecatepec wurden neue, für das unebene Gelände geeignete Mobilitätslösungen benötigt. ABB hat seit 2014 zusammen mit dem Unternehmen Mexicable und der mexikanischen Regierung an der Entwicklung der ersten Seilbahnlinie für den öffentlichen Personennahverkehr in Mexiko gearbeitet. Dieses elektrisch betriebene Verkehrsmittel verbessert die Lebensqualität der Einwohner von Ecatepec. Es ermöglicht den Menschen vor Ort viel Zeit zu sparen, da sie nicht mehr den langen und unsicheren Weg über die Strasse machen müssen.

FIA Girls on Track

ABB setzt auch in dieser Saison ihre erfolgreiche Videoserie FIA Girls on Track mit Presenting Partner Hankook und ABB als globaler Partnerin fort. Im ersten Video für 2023 spricht Julia Pallé, Nachhaltigkeitsdirektorin der Formel E, über ihre Rolle, ihren beruflichen Werdegang und die Bedeutung von Initiativen wie FIA Girls on Track.

ABB unterstützt zum zweiten Mal in Folge das FIA Girls on Track Event am Rande des Rennens, das Mädchen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren die Chance bietet, sich bei einer Reihe von Aktivitäten und Workshops näher mit den verschiedenen Aspekten der Motorsportindustrie vertraut zu machen. ABB bietet in diesem Rahmen wieder einen Workshop zum Thema Robotertechnik an, bei dem YuMi, einer der innovativsten kollaborativen Roboter des Unternehmens, im Mittelpunkt steht. Neu ist ein weiterer Workshop des ABB-Geschäftsbereichs Elektrifizierung, in dem die Ladetechnologie von ABB vorgestellt wird.

Nach dem Rennen in Mexiko geht es am Ende des Monats ins saudi-arabische Diriyya zu einem nächtlichen Double-Header durch die historischen Strassen der Stadt. Auf dem Rennkalender stehen 16 Rennen in elf Weltstädten, darunter die neuen Austragungsorte Hyderabad, Kapstadt, São Paulo und Portland.

ABB ist ein führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierung und Automation, das eine nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft ermöglicht. Die Lösungen des Unternehmens verbinden technische Expertise mit Software, um die Art und Weise, wie etwas hergestellt, bewegt, angetrieben und betrieben wird, zu verbessern. Auf der Grundlage von mehr als 130 Jahren Exzellenz sind die rund 105'000 Mitarbeitenden von ABB bestrebt, Innovationen voranzutreiben, um die Transformation der Industrie zu beschleunigen. www.abb.com

Über die Formel E und die ABB FIA Formel E-Weltmeisterschaft

Die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft ist die erste rein elektrische FIA-Weltmeisterschaft der Welt und die einzige Sportart, die von Anfang an als kohlenstofffrei zertifiziert wurde. Sie bringt dramatische Rennen ins Herz einiger der berühmtesten Städte der Welt und bietet den weltweit führenden Automobilherstellern eine Elite-Motorsportplattform, um Innovationen bei Elektrofahrzeugen voranzutreiben.

Das Formel-E-Netzwerk aus Teams, Herstellern, Partnern, Sendern und Austragungsstädten vereint die Leidenschaft für den Sport und der Glaube an sein Potenzial, den nachhaltigen menschlichen Fortschritt zu beschleunigen und eine bessere Zukunft für Menschen und Planeten zu schaffen. www.FIAFormulaE.com

Für Medienanfragen zur Formel E wenden Sie sich bitte an media@fiaformulae.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp