Aktionäre von ABB genehmigen alle Anträge an die Generalversammlung 2024

Aktionäre von ABB genehmigen alle Anträge an die Generalversammlung 2024

Die Aktionäre von ABB haben alle Anträge des Verwaltungsrats an die heute in Zürich, Schweiz, abgehaltene Generalversammlung 2024 genehmigt. An der Generalversammlung nahmen insgesamt 623 Aktionäre teil, die zusammen mit der unabhängigen Stimmrechtsvertreterin 57,7 Prozent des stimmberechtigten Aktienkapitals vertraten.

Die Aktionäre genehmigten die beantragte erhöhte Dividendenausschüttung in Höhe von CHF 0.87 pro Aktie. Die Dividendenauszahlung in der Schweiz ist für den 27. März 2024 geplant. Des Weiteren wurden der Lagebericht, die Konzernrechnung und die Jahresrechnung für 2023 genehmigt. Darüber hinaus erteilten die Aktionäre den Mitgliedern des Verwaltungsrats sowie den mit der Geschäftsführung betrauten Personen für das Geschäftsjahr 2023 Entlastung.

  • ABB-Verwaltungsratspräsident Peter Voser flankiert von CEO Björn Rosengren (links) und dem designierten CEO Morten Wierod bei der Generalversammlung 2024 von ABB in Zürich.
  • ABB-Verwaltungsratspräsident Peter Voser (rechts) mit CEO Björn Rosengren.
  • ABB-Verwaltungsratspräsident Peter Voser (links) mit Morten Wierod, dem designierten CEO von ABB.

Peter Voser wurde als Präsident des Verwaltungsrats von ABB bestätigt. Johan Forssell und Mats Rahmström wurden als neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt, während Jacob Wallenberg und Gunnar Brock, wie bereits bekannt gegeben, nicht zur Wiederwahl antraten. Alle anderen Mitglieder des Verwaltungsrats wurden für eine weitere Amtszeit wiedergewählt: David Constable, Frederico Fleury Curado, Lars Förberg, Denise C. Johnson, Jennifer Xin-Zhe Li, Geraldine Matchett und David Meline.

Des Weiteren genehmigten die Aktionäre die maximale Gesamtvergütung des Verwaltungsrats für die Amtsperiode 2024–2025 und die maximale Gesamtvergütung der Konzernleitung für das Geschäftsjahr 2025. Ferner stimmten die Aktionäre in einer nicht bindenden Konsultativabstimmung für den Vergütungsbericht 2023 sowie für den Sustainability Report 2023, der nach dem überarbeiteten Schweizerischen Obligationenrecht den Aktionären zum ersten Mal zur Abstimmung vorgelegt wurde.

Die endgültigen Ergebnisse der Generalversammlung können auf go.abb/agm eingesehen werden. Am 18. April 2024 legt ABB ihre Geschäftszahlen für das erste Quartal 2024 vor.

Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der englischsprachigen Pressemitteilung von ABB vom 21. März 2024, die Sie unter www.abb.com abrufen können. Im Falle von Unstimmigkeiten gilt die englische Originalversion.

ABB is a technology leader in electrification and automation, enabling a more sustainable and resource-efficient future. The company’s solutions connect engineering know-how and software to optimize how things are manufactured, moved, powered and operated. Building on over 140 years of excellence, ABB’s more than 105,000 employees are committed to driving innovations that accelerate industrial transformation. www.abb.com

Links

Contact us

Downloads

Share this article

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp