FAQ Smart Sensor Generation 2

Installation
Verwendung, Support & Sicherheit
Benutzerverwaltung
Gateway
Knowledge Base

Montageanleitungen: 


Benutzerhandbuch für die Smart Sensor Platform App und das Web-Portal 
Montageanleitunge für den Smart Sensor für explosionsgefährdete Bereiche 


Welche technischen Voraussetzungen gelten für die Installation und die Verwendung des Smart Sensors

Der Smart Sensor unterstützt Bluetooth® 4.0, 4.1, 4.2, 5.0, und Bluetooth® Low Energy. Eine WirelessHART (HART 7.4) Version ist ebenfalls verfügbar. Wenn die Smart Sensor App nicht im App Store enthalten ist, bedeutet dies, dass das smarte Gerät diese Anforderungen nicht erfüllt. 

Stellen Sie sicher, dass in den Einstellungen Ihres smarten Geräts die Ortungsdienste für die Smart Sensor App aktiviert sind. Dies ist für die Herstellung einer Verbindung zwischen Ihrem Gerät und den Smarten Sensoren erforderlich.  

Unterstützte Betriebssysteme (Januar 2020): 

Minimum Android: 5.1.1
Minimum iOS: 10.3.3*

*nicht für die Aktivierung des Sensors durch Vibration geeignet 

Liste der mindestens notwendigen Internet-Browser-Versionen unter Windows für die geprüfte Verwendung des Smart Sensor Portals (Januar 2020): 

Chrome 78 
Firefox 70
Internet Explorer 11
Edge 18
  

Was ist myABB?

myABB ist ein personalisierter Kanal für ABB-Services zur Steigerung der Anlagenverfügbarkeit, Lifecycle-Optimierung der Geräte sowie der Verbesserung der Betriebseffizienz und Leistung. Für die Verwendung des Smart Sensor Portals und der Smart Sensor App ist ein myABB-Konto erforderlich.  

Erfordert der Smart Sensor ein Abonnement, damit er funktioniert?

Ja. Jeder Smart Sensor verfügt über eine kostenlose 60-Tage-Testphase. Die Testphase beginnt nach der Inbetriebnahme des Sensors an einem Gerät. Nach der Testphase ist ein Abonnement erforderlich, um auf die mit dem Smart Sensor erfassten Daten zugreifen zu können. Derzeit gibt es Abonnements für 1, 2 oder 5 Jahre. 

Was muss ich tun, wenn in meinem Smart-Sensor-Paket Teile fehlen oder defekt sind?

Wenn Sie Defekte am Smart Sensor oder anderen Teilen feststellen, wenden Sie sich an den Lieferanten des Smart Sensors. 

Was muss ich tun, wenn das bei meinem Gerät verwendete Lager nicht in der Smart Sensor App aufgelistet wird, wenn ich den Smart Sensor aktiviere?

Bitte wählen Sie aus der Smart Sensor App den am ehesten entsprechenden Lagertyp aus und wenden Sie sich an den Smart Sensor Support, um die Daten zu dem fehlenden Lager mitzuteilen. 

Auf dem Typenschild des Geräts fehlen einige erforderliche Informationen. Können manche Felder frei gelassen werden?

Wenn benötigte Gerätedaten auf dem Typenschild fehlen, erfragen Sie diese beim Gerätehersteller. Alle Felder müssen präzise ausgefüllt werden, denn die Interpretation der Daten hängt von korrekten Eingabedaten ab.  

Was muss ich tun, wenn das System meldet, dass mein Abonnementcode abgelaufen ist oder bereits verwendet wurde?

Das Ablaufdatum des Abonnementcodes ist auf der Abonnementcode-Seite angegeben. Abonnementcodes verfallen drei Jahre nach dem Kauf, auch wenn sie nicht verwendet wurden. Wenden Sie sich bei weiteren Fragen über support.smartsensor@abb.com an das Smart Sensor Support Team. 


Kann der Smart Sensor von dem Gerät entfernt werden?

Der Smart Sensor selbst kann aus der Halterung genommen werden, nachdem die Abdeckung der Befestigungsschraube abgenommen wurde. Nach dem Lösen der Schraube kann der Sensor abgenommen werden. Die Sensorhalterung ist relativ schwierig zu entfernen und sollte auch nicht entfernt werden.

Hinweis: Das Entfernen der Sensorhalterung kann zu einer Beschädigung des Gerätegehäuses führen, und die Stelle ist dann der Korrosion ausgesetzt. Gehen Sie im Fall einer notwendigen Demontage mit großer Sorgfalt vor.


Kann der Smart Sensor wieder an einem anderen Gerät befestigt werden?

Ja, der Smart Sensor kann an einem anderen Gerät befestigt werden. Hierfür muss der Smart Sensor mit der Smart Sensor App zuerst bei der bisherigen Organisation gelöscht werden. Hierbei können Sie außerdem wählen, ob der interne Speicher des Smart Sensors zurückgesetzt werden soll oder nicht. Nach dem Löschen des alten Geräts können Sie den Smart Sensor wieder für das neue Gerät in Betrieb nehmen. 

Ich habe Probleme mit der Verbindung des Smart Sensors!

Die Bluetooth-Verbindung wird möglicherweise durch Hindernisse, die sich zwischen dem Gerät und dem Smart Sensor befinden, gestört. Stellen Sie sicher, dass der Sensor, wie in der Anleitung für die Smart Sensor App beschrieben, aktiviert ist.  
 
Wenn beim erneuten Versuch der Verbindung oder der Datenübertragung das Problem weiterhin besteht, setzen Sie den Smart Sensor durch Aktivierung der NFC auf Ihrem smarten Gerät zurück und berühren Sie die linke obere Ecke des Smart Sensors mit Ihrem Gerät. Falls diese Maßnahmen das Verbindungsproblem nicht lösen, wenden Sie sich über support.smartsensor@abb.com an das Smart Sensor Support Team. 


 

Dokumente für Verwendung, Support und Sicherheit


Endnutzer Lizenzvertrag 
Flyer und Datenblatt Smart Sensor für explosionsgefährdete Bereiche   
User guide for Smart Sensor Platform app and web portal


Benötigt der Smart Sensor eine Internetverbindung? Kann der Smart Sensor in Bereichen ohne Internetverbindung verwendet werden?

Der Smart Sensor benötigt keine Internetverbindung zur Erfassung der Daten des von ihm überwachten Geräts. Der Smart Sensor speichert die erfassten Daten vorübergehend in seinem internen Speicher. Eine Internetverbindung ist allerdings für die Datenübertragung vom Smart Sensor an den Cloud Server erforderlich. Wenn aufgrund von Verbindungsproblemen die Smart Sensor App kein Ablesen der Messwerte zulässt, sollte das smarte Gerät auf Offline / Flugmodus geschaltet werden und nach dem Auslesen der Messwerte aus dem Smart Sensor wieder eingeschaltet werden. Nachdem eine Internetverbindung hergestellt wurde, lädt die App dann die Messwerte automatisch in die Cloud.

Welchen Batterietyp benötigt der Smart Sensor? Können die Batterien ausgetauscht werden?

Der Smart Sensor ist mit Lithium-Thionylchlorid-Batterien bestückt, die nicht ausgetauscht werden können. Durch das Öffnen des Smart Sensors erlischt die Gewährleistung. Die erwartete Lebensdauer der Smart-Sensor-Batterien beträgt abhängig von der Betriebstemperatur, dem Messintervall und anderen Faktoren bis zu 15 Jahren.
 

Bei welchen Elektromotortypen kann der Smart Sensor verwendet werden?

Der Smart Sensor kann sowohl bei Motoren von ABB als auch anderen Herstellern mit den folgenden Baugrößen verwendet werden: IEC: 56 - 500 und NEMA: 42 - 449 (Sondermotoren entsprechend IEC 500). Der Smart Sensor unterstützt die Überwachung von Motoren mit direktem Netzanschluss sowie Motoren mit Frequenzumrichterregelung (geringe Dynamik) mit einem Frequenzbereich von 10 Hz - 74 Hz

Wie oft erfasst der Smart Sensor die Daten, und kann das Messintervall geändert werden?

Standardmäßig erfasst der Smart Sensor die Daten einmal pro Stunde. Das Intervall kann für jedes Gerät zwischen mindestens 15 Minuten und maximal 12 Stunden eingestellt werden. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Änderung des Intervalls die Lebensdauer der Batterie des Smart Sensors drastisch verlängern oder verkürzen kann. 

Wie kann ich mich mit dem Smart Sensor Support in Verbindung setzen?

Sie können den Smart Sensor Support über support.smartsensor@abb.com erreichen. 

Welche Normen und Zertifikate kommen beim Smart Sensor zur Anwendung?

Die zweite Generation der Smarten Sensoren ist gemäß  ATEX, IECEx and NEC 500 certified.Informationen hierzu finden Sie im Datenblatt.

Was muss ich tun, wenn es Probleme mit der Aktualisierung der Smart Sensor Software gibt?

Die Software-Aktualisierungen sind wichtig, damit der Smart Sensor alle Funktionen ausführen kann. Während der Aktualisierung muss sich das smarte Gerät die ganze Zeit innerhalb der Bluetooth-Reichweite des Smart Sensors befinden. Wenn während der Aktualisierung Probleme auftreten, probieren Sie ein anderes smartes Gerät aus und führen Sie „Konfiguration aktualisieren“ aus dem Hauptmenü der Smart Sensor App aus. Hinweis: Die Aktualisierung kann unbedenklich wiederholt werden, wenn sie misslingt.

Wenn die Aktualisierung trotzdem nicht gelingt, versuchen Sie, den Smart Sensor durch Aktivierung der NFC auf Ihrem smarten Gerät zurückzusetzen und berühren Sie hierbei den Smart Sensor mit Ihrem Gerät. Die Rücksetzung des Sensors verursacht keinen Datenverlust.

Was muss ich tun, wenn ich vermute, dass die von dem Smart Sensor gelieferten Daten nicht stimmen?

Stellen Sie sicher, dass der Smart Sensor korrekt montiert ist. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Gerätedaten in der Smart Sensor App korrekt sind und den Angaben auf dem Typenschild des Geräts entsprechen. Alle Felder müssen präzise ausgefüllt werden, denn die Interpretation der Daten hängt von korrekten Eingabedaten ab. Wenn einige Gerätedaten fehlen, wenden Sie sich an den Gerätehersteller. Wenn Sie weiterhin der Ansicht sind, dass die Daten nicht stimmen, wenden Sie sich an den ABB Service. 

Wo werden die Daten gespeichert und verarbeitet?

Die Daten werden im Smart Sensor, dem smarten Gerät des Nutzers sowie auf dem Server gespeichert und verarbeitet. In dem Smart Sensor abgespeicherte Algorithmen führen die erste Analyse durch, und weitere Analysen erfolgen mit Algorithmen, die auf dem sicheren Cloud-Server von ABB abgelegt sind. 

Von dem Smart Sensor durchgeführte Messungen werden von den Algorithmen, die zur Auswertung der Betriebsparameter entwickelt wurden, verarbeitet und die Ergebnisse werden dann bestimmten Motorschäden zugeordnet. Die Lösung analysiert beispielsweise eine Reihe von Zeit- und Frequenzmessungen, um zu ermitteln, ob Lagerschäden vorliegen. 

In diesem Beispiel ist es möglich, eindeutig festzustellen, ob die auf eine Störung hinweisenden Messwerte von den Motorlagern selbst stammen, da Hersteller und Typ des Motorlagers vom Nutzer eingegeben wurden.

Werden die Daten verschlüsselt an den ABB-Server übertragen?

Für die Datenübertragung an die ABB Cloud werden Verschlüsselungsprotokolle nach Industriestandard verwendet. Die gesamte Cloud-Server-Anwendung erfüllt die Cyber-Sicherheitsrichtlinien von ABB in vollem Umfang. 

Die Daten werden verschlüsselt in der ABB Cloud gespeichert. Das ABB Portal verwendet einen funktionsbasierten Zugriff, um sicherzustellen, dass die Daten nur den Nutzern mit der entsprechenden Berechtigung zur Verfügung stehen. Die Verbindung mit dem ABB Portal ist mit Standard-Verschlüsselungsprotokollen gesichert.  

Verwendet ABB die von den Smarten Sensoren bereitgestellten Daten?

Durch die vom Nutzer in der Endnutzer-Lizenzvereinbarung erteilte Zustimmung erhält ABB das Recht, die von den Smarten Sensoren gelieferten Daten für die Entwicklung und Big-Data-Analyse zu verwenden.

Welches Abonnement ist erforderlich, um auf die Smart Sensor Cloud-Schnittstelle zugreifen zu können?

Die Nutzer können von der Cloud-Schnittstelle für jene Smarten Sensoren profitieren, für die es ein gültiges und aktives ABB Ability™ Smart Sensor-Abonnement gibt. 

Welche Schritte sind die Integration der Smart Sensor Cloud-Schnittstelle erforderlich?

Nutzer müssen die Cloud-Schnittstelle einrichten, um die Daten erfolgreich in ihre eigene Systemsoftware integrieren zu können. Wenn Nutzer dies nicht selbst durchführen möchten, ist die Unterstützung durch einen Systemintegrator erforderlich.

  1. Lesen Sie hierzu die Anleitung: https://search.abb.com/library/Download.aspx?DocumentID=9AKK107728&LanguageCode=en&DocumentPartId=&Action=Launch
  2. Definieren Sie die Auslegungsbestimmungen für die Anwendung wie z. B. - jedoch nicht darauf beschränkt - Integrationsumfang, Validierung und Datenvisualisierung. Nutzer können ihren eigenen Verwendungsfall auf Basis der gegebenen Beispiele erstellen.
  3. Lesen Sie die detaillierte Service-Spezifikation der ABB Ability™ Smart Sensor Cloud-Schnittstelle, die auf die Anwendung des Nutzers zutrifft: https://api.smartsensor.abb.com/swagger
  4. Falls weitere Informationen erforderlich sind, können die Nutzer eine E-Mail an  support.smartsensor@abb.com senden. Das Smart Sensor Support Team liefert dann eine detaillierte, externe Anleitung für die Integration. 


Gibt es Open-Source-Abfragecodes für den Zugang zur Smart Sensor Cloud-Schnittstelle?

Ja, die Abfragecodes sind auf dem GitHub (https://github.com/abb-motors-and-generators/smart-sensor-api-client) veröffentlicht. Diese können als Wirksamkeitsnachweis für Software-Entwickler verwendet werden.

Wo kann ich die benötigten Feature-Codes (für die Smart Sensor Cloud-Schnittstelle Befehle) finden?

Siehe hierzu Abschnitt 6.4 dieser Anleitung: https://search.abb.com/library/Download.aspx?DocumentID=9AKK107728&LanguageCode=en&DocumentPartId=&Action=Launch

Dokumente für die Benutzerverwaltung

Anleitung für die Smart Sensor Plattform App und das Internetportal


Wo kann ich die Trenddaten meines Geräts verfolgen?

Durch folgende Einstellungen im Smart Sensor Portal:  

→ „Gerätedetails“ (Menü auf der ersten Seite)
→ „Gerätedetail“ 
→ Organisation, Geräte-Gruppe und Gerät auswählen 
→ Wählen Sie die gewünschten Daten und Parameter aus, die in der Grafik dargestellt werden sollen

Worin liegen die Unterschiede zwischen der App und dem Portal?

Die Smart Sensor App wird für die Aktivierung, Inbetriebnahme und Löschung von Geräten benötigt. Darüber hinaus bietet sie den Nutzern, die sich nicht einer Organisation anschließen möchten, Optionen zur Nutzung des Geräts. Die neuesten Messwerte zum Gerät werden ebenfalls in der App angezeigt.

Das Smart Sensor Portal ermöglicht den Zugang zu Organisationen und weiteren Analysedaten des Geräts. Über das Portal können die Administratoren der Organisation auch Geräte- und Nutzer-Gruppen verwalten.

Portal und App haben für die Benutzerfreundlichkeit die gleichen Funktionalitäten.  

Muss ich mich einer Organisation anschließen?

Nein, müssen Sie nicht. Der Smart Sensor kann ohne Organisation aktiviert und verwendet werden. Wenn Sie sich jedoch einer Organisation anschließen, können Sie die Daten des Smart Sensors mit anderen Nutzern innerhalb derselben Organisation teilen. 

Kann ich meine Organisation wechseln?

Ja, das können Sie. Die Organisation des Nutzers kann über die Smart Sensor App und das Smart Sensor Portal geändert werden. Hinweis: Die Erstellung neuer Organisationen ist nur mit der Smart Sensor App möglich. Wenn der Nutzer mehreren Organisationen angehört, werden die Daten der aktiven Organisation im Portal und der App angezeigt.  

Wie kann ich ein Gerät aus meiner Organisation löschen?

Geräte können mit der Smart Sensor App gelöscht werden. 

Was sind Geräte- und Nutzer-Gruppen?

Mit einer Geräte-Gruppe können Geräte zusammengefasst, kategorisiert und die Zugriffsrechte verwaltet werden. Eine Geräte-Gruppe ist immer einer Organisation zugeordnet. „Sonstige Geräte“ wird automatisch als Geräte-Gruppe angelegt, wenn eine neue Organisation erstellt wird.

Eine Nutzer-Gruppe setzt sich aus Nutzern derselben Organisation zusammen, die Zugang zu einer bestimmten Geräte-Gruppe (Geräte-Gruppen) erhalten können. Weitere Informationen finden Sie in der Anleitung für die Smart Sensor Plattform App und das Internetportal.

Wie kann ich die Geräte-Gruppe eines Geräts ändern?

Die Geräte-Gruppe kann über die Smart Sensor App durch Anwahl von „Gerät transferieren” im Aufklappmenü Geräte oder über das Organisationsmanagement des Portals → Geräte-Gruppen geändert werden.  

Wie kann ich „Meine Geräte“ im Smart Sensor Portal finden?

Durch folgende Einstellungen im Smart Sensor Portal:  

→ "Gerätedetails" (Menü auf der ersten Seite)
→ "Gerätedetail" 
→ Organisation und "Sonstige Geräte" auswählen

Gateway Dokumente: 

Gateway Installationshandbuch 
Gateway Installationshandbuch (Huawei E8372)
Gateway Benutzerhandbuch (Cassia)

Gibt es ein Ex/ATEX-zertifizierten Gateway? 

Ja, das Gateway kann in einem Ex/ATEX-zertifizierten Gehäuse bestellt werden. Wenden Sie sich hierfür an den ABB Service.

Wie weiß ich, welche Smarten Sensoren sich in der Reichweite des Gateways befinden? 

Informationen hierzu finden Sie im  Gateway Installationshandbuch. Beachten Sie, dass es nach der Installation bis zu 3 Stunden dauern kann, bis die erste Ablesung erfolgt, und das Hinzufügen neuer Sensoren zum Ablesezyklus des Gateways bis zu 24 Stunden dauern kann, nachdem der Sensor in die Reichweite des Gateways eingefügt wurde.

Wie groß ist die Reichweite des Gateways mit Bluetooth® Low Energy? 

Die Reichweite von Bluetooth® Low Energy hängt von der Umgebung des Gateways und den sich darin befindenden Hindernissen ab. Die geschätzte Reichweite in einer Fabrikumgebung beträgt 25-65 Meter.


Was benötige ich außerdem, um das Gateway verwenden zu können

Internetverbindung: 

Eine Internetverbindung ohne VPN (offenes Netzwerk). Als Anschlussoptionen stehen PoE (Power-over-Ethernet), ein Ethernet-Kabel oder WiFi zur Verfügung.

Spannungsversorgung: 

Wenn keine PoE-Verbindung zur Verfügung steht, benötigt das Gateway eine Spannungsversorgung (PoE Injector). 

Ethernet-Kabel: 

Für die Anschlussoptionen PoE oder Wi-Fi wird ein Ethernet-Kabel benötigt.
Bei einer Ethernet-Kabelverbindung werden zwei Ethernet-Kabel benötigt.

Computer: 

Ein mit einem WiFi-Adapter ausgestatteter Computer wird zur Konfiguration des Gateways benötigt.

Welche Bandbreite wird für die Datenübertragung zwischen einem Gateway und der ABB Cloud benötigt?  

Das zu erwartende Datenvolumen beträgt 250 MB + 50 MB/Sensor pro Monat.

Warum liest mein Gateway nicht regelmäßig / in stabilen Intervallen aus?

Das Gateway versucht, jeden Smart Sensor einmal pro Stunde zu verbinden. Allerdings ist es möglich, dass es Messungen lediglich einmal pro Tag in das Smart Sensor Portal hochlädt. Dies hängt von der Umgebung des Gateways, der Stabilität der Internetverbindung und anderen Faktoren ab. Da der Smart Sensor die Messungen selbst intern entsprechend dem benutzerdefinierten Messintervall speichert, gehen auch dann keine Messwerte verloren, wenn das Gateway sie nicht stündlich in das Smart Sensor Portal hochlädt.

Der Smart Sensor ist nicht als Echtzeit-Messgerät konzipiert, und sein Funktionsprinzip als Langzeit-Zustandsüberwachungsgerät bedeutet, dass der Wert des Smart Sensors in der stabilen Langzeitüberwachung liegt. Deshalb beeinträchtigt das möglicherweise unregelmäßige Hochladen der Messwerte durch das Gateway nicht die Messungen und die durch den Smart Sensor vorgenommenen Analysen.


Terminologie

Durch den Smart Sensor überwachte Parameter sind auf der Seite  Gerätedetails des Smart Sensor Portals beschrieben. Zu jedem Parameter gehört eine kleine „i“-Schaltfläche, über die eine Beschreibung des betreffenden Parameters geöffnet werden kann. 

Gerätegruppe:

Mit Hilfe von Geräte-Gruppen werden Geräte zusammengefasst und kategorisiert sowie die Zugriffsrechte verwaltet. Eine Geräte-Gruppe ist immer einer Organisation zugeordnet. „Sonstige Geräte“ wird automatisch als Geräte-Gruppe angelegt, wenn eine neue Organisation erstellt wird.

KPI:

Key Performance Indicator

Dimensionsfaktor:

Eine Information über das Lager, die für jede Kugellagerkugel den Abstand zwischen ihrem Mittelpunkt und dem Mittelpunkt des Lagerkreises angibt. Der Dimensionsfaktor lässt sich durch Addition des Außen- und des Innenradius des Lagers und Division der Summe durch 2 errechnen.

Zustandstrend:

Gibt in Prozent die Anzahl der beeinträchtigten Geräte unter den Geräten an, auf die der Nutzer Zugriff hat.

Einstellen des Strommesswerts:

Hiermit kann der Nutzer den Strommesswert eingeben, während das Gerät mit Nennlast läuft. Die Kalibrierung des Stroms auf diese Weise verbessert die Genauigkeit der Leistungsberechnung des Smart Sensors.

Abonnementcode:

Damit alle Funktionen des Smart Sensor Portals genutzt werden können, ist ein Abonnement erforderlich. Wenn Sie ein Abonnement abschließen möchten, gehen Sie zum  ABB Ability Marketplace™ oder wenden Sie sich an Ihren ABB Service.
 

Nutzergruppe:

Eine Nutzer-Gruppe setzt sich aus den Nutzern derselben Organisation zusammen, die Zugang zu einer bestimmten Geräte-Gruppe erhalten können.

 

Icons & Symbole

Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern.

Wenden Sie sich an den Smart Sensor Support, wenn Ihnen unbekannte Symbole oder Icons aufgefallen sind.


Select region / language

Beliebte Links