Global site

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu ermöglichen und Ihnen nur für Sie relevante Werbung basierend auf Ihrer Nutzung unserer Webseite anzuzeigen. Informationen zu Cookies

Conceptpower DPA Hauptanwendungsbereiche:

Große Rechenzentren - Mittelgroße Rechenzentren - Serverräume und IT-Anwendungen - Schutz von kritischen Prozessen

Zu den Vorteilen einer modularen USV gehört, dass für unterschiedliche Lastsegmente und Installationsorte dasselbe Leistungsschutzkonzept und dasselbe Produkt verwendet werden kann. Bei der Conceptpower DPA 500 bildet jedes 100-kW-Leistungsmodul eine eigene, autonom arbeitende USV. Die Systemleistung kann immer an den Leistungsbedarf angepasst werden, ohne dass es erforderlich ist, das System übermäßig groß auszulegen oder den wachsenden Strombedarf langfristig zu prognostizieren. Um die Kapazität zu steigern, können jederzeit weitere Module nachgerüstet werden.

Der standardisierte Ansatz bei der Steuerung und Regelung des Leistungsschutzes vereinfacht nicht nur die Installation, sondern ermöglicht auch die Einführung eines vereinheitlichten und standardisierten Wartungskonzeptes vor Ort.

Die Vorteile der Standardisierung in einer heutigen Systemumgebung, die sich permanent ändert und keine klaren Prognosen zulässt, liegen auf der Hand: schnellere Implementierung sowie Flexibilität und Skalierbarkeit tragen dazu bei,die Kosten im Griff zu halten. 
Für die USV-Systeme bedeutet dies die Weiterentwicklung der dezentralen Parallelarchitektur und höhere Leistung durch hocheffiziente, modulare Lösungen. Dasselbe Modul kann als Baustein für eine Vielzahl von Anwendungen innerhalb unterschiedlich großer Lastsegmente verwendet werden.

Zu den Vorteilen, die sich daraus ergeben, gehören eine erhöhte Zuverlässigkeit, besseres Risikomanagement sowie ein kostengünstiger und dennoch effizienter Kundendienst, wodurch die Gesamtbetriebskosten sinken.

Conceptpower DPA 500 im Rechenzentrum

In einem Rechenzentrum besteht die Hauptaufgabe der USV darin, die Server zu schützen. Die USV kann zentral oder neben jeder Serverreihe (End of Row) vorgesehen werden (siehe Abbildung). Ein zentrales Leistungsschutzkonzept ist in den meisten Fällen für große Rechenzentren geeignet; ein dezentrales Leistungsschutzkonzept hingegen ist in kleinen Rechenzentren oder großen Rechenzentren mit dezentralem Leistungsschutzbedarf anwendbar.

Die Conceptpower DPA 500 ist dank ihrer modularen und skalierbaren Architektur sowohl für den zentralen als auch für den dezentralen End-of-Row-Leistungsschutz perfekt geeignet.

 


  • Kontakt-Information

    Sie haben Interesse an einem Produkt oder eine Frage?

    Kontaktieren Sie uns