ABB veröffentlicht neue Ausgabe der ABB Review mit Schwerpunktthema „Verbindungen“

ABB veröffentlicht neue Ausgabe der ABB Review mit Schwerpunktthema „Verbindungen“

  • Neue Ausgabe zeigt, wie wichtig vielfältige Verbindungen sind, um Industrieprozesse möglichst effizient und nachhaltig zu betreiben
  • ABB-Experten erklären, wie Verbindungen für Strom- und Datennetze interagieren und wie anspruchsvoll ihre Überwachung und Analyse heute ist
  • Spezialteil befasst sich mit Wasserstoff als aufkommender grüner Energiequelle

ABB hat heute Ausgabe 4/2022 der ABB Review veröffentlicht, die sich in diesem Quartal schwerpunktmässig dem Thema „Verbindungen“ widmet. Beleuchtet werden verschiedene Lösungen im typischen industriellen Umfeld wie der Lebensmittel- und Getränkeindustrie und ungewöhnlicheren Kontexten wie der Seefahrt. Daneben befasst sich das technische Magazin von ABB auch mit Lösungen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit. So wird zum Beispiel eine zertifizierte Komplettlösung vorgestellt, die heute und in Zukunft neue Schutzperspektiven für Gleichstromnetze bietet. ABB bündelt Leistungselektronik, Mechanik, Kühlung, Steuerung, Sensorik und Kommunikation in einem Baustein und ebnet damit den Weg für die leichtere Integration von erneuerbaren Energien ins Netz. Der branchenweit erste Festkörper-Schutzschalter ist das Herzstück der Lösung namens SACE Infinitus, die mikrosekundenschnelle Leistungshalbleiter für die ultraschnelle und sichere Stromunterbrechung nutzt.

Die kontinuierliche Temperaturüberwachung mit den neuen CM-TCN-Relais von ABB erleichtert den Schutz kritischer Anlagen vor kostspieligen Störungen. Die Relais setzen neue Massstäbe in Sachen Benutzerfreundlichkeit, effizientes Setup und Konnektivität. Dank der eingebauten Kommunikationsschnittstelle lässt sich das Relais einfach in die digitale Lösung ABB Ability™ Energy and Asset Manager integrieren, die den Energieverbrauch von Industrieanlagen optimiert. Durch die Überwachung der Temperatur – über die Cloud, in einer Leitstelle oder lokal – können Betreiber Kosten und Risiken minimieren sowie Leistung und Sicherheit maximieren.

„Schutzalgorithmen gewährleisten eine kontinuierliche Stromversorgung, schützen gleichzeitig Menschen und Anlagen und optimieren die Energieeffizienz“, erläutert ABB-CEO Björn Rosengren im Vorwort der Ausgabe. „Sie kommen zunehmend in der gesamten Wertschöpfungskette zum Einsatz, von der Produktion über den Betrieb bis zum Recycling.“

Ein Spezialteil der Ausgabe befasst sich mit Wasserstoff und seiner wichtigen Rolle für die Schaffung eines dekarbonisierten Energiesystems. Wasserstoff bietet Flexibilität, kann Energie speichern und ist für den Transport grosser Energiemengen über weite Entfernungen mit Pipelines und Schiffen geeignet. Die Herstellung von grünem Wasserstoff mit erneuerbaren Energien hat das Potenzial, den Transport-, Strom-, Gas-, Chemie-, Stahl- und Kraftstoffsektor grundlegend zu verändern. Als kleinstes und besonders flüchtiges Molekül im Periodensystem bringt Wasserstoff mit Blick auf seine Herstellung, Beförderung, Speicherung und Nutzung jedoch eine Reihe von Herausforderungen mit sich, für deren Bewältigung ABB verschiedene Instrumentierungs- und Analyselösungen bereithält.

ABB Review erscheint seit 1914 und ist mit 899 bisher veröffentlichten Ausgaben eines der ältesten Unternehmensmagazine überhaupt. Die als technische Inspirations- und Informationsquelle dienende Publikation präsentiert neue Innovationen des Unternehmens aus verschiedenen wissenschaftlichen und technischen Bereichen in einer Vielzahl gewerblicher und industrieller Kontexte und wirft einen Blick auf bedeutende technologische Trends und Themen aus der einzigartigen Perspektive von ABB-
Forschern,-Ingenieuren und -Technikern. Um das Magazin weiterzuentwickeln und passgenau an die Bedürfnisse der Leserschaft anzupassen, wurde im Frühjahr 2022 eine Leserumfrage durchgeführt. Die Ergebnisse werden in der neuen Ausgabe vorgestellt.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105’000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern. www.abb.com

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp