ABB-Technologie senkt Energieverbrauch des InterContinental Hotels Madrid um 40 Prozent

Ein historisches Hotel erfüllt seine Umweltziele mit ABB-Antrieben und Hochleistungsmotoren. Der Energieverbrauch wurde um 445.000 kWh pro Jahr reduziert – genug, um Wasser in zwei Millionen Wasserkochern zu erhitzen.

Die InterContinental Hotels Group (IHG) ist mit rund 5.000 Hotels in zwölf Marken führend in Sachen Nachhaltigkeit. Mit ihrem Nachhaltigkeitsprogramm "Green Engage" hat die IHG ihre Hotels und Resorts bereits in die Lage versetzt, den Energieverbrauch zwischen 2013 und 2017 um bis zu 25 Prozent zu senken. Ein Schwerpunkt der Energieeinsparung sind die HLK-Systeme –Heizung, Lüftung, Klimatechnik –, die zwischen 60 und 80 Prozent des Energieverbrauchs eines Hotels ausmachen können.

Das InterContinental Madrid ist ein wichtiger Erfolg im Green Engage Programm der IHG. Das 5-Sterne-Hotel am Paseo de la Castellana ist seit seiner Eröffnung vor 65 Jahren ein Wahrzeichen der spanischen Hotellerie. Es empfängt jährlich rund 100.000 Gäste, darunter Präsidenten, Königshäuser, Prominente und Geschäftsleute.

"Durch das IHG Green Engage Programm muss jedes Hotel definierte Umweltziele erreichen. Aber es kann nie Kompromisse bei Komfort oder Bequemlichkeit für unsere Gäste geben", erklärt Esteban Ro-driguez, Chefingenieur des InterContinental Hotels Madrid. Eine detaillierte Energiebefragung von Exel Industrial, dem offiziellen Anbieter für Vertrieb, Support, Service und Engineering von ABB in Madrid, hat erneut bestätigt, dass der Energieverbrauch des Hotels hoch war, insbesondere in den acht Pumpengruppen, die die HLK-Systeme versorgen sowie für die Warmwasserversorgung für die Gästezimmer, Küchen und andere Einrichtungen sicherstellen.

Auf Basis dieser Erkenntnisse wurden die Pumpsysteme mit 13 variablen Drehzahlantrieben ABB ACH550 (VSDs) und 16 Elektromotoren mit IE3-Energieeffizienzklassifizierung ausgestattet und in Gebäudemanagementsysteme integriert. Dieses Upgrade sorgt für mehr Stabilität und höhere Energieeffizienz, da die Motorgeschwindigkeiten nun genau an den jeweiligen Bedarf angepasst werden.

Die intelligenten Antriebslösungen von ABB ermöglichen Energieeinsparungen von rund 40 Prozent und helfen der IHG, die Ziele von Green Engage nicht nur zu erreichen, sondern zu übertreffen. Über ein Jahr summiert sich das auf 445.000 Kilowattstunden (kWh), wodurch die jährliche Energierechnung des Hotels um 37.000 Dollar gesenkt wird. Dies bedeutet, einen prognostizierten Return on Investment in weniger als zwei Jahren.

Durch das Green Engage-Programm wurde die CO2-Bilanz des Hotels um 253 Tonnen Kohlendioxid (CO2) pro Jahr reduziert. Wenn ähnliche Energieeinsparungen in nur einem von vier der weltweit geschätzten 187.000 Hotels (laut STR Global) erreicht werden könnten, könnten die globalen CO2-Emissionen um fast 12 Millionen Tonnen pro Jahr reduziert werden – ähnlich wie bei der Stilllegung von drei Kohlekraftwerken.

Untersuchungen der International Tourism Partnership (ITP) zeigen, dass die Hotellerie derzeit ein Prozent aller weltweiten Emissionen verursacht. Diese Zahl wird mit dem weiteren Wachstum des Tourismus steigen, wobei die Gesamtzahl der Hotelzimmer bis 2050 von 17,5 Millionen auf über 25 Millionen ansteigen wird.

Links

Kontaktieren Sie uns

Downloads

Diesen Artikel teilen

Facebook LinkedIn Twitter WhatsApp