ABB publiziert 900. Ausgabe ihres Fachmagazins ABB Review

ABB publiziert 900. Ausgabe ihres Fachmagazins ABB Review

  • ABB Review erscheint seit 1914 durchgängig
  • Sonderteil zeichnet die Geschichte des Magazins nach
  • Jüngste Ausgabe präsentiert technische Errungenschaften des Unternehmens

ABB hat heute die 900. Ausgabe ihres Fachmagazins ABB Review veröffentlicht. Das Magazin erscheint seit 1914 durchgängig und ist damit eine der am längsten publizierten Unternehmenszeitschriften überhaupt. In vier Ausgaben pro Jahr befasst sich die ABB Review mit Innovationen und bahnbrechenden Entwicklungen des Unternehmens, die Technologien und Produkte im gewerblichen und industriellen Kontext verändern und formen.

Unter dem Titel „Innovation gestern und heute“ zeichnet die neue Ausgabe die Geschichte des Magazins. Beleuchtet wird, wie die Publikation Innovationen und Errungenschaften, die im Laufe der Jahre Industrie, Technologie und Produkte transformiert haben, dokumentiert hat.

„Die ABB Review verkörpert den Innovationgeist, der von jeher zentraler Bestandteil unseres Unternehmens ist“, schreibt ABB-CEO Björn Rosengren in seiner Einleitung. „Die in dieser Ausgabe vorgestellten Innovationen – Ladetechnik für elektrische Bergbaufahrzeuge, eine neue Steuerungsplattform für Frequenzumrichter, kollaborative Lösungen für die Schifffahrt und vieles mehr – gehören zu den neuesten Beispielen für unser Bestreben, etwas möglich zu machen, was vorher nicht möglich war.“

ABB-Verwaltungsratspräsident Peter Voser schreibt zur neuen Ausgabe: „Ich freue mich, die 900. Ausgabe der ABB Review in den Händen zu halten. Die Zeitschrift steht beispielhaft für die kundenorientierte Innovation und das Engagement unseres Unternehmens, die Grenzen der Technologie im Sinne einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Zukunft zu verschieben.“

center

Laura Sprechmann, CEO von Nobel Prize Outreach, hebt in einem Gasteditorial für die Sonderausgabe das Engagement von ABB als Nobel International Partner hervor und schreibt: „Die 900. Ausgabe der ABB Review bestätigt – ebenso wie unsere Partnerschaft – einmal mehr die Bedeutung kreativer Köpfe für eine nachhaltigere und ressourcenschonendere Welt.“

Darüber hinaus enthält diese erste ABB Review des Jahres 2023 Artikel, die von den Chief Technology Officers der vier ABB-Geschäftsbereiche ausgewählt wurden und über bedeutende Innovationen der Forschung und Entwicklung berichten, die sich in diesem Jahr und in Zukunft besonders auf die Geschäfte der Kunden auswirken könnten. Eine Serie weiterer Artikel befassen sich mit den Themen Digitalisierung und Transport & Effizienz.

Von der ersten Ausgabe an, die vom ABB-Vorgängerunternehmen Brown, Boveri & Cie (BBC) als Revue BBC veröffentlicht wurde, diente das Magazin dazu, die Kunden über die Technologien und Forschungsarbeiten von ABB zu informieren. Das schwedische Unternehmen ASEA lancierte als eines der Gründungsunternehmen von ABB im Jahr 1924 mit dem ASEA Journal eine ähnliche Zeitschrift. Als ASEA und BBC 1988 zu ABB fusionierten, wurde aus diesen beiden Publikationen dann die ABB Review.

Damals wie heute festigt das Magazin die Position und die Reputation von ABB als ein führendes Technologieunternehmen mit breiter technischer und wissenschaftlicher Expertise. Gemäss regelmässiger Leserumfragen wird die ABB Review wegen ihrer Objektivität und ihrer Qualität geschätzt. Seit 2001 gibt es auch eine Online-Ausgabe. Die Online-Präsenz des Magazins wird derzeit ausgebaut und mit zusätzlichen Formaten wie Podcasts ergänzt.

Die ABB Review wird heute von fast 40’000 technisch interessierten Menschen in aller Welt gelesen. Sie erscheint in den Sprachen Englisch, Deutsch und Chinesisch. Die jüngste Ausgabe kann unter www.abb.com/abbreview heruntergeladen oder abonniert werden.

ABB ist ein führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierung und Automation, das eine nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft ermöglicht. Die Lösungen des Unternehmens verbinden technische Expertise mit Software, um die Art und Weise, wie etwas hergestellt, bewegt, angetrieben und betrieben wird, zu verbessern. Auf der Grundlage von mehr als 130 Jahren Exzellenz sind die rund 105'000 Mitarbeitenden von ABB bestrebt, Innovationen voranzutreiben, um die Transformation der Industrie zu beschleunigen. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp