Der neue Universitätscampus in Lugano-Viganello 
setzt auf Stromversorgungslösungen von  
ABB

Der neue Universitätscampus in Lugano-Viganello setzt auf Stromversorgungslösungen von ABB

Der neue Ostcampus in Lugano-Viganello wird im Frühjahr 2021 eröffnet. Der neue Standort wird die Fakultäten für Informatik und Biomedizin der Universität der italienischen Schweiz (USI) und den Fachbereich der innovativen Technologien der Fachhochschule Südschweiz (SUPSI) beherbergen.

Die Präsenz der zwei Institute am gleichen Standort zielt darauf ab, die Synergien im Technologiesektor weiter zu verbessern und zukünftige Entwicklungen zu fördern. Auf dem Campus befindet sich auch das neue Tessiner Zentrum zur Förderung von Startups – das USI Startup Center. Der Campus ist Arbeitsort von rund 600 Mitarbeitenden und bildet jährlich 1'000 Studierende in der Grundausbildung und weitere 800 Studierende in der Weiterbildung aus.

Internationales Kompetenzzentrum seit einem Vierteljahrhundert

In Quartino, das nur ein paar Dutzend Kilometer vom Campus entfernt ist, werden seit über 25 Jahren Lösungen für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) entwickelt. ABB hat in den letzten Jahren viel in den Standort im Tessin investiert und positioniert sich hinsichtlich der Entwicklung und der Produktion von USV-Anlagen als Kompetenzzentrum auf internationaler Ebene.

Nachhaltige, zuverlässige und flexible Lösung

Das modulare und flexible USV-Konzept von ABB hat auch die Betreiber des Campus überzeugt. Nachhaltigkeit war ein Treiber bei der Errichtung des Campus und die hohe Effizienz der ABB-Anlage verringert die Umweltbelastung massgeblich.

An einem so modernen Universitätsstandort wie dem Campus in Lugano musste man das Beste verwenden, das der Markt an USV-Anlagen heute anbietet. «Das bewährte, modulare USV-Konzept von ABB, das für das DPA 250-Modell verwendet wird, vereint Flexibilität, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Energieeinsparung optimal», bestätigt Renzo Salmina, Regional Sales Manager von ABB Schweiz.

Mit einem Doppelwandler-Wirkungsgrad von 97,4 Prozent ermöglicht die DPA 250 Energieeinsparungen, die ihrerseits die Betriebskosten und die CO2-Emissionen verringern. Diese Argumente haben die Beteiligten überzeugt, sich hinsichtlich ihrer unterbrechungsfreien Stromversorgung für kritische Anwendungen auf ABB zu verlassen.

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp